DEL - Die Kölner Haie gewinnen in einer spannenden Partie gegen Bremerhaven 5:2

 

(DEL/Köln) (ST) Die Hauptrunde neigt sich dem Ende, nur noch wenige Spiele sind zu absolvieren, dabei ist jeder Punkt entscheidend. An diesem Sonntag gewannen die Kölner Haie dann in einem wichtigen Spiel gegen die Pinguins aus Bremerhaven vor 14.201 Zuschauern in der LANXESS arena 5:2.

 

 

 

8FW 0969

 

Foto: Ingo Winkelmann


 

Diese Saison ist für den KEC geprägt von Aufs und Abs. Siege und Niederlagen wechseln sich ab, es gibt keine Konstanz. So auch in der letzten Woche als die Haie auf Bayern Tour auswärts unterwegs waren. Am Mittwoch siegte Peter Draisaitls Mannschaft gegen den Tabellen Zweiten Nürnberg mit 3:1, am vergangenen Freitag jedoch mussten sie dann gegen München, die relativ konstant auf Platz eins in der Saison verweilten, eine bittere Schlappe von 5:0 hinnehmen. Und das in einem gerade äußerst engen Kampf um die Playoff Plätze.

 

Die Tabelle ist diese Saison noch enger als in den Jahren davor. Auf den Plätzen vier bis elf ist noch alles möglich, denn die Clubs trennen teilweise nur zwei Punkte oder sie liegen gleich auf. Jeder Punkt zählt nun, denn das Playoff-Aus soll vermieden werden. So kämpft auch Bremerhaven um eine möglichst gute Platzierung. Nur zwei Punkte trennten sie vor dem Spiel von Köln. Die Pinguins befanden sich mit 69 Punkten auf Platz vier und der KEC mit 67 Punkten auf Platz sieben.

 

Demnach versprach das Spiel ein harter Kampf zu werden, psychisch als auch physisch. Die Erwartungen erfüllten sich.

 

Im ersten Drittel begegneten sich die zwei Mannschaften auf Augenhöhe. Beide stürmten zum Tor und drückten. Es begann mit Tempo, das sich bis zum Ende hielt. Bremerhaven machte zunächst in der Defensive die Räume eng, so dass der KEC nicht zum Zug kam. In der zweiten Minute erzielte Bremerhaven durch Cory Quirk das erste Tor. Das Spiel lief zunächst aber fünf Minuten weiter, die Schiedsrichter hatten den Videobeweis gefordert, hatten aber fünf Minuten keine Unterbrechungsmöglichkeit, daher musste dann auch die Uhr auf die zweite Minute zurückgestellt werden. In der neunten Minute glichen die Haie durch Ben Hanowski im Powerplay, Nicolas Jensen saß wegen Beinstellens auf der Bank, aus. Das Drittel endete mit 1:1 und einigen heißen Wortgefechten zwischen beiden Mannschaften, die aber nicht in handgreiflichen Auseinandersetzungen mündeten.

 

Im Mittelabschnitt versuchten beide den Druck zu erhöhen. Das Drittel begann zunächst mit einer vom ersten Drittel hinüber gezogenen Überzahlsituation für die Haie. Bremerhaven versuchte viel, um eine erneute Führung zu erreichen, doch Gustaf Westlau im Tor des KEC hielt dem stand. Nach und nach übernahmen die Haie die Spielführung. In der 32. Minute fiel dann auch das lange erarbeitete zweite Tor für Köln durch Alexandre Bolduc, sein erstes Saisontor. Am Ende drückten die Pinguins noch einmal, kamen aber nicht mehr ran, es endete 2:1.

 

Das Schlussdrittel blieb schnell und sorgte für einige Spannung, zunächst schien es bei einem knappen Ergebnis zu bleiben. Doch in der 48. Minute lief Felix Schütz mit dem Puck aufs Tor zu und traf. Eine Minute später erhöhte dann noch Justin Shugg zum 4:1 für Köln. In der 57. Minute war es dann wieder Schütz mit einem schnellen Tor, der den Sack zumachte und sein zweites Tor in der Partie schoss. 13,5 Sekunden vor der Schlusssirene erlangte Bremerhaven dann noch ein zweites Tor, das aber lediglich Ergebniskosmetik war. Am Ende blieb es bei 5:2 für Köln.

 

Insgesamt war eine spannende und auch wie erwartet hart umgekämpfte Partie in dieser sich dem Ende neigenden Hauptrunde. Die Haie spielten als Mannschaft zusammen und erzielten offensiv die nötige Tore für den Sieg. Die Defensive agierte kompakt und ließ dem Gegner wenig Raum. Zudem entschärfte Gustaf Wesslau gefährliche Möglichkeiten der Pinguins. Das erste Drittel spielten beide Mannschaften gezielt und kämpferisch. Im zweiten Drittel übernahm Köln über lange Strecken die Führung bevor sie dann im letzten Drittel Bremerhaven mit ihrem Spielsystem überrollten. Felix Schütz zeigte Entschlossenheit und Kreativität im Torabschluss, so konnte er zwei Treffer für sich verbuchen. Vorm Tor spielten die Haie nicht zu kompliziert und machten die nötigen Tore. Der KEC siegte verdient mit 5:2. Nach der Partie erklärte Trainer Draisaitl: "Wir haben heute im dritten Drittel so gespielt, wie ich mir das vorstelle und endlich auch Kapital aus unseren Möglichkeiten geschlagen. Der Treffer von Alex Bolduc zum 2:1 war sehr wichtig für uns. Danach konnten wir heute sehr gut mit der Führung arbeiten“. (Quelle: www.haie.de)


Am kommenden Dienstag geht es gegen die Straubing Tigers zum letzten Mal in der Hauptrunde in Köln weiter. Um 19.30 Uhr geht es los.

 

 

 

 


 

000000000000000000000119Mehr Informationen über den Eishockey Club Kölner Haie wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-deutschland.info - Alle Weltmeisterschaften, Olympischen Spiele.

shop.eishockey-online.com - eishockey-online.com ist Vermarkter der Gameworn Eishockeytrikots des DEB.

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2FDSC_4129.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. November 2018

DEL - Thomas Sabo Ice Tigers verlieren Auswärtsspiel in Bremerhaven mit 2:1

(DEL/Bremerhaven) (Redaktion) Trotz des hohen 7:1-Erfolgs der THOMAS SABO Ice Tigers gegen die Iserlohn Roosters vor der Länderspielpause passierte… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fingolstadt%2F2017_2018%2Fingolstadt_bank_03012018.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. November 2018

DEL - Ingolstadt verliert in Wolfsburg - drei Wolfsburger Powerplaytore waren zwei zuviel

(DEL/Ingolstadt) (Werner Hentschel) Nachdem der letzte Gegner des ERC Ingolstadt, der EHC Red Bull München, im First Row Game in Schwenningen… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fberlin%2F2018_2019%2Fimago36582026h.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. November 2018

DEL - Eisbären holen wichtige Punkte gegen Krefeld

(DEL/Berlin) PM Die Eisbären Berlin besiegten am Freitagabend den Tabellennachbarn aus Krefeld mit 5:3 und fuhren dadurch drei wichtige Punkte im… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2018_2019%2F2018-11-16_duesseldorf_augsburg.jpg&w=250&h=150&zc=1
16. November 2018

DEL - Düsseldorfer EG bezwingen zuhause die Augsburger Panther

(DEL/Düsseldorf) PM Hätte man uns vorher erzählt, dass es am 18. Spieletag dieser Saison gegen die Augsburger Panther um die Verteidigung des vierten… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2018_2019%2FJeff-Zatkoff---Iserlohn-3-Patrick-Rberg.JPG&w=250&h=150&zc=1
16. November 2018

DEL - Straubing Tigers setzen sich gegen Iserlohn Roosters knapp mit 2:1 durch

(DEL/Straubing) (MA) In einem packenden und spannenden Spiel setzten sich die Tigers durch die Tore von Mike Connolly und Jeremy Williams gegen… [weiterlesen]

 


 

https://adserver.adtech.de/adserv/3.0/1439/6626858/0/170/ADTECH;loc=300

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 820 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen