DEL - Iserlohn Roosters beenden Heimserie der Mannheimer Adler mit 3:2

 

(DEL/Mannheim) (SK) - Mit zuletzt sechs Heimsiegen in Folge und dem sensationellen 7:3-Auswärtssieg über Wolfsburg vom vergangenen Freitagabend schienen die Adler wieder im Aufwind. Entsprechend klar dürfte wohl die Zielsetzung vor der heutigen Partie gegen die Gäste aus Iserlohn gewesen sein. Am Ende einer  urchwachsenen Partie, stand zwar ein Tor durch Chad Kolarik (22.) auf der Habenseite, aber auch gleich drei Treffer durch Jack Combs (49.), Marko Friedrich (51.) und Luigi Caporusso (57.) auf Seiten der Gäste vom Seilersee. Trotz langer Führung musste sich das Team von Bill Stewart am Ende geschlagen geben.

Mannheim Iserlohn 13102017 2

 

(Foto: Tina Kurz)

 


Die Sauerländer entführten somit die drei so wichtigen Punkte im Kampf um die Playoff-Platzierungen. War das Freitagsspiel noch ein einziges Torfeuerwerk mit insgesamt zehn Treffern, so waren Tore im ersten Drittel Fehlanzeige. Beide Mannschaften spielten zwar von Beginn an druckvoll und mit viel Tempo, wirkliche Torgefahr wollte aber auf beiden Seiten nicht aufkommen. Vielmehr glich das Auftaktdrittel einem Abtasten mit guten Einschussmöglichkeiten auf beiden Seiten. Überhaupt bot sich ein recht ausgeglichenes Bild. Die Partie wogte so vor sich hin und die sechs zu sechs Torschüsse nach den ersten zwanzig Minuten sprachen da eine deutliche Sprache. Die Hausherren konnten die leichten Vorteile und die beiden unbeschadet überstandenen Unterzahlsituationen noch nicht zu ihren Gunsten nutzen.

 

 

Das sollte sich aber direkt zu Beginn des Mittelabschnitts ändern. In eigener Unterzahl durch die Strafe gegen David Wolf schnappte sich Chad Kolarik den Puck und ließ Sebastian Dahm im Tor der Gäste keine Chance. Mit dem 1:0 waren die Adler nun definitiv am Drücker und tauchten ein ums andere Mal gefährlich vorm Iserlohner Gehäuse auf. Doch Dahm war sowohl beim Solo von David Wolf (28.) als auch im ersten Mannheimer Powerplay gegen Luke Adam (30.) und Thomas Larkin (31.) sowie kurz darauf gegen Mathieu Carle (33.) zur Stelle. Auch die Reihe mit Luke Adam, Chad Kolarik und Devin Setoguchi (35.) mühte sich, konnten die Scheibe aber einfach nicht über die Linie bringen, so dass es mit dem knappen Vorsprung von 1:0 in die zweite Pause ging.

 

 

Der Schlussabschnitt begann verheißungsvoll mit gleich zwei guten Chancen über Luke Adam (41./44.), doch sehr zum Leidwesen der Blau-Weiß-Roten durften dieses Mal die mitgereisten Gästefans jubeln. Jack Combs nutzte die Vorarbeit von Travis Turnbull und Jason Jaspers zum sehenswerten 1:1-Ausgleich (49.). Der Treffer gab den Roosters merklich Auftrieb. Knapp zwei Minuten waren nämlich vergangen, da durften die Sauerländer schon wieder jubeln. Dieses Mal war es Marko Friedrich, der den Patzer von Garrett Festerling für ein Solo nutzte und das 2:1 aus Gästesicht nachlegte (51.). Den Doppelschlag galt es jetzt erst einmal zu verkraften, doch im folgenden Powerplay traten die Quadratestädter einfach zu harmlos auf, so dass die Roosters diese Strafe unbeschadet überstehen konnten.

 

 

Und die Iserlohner witterten nun endgültig ihre Chance auf drei wichtige Punkte und machten Druck auf Dennis Endras im Mannheimer Tor. Fast schon unvermeidlich war da dann das 1:3 durch Luigi Caporusso drei Minutenvor der Schlussirene. Die Partie schien damit schon fast entschieden. Zur Ehrenrettung der Adler muss man aber sagen, dass sie sich noch nicht geschlagen gaben, zumal zwei Tore zu diesem Zeitpunkt im Spiel noch im Bereich des Möglichen waren. Und fast schien es sich zu bewahrheiten: Matthias Plachta verkürzte mit 90 Sekunden auf der Uhr auf 2:3 für seine Farben (59.). Danach war die Stimmung auf dem Höhepunkt, die 11.564 Zuschauer wollten ihr Team zum Ausgleich und die Verlängerung gehen sehen.

 

 

Ein Umstand den die Iserlohner und ihr Schlussmann aber mit aller Macht zu verhindern wussten. Die Iserlohner sicherten sich so die vollen drei Punkte. Mit der 2:3-Niederlage geht es für die Adler bereits am kommenden Dienstag weiter, wenn Spitzenreiter EHC Red Bull München in der SAP-Arena zu Gast sein wird (30. Januar 2018, 19.30 Uhr), ehe es dann, bedingt durch die Olympia-Pause, erst am 2. März 2018 mit dem (hoffentlich nur vorerst) letzten Heimspiel auf heimischen Eis weitergeht.

 


Spiel vom 28. Januar 2018

 

Adler Mannheim -  Iserlohn Rooster (0:0|1:0|1:3)

 

Tore:
1:0 |22.| Chad Kolarik (Luke Adam, Mark Stuart)
1:1 |49.| Jack Combs (Travis Turnbull, Jason Jaspers)
1:2 |51.| Marko Friedrich
1:3 |57.| Luigi Caporusso (Blaine Down, Sasa Martinovic)
2:3 |59.| Matthias Plachta (Mathieu Carle, Chad Kolarik)
 
Zuschauer:
11.564

 

 


Mannheim

Mehr Informationen über den Eishockey Club Adler Mannheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Adler Mannheim von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Eishockey Weltmeisterschaften und Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fu20%2Fwm2018%2FDEB_aut_09122018_2.JPG&w=250&h=150&zc=1
09. Dezember 2018

Deutschland gewinnt holprigen Auftakt bei der U20 Weltmeisterschaft 2018 gegen Österreich

(U20WM 2018 Div.1/Füssen) (Christian Diepold) Die deutsche U20 Eishockey Nationalmannschaft hat die Eröffnungspartie gegen das Nachbarland aus… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fingolstadt%2F2018_2019%2FJUXX8789.jpg&w=250&h=150&zc=1
08. Dezember 2018

DEL - Mike Collins macht den Unterschied für Ingolstadt, Zwei Punkte und Platz-6 für das Shedden-Team

(DEL/Ingolstadt) (Werner Hentschel) Auch wenn es nur um drei Punkte im Ligaalltag und die direkte Qualifikation der Playoffs geht, stand das heute… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2FBE7_0186_1.jpg&w=250&h=150&zc=1
08. Dezember 2018

DEL - Thomas Sabo Ice Tigers gewinnen Retirement-Game gegen Red Bull München mit 4:1

(DEL/Nürnberg) (Redaktion) Eine emotionale Zeremonie, vier hervorragende Nürnberger Tore und die vermeintlich beste Saisonleistung der Thomas Sabo… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fiserlohn%2F2018_2019%2FTurnbull-Poulin.jpg&w=250&h=150&zc=1
08. Dezember 2018

DEL- Iserlohn: 3:2 gegen die Eisbären Berlin. Iserlohn mit Arbeitssieg

(DEL/Iserlohn) (Patrick Rüberg) Am Ende wurde es noch richtig knapp! 3:0 führten die Iserlohn Roosters im Heimspiel gegen die Eisbären Berlin,… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fmuc_nbb_14012018.jpg&w=250&h=150&zc=1
08. Dezember 2018

DEL - Red Bull München verliert in Nürnberg

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat das Derby bei den Thomas Sabo Ice Tigers mit 1:4 (1:3|0:0|0:1) verloren. Vor 7.672 Zuschauern in… [weiterlesen]


 

https://adserver.adtech.de/adserv/3.0/1439/6626858/0/170/ADTECH;loc=300

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Aktuelle Transfers

 

Cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

Gäste online

Aktuell sind 1129 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen