DEL - Thomas Sabo Ice Tigers gewinnen hochklassiges Topspiel gegen Eisbären Berlin mit 2:1

 

(DEL/Nürnberg) (Oliver Winkler) Der Hauptsponsor der THOMAS SABO IceTigers nannte vor der Saison die Qualifikation für die Champions Hockey League, neben dem Einzug ins Play Off Finale, als eines der Saisonziele. Die Eisbären Berlin sind der direkte Verfolger des Titelanwärters, der in den vergangenen vier Wochen nicht besonders meisterlich auftrat und nur zwei Mal nach sechzig Minuten als Sieger vom Eis ging. Vor einer ausverkauften Halle gelang den IceTigers, dank eines hervorragenden Torhüters zumindest der 2:1 Sieg nach Penalty Shootout. 

 

DSC 5361 Iloveimg Resized

(Foto: Birgit Eiblmaier) 

 


 

Die Mannschaft von Rob Wilson (Headcoach, THOMAS SABO Ice Tigers) hat Probleme in der Offensive. Vor allem das Überzahlspiel bereitet den Franken starke Kopfschmerzen. Dabei ist das Power Play ein Faktor, der in engen Play Off Spielen über Erfolg und Misserfolg entscheidet. Es mangelt an der Bewegung und an der Anzahl der Schüsse. Der Biss und die Bewegung waren im Topspiel von der ersten Sekunde an gegeben. David Steckel feuerte bereits nach fünfzehn Sekunden den Puck in Richtung Berliner Tor, scheiterte aber an einer blitzschnellen Reaktion von Petri Vehanen. Niklas Treutle hingegen scheiterte beim ersten Schussversuch der Eisbären Berlin. Mark Olver kam mit viel Tempo in die offensive Zone gelaufen und zog mit voller Kraft ab. Der Puck sprang am Schlittschuh von Tom Gilbert ab und landete hinter Niklas Treutle an der Latte. Auf der anderen Seite war es immer wieder Yasin Ehliz, der für Aufruhr im Gästeblock sorgte. Gleich drei Mal innerhalb von sieben Minuten brachte er die Abwehr der Eisbären ins Straucheln. Für Vehanen reichte es nicht. Die Gäste kamen nach fast zehn Minuten zurück in die Partie und nahmen das Zepter an sich. Aber auch Niklas Treutle blieb standhaft und glich die Fehler seiner Vordermänner mit grandiosen Saves aus. Beide Torhüter machten einen fast schon fehlerfreien Job. Nur zwei Tore kamen aus 140 Schüssen zu Stande. 

 

Der erste Treffer gehörte, völlig verdient, den Hausherren. Leonhard Pföderl brachte die Scheibe nach nur 40 Sekunden in die gegnerische Zone und schoss aus dem Handgelenk ins Tor. Die Freude der ausverkauften Nürnberger Arena hätte nicht von Dauer sein müssen. Nur wenige Augenblicke später hätte Kai Wissmann ausgleichen können. Wissmann traf aber nur den Pfosten und verschob den drohenden Ausgleich. Aber auch James Sheppard und Micki DuPont scheiterten. Treutle zeigte, wie gewohnt, eine hervorragende Leistung und hielt Nürnberg im Spiel.

 

Im Schlussabschnitt passierte dann das, was passieren musste. Die IceTigers schalteten auf Abwehr, die Eisbären Berlin auf Angriff. Den Franken gelang das in den ersten zehn Minuten ausgezeichnet. Es schien, als hätte Uwe Krupp kein Ass im Ärmel, das die IceTigers aus der Ruhe bringen könnte. Nürnberg hätte sogar davonlaufen können. Leonhard Pföderl und David Steckel scheiterten aber im Alleingang gegen Vehanen und gaben damit drei Punkte ab. Patrick Buzas verlor den Puck vier Minuten vor Schluss an der Bande. Dadurch entstand ein Chaos vor Niklas Treutle, indem sich Jamie MacQueen den Puck schnappte und neben Treutles Schoner einschob. Beide Mannschaften hätten in der Schlussphase das Spiel entscheiden können, scheiterten aber an der Chancenverwertung. Auch in der, vorsichtig geführten, Overtime sollte es keine Entscheidung geben.

 

Im Penalty Shootout bewies Niklas Treutle, dass er der beste Torhüter der Deutschen Eishockey Liga ist. Petr Pohl verschaffte sich Selbstvertrauen für die kommenden Spiele und überwand Petri Vehanen mit einem sagenhaften Penalty Schuss. Die THOMAS SABO IceTigers verteidigen damit den zweiten Tabellenplatz gegen die Eisbären Berlin. 

 


 728x90 Eishockey Online  V2



Nuernberg

Mehr Informationen über den Eishockey Club Thomas Sabo Ice Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Thomas Sabo Ice Tigers von eishockey-online.com

www.eishockey-nuernberg.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Nürnberg von eishockey-online.com.

 

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2Fdeb_jubel_olympia2018.jpg&w=250&h=150&zc=1
21. Februar 2018

Olympia 2018 - Sensation! Deutschland schlägt Schweden und steht im Halbfinale

(Olympia 2018/PyeongChang) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft hat in Südkorea die Sensation perfekt gemacht und den… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2Fdeb_jubel_ol2018.jpg&w=250&h=150&zc=1
20. Februar 2018

Olympia 2018 - Deutschland schlägt die Schweiz und steht im Viertelfinale von PyeongChang

(Olympia 2018/PyeongChang) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft hat das Qualifikationsspiel gegen die Eidgenossen aus der… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2Fdeb_bank_olympia2018.jpg&w=250&h=150&zc=1
19. Februar 2018

PyeongChang 2018 - Qualifikationsspiele für das Viertelfinale, DEB Team trifft auf die Schweiz

(Olympia 2018/PyeongChang) (Christian Diepold) Am Dienstag, den 20. Februar 2018 geht das olympische Eishockeyturnier mit den Qualifikationsspielen… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2017_2018%2Fdk_17022018_04.jpg&w=250&h=150&zc=1
18. Februar 2018

Abschiedsspiel von Daniel Kreutzer - eine DEG Legende sagt Tschüss!

(DEL/Düsseldorf) (Christian Diepold) 9.000 Zuschauer fanden den Weg in das ehrwürdige Stadion an der Brehmstraße in Düsseldorf und feierten… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2FDominikSchlumpf_DC16.jpg&w=250&h=150&zc=1
18. Februar 2018

Olympia 2018 - Ein "Schlumpf" namens Dominik für die Schweiz in PyeongChang

(Olympia 2018/PyeongChang) (Stefan Diepold) Er ist nicht blau und Waldbeeren (Schlumpfbeeren) mag er auch nicht - im Gegenteil Dominik Schlumpf ist… [weiterlesen]

 


 

 

 

Eat Theball Hockey 12

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

 

Tipico Livewetten

 

Eol Shop 300 254

Gäste online

Aktuell sind 1163 Gäste online