DEL - Augsburger Panther verpassen beim 2:3 gegen Straubing die Play Off Chance

 

(DEL/Augsburg) (Oliver Winkler) Der Kampf um die Play Offs ist vorbei. Die Panther werden den zehnten Platz nicht mehr erreichen können. So sehen das zahlreiche Fans der Schwaben, die nach der Niederlage gegen das Schlusslicht der Deutschen Eishockey Liga keine optimistischen Phrasen finden konnten. In der Tat fehlen den Panthern momentan schon sieben Punkte auf die zehnte Position. Verlieren ist ab sofort verboten. 

 

G90F3033

(Foto: Dunja Dietrich) 

 


 

Dabei hat es nach dem Wunder gegen den EHC Red Bull München am vergangenen Dienstagabend gut ausgesehen. Es folgte eine Niederlage bei den Schwenninger Wild Wings. Halb so wild, dachten sich Anhänger und vor allem auch Headcoach Mike Stewart, der sich im Interview mit Telekom Sport optimistisch gab. Es hätte ja keiner ahnen können, dass das Schlusslicht der Deutschen Eishockey Liga noch Lust hat mitzuspielen. 

 

Der Start gelang aber der Heimmannschaft. Gabriel Guentzel bediente Matthew White mit einem weiten Pass. White passte vor das Straubinger Tor. David Stieler versuchte Sebastian Vogl zu überwinden. Sein Versuch, den Puck mit seiner Kelle zwischen die Schoner von Vogl abzufälschen, scheiterte aber. Dafür konnte er beim zweiten Versuch die Scheibe über die Linie bringen und das Curt - Frenzel Stadion bereits in der ersten Spielminute jubeln lassen. Mehr kam von den Augsburger Panthern in der ersten Hälfte des ersten Drittels aber nicht. Und das obwohl die Schlussphase der Hauptrunde unter dem Motto "Kämpfen um die Play Offs" gespielt wird. Die Straubing Tigers übernahmen die dominante Rolle und brachten Olivier Roy im Tor der Augsburger mächtig in Schwierigkeiten. Kurz vor Schluss bekamen die Hausherren aber eine Power Play - Möglichkeit. Wie so oft in den vergangenen Partien wollte nicht viel gelingen. 

 

Auch im Mittelabschnitt stieg die Klasse der Partie nicht wirklich an. Michael Conolly glich in der 29. Spielminute zum 1:1 aus. Auch das änderte nichts daran, dass das Spielgeschehen und die Qualität auf dem Eis der Tabellenposition beider Teams entsprach und das obwohl die Augsburger Panther im Normalfall hätten deutlich stärker und besser sein können - wahrscheinlich auch müssen. 

 

Im finalen Abschnitt kam der AEV dann doch in Fahrt und schoss sich erneut in Führung. Wenn da nicht Michael Hedden wäre, der das Tor von Daniel Schmölz fast schon wertlos machte. Scott Valentine feuerte einen guten Handgelenkschuss ab. Daniel Schmölz fälschte ab und überwand den machtlosen Sebastian Vogl im Tor der Straubing Tigers. Zwei Minuten später konterte Michael Hedden und glich aus. Alles auf Anfang, die Hausherren starteten von Null. Die Panther spielten gut, hielten ein hohes Tempo und scheiterten, vor allem im nachfolgenden Power Play, an der miserablen Chancenverwertung. Die Gäste machten es besser und zeigten, wie es richtig geht. James Bettauer kam nach einem Abwehrfehler der Augsburger Defensive zu einer aussichtsreichen Position. Olivier Roy war geschlagen, Bettauer feierte zusammen mit dem Vorlagengeber Alexander Oblinger den bitteren Führungstreffer der Straubing Tigers

 

Die Antwort der Heimmanschaft war Aggressivität, volle Power und viel Elan. An der schmerzhaften Niederlage änderte das aber Nichts mehr. Am Mittwochabend präsentiert sich die Mannschaft von Mike Stewart bei den Eisbären Berlin, bevor am Freitagabend das nächste Derby im CFS wartet: Der ERC Ingolstadt ist zu Gast. Schon vor den Partien ist, aus Sicht der Panther, klar: Verlieren ist verboten. 



Augsburger Panther eishockey-online.com

Mehr Informationen über den Eishockey Club Augsburger Panther wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder vom EHC Red Bull München in unserer Galerie.

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Deutschlandcup seit der Gründung im Jahr 1987.

 

Weitere DEL Eishockey News

iserlohn nbb 18022019
18. Februar 2019

DEL - 8:2 in Iserlohn! Nürnberg geht auch am Seilersee unter

(DEL/Iserlohn) (Patrick Rüberg) Zu einem (auch in der Höhe) verdienten Heimerfolg kamen die Iserlohn Roosters gegen die Thomas Sabo Ice Tigers und… [weiterlesen]
17. Februar 2019

DEL - Die Kölner Haie müssen eine bittere Niederlage von 1:6 gegen München einstecken

(DEL/Köln) (ST) Es ist fast geschafft, die Hauptrunde der DEL Saison 2018/2019 neigt sich dem Ende. Heute am 47. Spieltag stand für den KEC das… [weiterlesen]
deg erc 17022019
17. Februar 2019

DEL - Trotz bitterem Ausgleich holt Düsseldorf wichtige Punkte

(DEL/Düsseldorf) PM Einst kehrte die Düsseldorfer EG durch einen Finalsieg gegen den ERC Ingolstadt in die DEL zurück. Ein Jahr später rückten auch… [weiterlesen]
hult 2
17. Februar 2019

DEL - Schwenninger Wild Wings gewinnen in Bremerhaven in der Verlängerung

(DEL/Schwenningen) PM Die Schwenninger Wild Wings konnten den ersten Saisonsieg gegen Bremerhaven einfahren. Vor 4.581 gewann die Mannschaft von… [weiterlesen]
52259306 155591468650984 2706713287864614912 n
17. Februar 2019

DEL - Augsburg Panther drehen Spiel und siegen mit 3:2 n.V. gegen Straubing Tigers

(DEL/Straubing) (MA) Ein spannendes Spiel vor guter Kulisse sahen die ca. 400 mitgereisten Fans aus Straubing. Augsburg wäre bis zum ersten Treffer… [weiterlesen]

 


 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 244 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen