DEL - Thomas Sabo Ice Tigers feiern 5:1 "Six - in - a - row" Sieg gegen den EHC Red Bull München

 

(DEL/Nürnberg) (Oliver Winkler) Was war das für eine Dominanz: Die Thomas Sabo Ice Tigers haben den EHC Red Bull München im ausverkauften Topspiel des deutschen Eishockeys mit einem Klassenunterschied geschlagen. Die Mannschaft von Don Jackson kam von der ersten Minute an nicht ins Spiel und kassierte fünf Tore von David Steckel, Leonhard Pföderl, Dane Fox, Marcus Weber und Marius Möchel. Erst Maximilian Kastner schaffte es, zumindest den Ehrentreffer zum 5:1 zu verwandeln. Der momentan klare Hausherr in der Deutschen Eishockey Liga ist gefunden: Die Thomas Sabo Ice Tigers gewinnen das sechste Spiel in Folge gegen die Red Bulls und sichern sich die Tabellenführung.  

 

Stecks München

(Foto: Birgit Eiblmaier) 

 


 

Die Nürnberger Arena platzte aus den Nähten und eine stellenweise ohrenbetäubende Lautstärke lud zum Spitzenspiel der Deutschen Eishockey Liga: Der EHC Red Bull München war zu Gast bei den Thomas Sabo Ice Tigers. Das Ziel des Spiels war klar: Der Sieger ist die beste Mannschaft Deutschlands. Dementsprechend zahlreich vertreten waren auch die Anhänger der Red Bulls, die mit Hilfe von Schiffen, Zügen und Bussen anreisten. Zurück auf dem Eis war Leonhard Pföderl, weshalb Rob Wilson (Headcoach Nürnberg) auf Petr Pohl verzichten musste. Auch der Schwede Nichlas Torp musste erneut in Zivil zuschauen, da er als überzähliger Ausländer keinen Platz im starken Kader der Franken fand. Don Jackson (Headcoach München) schenkte David Leggio sein Vertrauen, im Tor der Hausherren startete Niklas Treutle

 

Treutle bekam direkt in den ersten Sekunden des Spiels etwas zu tun: Brooks Macek kam nach dem Fehler von Dane Fox in der Nürnberger Zone zum Puck und lief alleine auf das Tor zu. Marcus Weber wusste sich nicht anders zu helfen, als den frühen Treffer mit einem Stockschlag zu verhindern, der München direkt im Anschluss die erste Überzahlsituation bot. Die Defensive der Ice Tigers stand nahezu perfekt, sodass keine nennenswerten Situationen entstehen konnten. Ab dem Zeitpunkt übernahm Nürnberg das Kommando: Patrick Köppchen scheiterte, nach einer perfekten Hereingabe von Marius Möchel, an David Leggio. Kurz zuvor hatte Brandon Segal haarscharf am Münchner Pfosten vorbeigeschossen. Auch Leonhard Pföderl durfte sich von Leggios Qualität überzeugen, ehe zum ersten Mal Freude aufkam: John Mitchell kontrollierte den Puck hinter dem Tor der Gäste, übergab dann auf David Steckel, der vors Tor fuhr und einwandfrei ins Kreuzeck traf (1:0). Auch beim zweiten Treffer war die Reihe von David Steckel aktiv: Diesmal bediente Steckel seinen Mitspieler Leonhard Pföderl, der ohne zu Warten abzog und David Leggio zum zweiten Mal im Spiel überwand (2:0). Zu dem Zeitpunkt hätte die Mannschaft von Rob Wilson alles mit den Red Bulls machen können, Marcus Weber scheiterte allerdings im Alleingang am Torpfosten. 

 

Das zweite Drittel startete ebenfalls mit einer Überzahlsituation für die Gäste, die auch diesmal kaum Chancen mit sich brachte. Der Puck rollte einmal über die Torlinie, was aber nichts am Spielstand änderte. Der Hauptschiedsrichter Sirko Hunnuis entschied, ohne den Videobeweis einzusehen, auf "kein Tor" und das zurecht: Der Puck wurde durch eine aktive Kick - Bewegung durch einen Münchner Schlittschuh ins Tor befördert worden. Ein paar Minuten später zeigten die IceTigers dann, wie ein Power Play auszusehen hatte. Patrick Reimer kam, dank Philippe Dupuis, an den Puck und täuschte einen direkten Schuss an, passte dann aber quer auf Dane Fox. Fox wartete nicht lange und traf per Direktschuss zum 3:0. Damit schrieb sich Fox, nach langer Scorer - Pause, im zweiten Spiel in Folge auf den Spielberichtsbogen. Auf der anderen Seite wollte sich keiner auf den Spielberichtsbogen verewigen. Der amtierende Meister war völlig aus dem Spiel genommen. Trotz lautstarker Ansagen von Don Jackson kamen Patrick Reimer, Steven Reinprecht und Yasin Ehliz in den nachfolgenden Spielminuten zu drei Großchancen, die nicht zum vierten Tor führten. Einen großen Anteil daran hat auch David Leggio, der trotz der schwachen Vorstellung seiner Vordermänner alles versuchte, um weitere Treffer zu verhindern.  

 

Eine schwache Vorstellung sah auch Dominik Kahun, der im Interview mit Basti Schwele die abgerufene Leistung und Spielweise seiner Mannschaft kritisierte. Man müsse aufwachen und anfangen, Eishockey zu spielen. Sonst würde man im Schlussabschnitt noch ein paar Tore mehr kassieren. 

 

Und so kam es auch: Bereits zu Beginn des dritten Drittels kam ein Spieler zum Torerfolg, der sich seinen Treffer seit über 20 Spielen hart erarbeitet hat: Marcus Weber kam an der blauen Linie zum Puck, schoss halbhoch in Richtung Tor und traf flach zum 4:0. David Leggio war in dem Fall machtlos, da ihm die Sicht verdeckt war. Weber hatte sich in den letzten Monaten stark weiterentwickelt und scheint in der Abwehr und im Sturm problemlos einsetzbar zu sein. Die Vorentscheidung im absoluten Spitzenspiel als Lohn für monatelange Arbeit zu bekommen, ist sicherlich gerechtfertigt. Doch das war noch nicht alles: Auch Patrick Buzas und Marco Pfleger kamen zu nennenswerten Chancen, scheiterten aber an mangelhafter Ausführung. Einen schwächeren Moment von David Leggio suchte sich der Nürnberger Marius Möchel aus, der seine Konterchance zum deutlichen 5:0 verwandelte. Daran änderte auch Maximilian Kastner nichts, der nur eine halbe Minute später zum 5:1 Ehrentreffer kam, der von nahezu keinem der 7500 Zuschauer wahrgenommen wurde. Die Fans der Thomas Sabo Ice Tigers feierten den Eishockey - Wahnsinn mit Standing Ovations, während sich die enttäuschten Fans der Red Bulls auf dem Weg zu den Bussen machten.

 

Ohne Frage: Der EHC Red Bull München hat kein gutes Spiel abgeliefert. Das ändert aber nichts daran, dass die Thomas Sabo Ice Tigers mit einem Klassenunterschied gewonnen haben und verdient (Zitat, Kommentator Basti Schwele) "die beste Mannschaft Deutschlands" sind. Nicht vergessen werden darf, dass das Brot am Ende der Saison geteilt wird - wenn Pavel Gross und seine Mannschaft erneut vor den Pforten der Nürnberger Arena stehen (?). Ob sich München und Nürnberg diesmal im Finale treffen bleibt offen und vor allem davon abhängig, welche Mannschaft die Ehre hat, in den Play Offs gegen Wolfsburg zu spielen.

 

Einen kaum neutralen Blog, mit (natürlich!) fundierter Berichterstattung, zu den Auswärtsspielen der Thomas Sabo Ice Tigers gibt es unter folgendem Link zu finden und ist jedem zu empfehlen, dem der Begriff "Meinungsfreiheit" bekannt ist: https://oliverwinkler.org/category/deutsche-eishockey-liga/

 


 728x90 Eishockey Online  V2



Nuernberg

Mehr Informationen über den Eishockey Club Thomas Sabo Ice Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Thomas Sabo Ice Tigers von eishockey-online.com

www.eishockey-nuernberg.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Nürnberg von eishockey-online.com.

 

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fkoeln%2F2017_2018%2FKEC-vs.-AEV-17.12.17.JPG&w=250&h=150&zc=1
18. Dezember 2017

DEL - Starke Kölner Haie besiegen die Augsburger Panther souverän mit 6:3

(DEL/Köln) (ST) Die Kölner Haie erwarteten am vergangenen Sonntag die Augsburger Panther. Das Spiel in der LANXESS arena fand vor 9.807 Zuschauern… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FNuernberg%2F2017_2018%2FBremerhaven.jpg&w=250&h=150&zc=1
18. Dezember 2017

DEL - Thomas Sabo Ice Tigers feiern Eishockeyfest gegen Bremerhaven mit 7:4!

(DEL/Nürnberg) (Oliver Winkler) Der torreiche dritte Advent war schon fast zu Ende, da war die Partie zwischen den THOMAS SABO Ice Tigers und den… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fwolfsburg%2F2017_2018%2Fwob_jubel_17122017.JPG&w=250&h=150&zc=1
17. Dezember 2017

DEL - Grizzlys Wolfsburg schlagen Eisbären Berlin Kris Foucault mit Hattrick

(DEL/Wolfsburg) PM Was für ein Spiel! Die Grizzlys Wolfsburg konnten sich in einem hochklassigen Derby mit 7:4 (3:2 | 3:0 | 1:2) gegen die Eisbären… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2FDSC_0039.JPG&w=250&h=150&zc=1
17. Dezember 2017

DEL - Krefeld schlägt Ingolstadt deutlich mit 7:3! (4:0/2:2/1:1)

(DEL/Krefeld) (RS) Der ERC Ingolstadt hatte gegen die Krefeld Pinguine am heutigen Abend nicht viel zu melden! ( Foto Ralf Schmitt ) Zwei Tage nach… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2017_2018%2Fdeg_mannheim17122017.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. Dezember 2017

DEL - Düsseldorfer EG holt drei Punkte gegen die Adler

(DEL/Düsseldorf) PM Wir alle kennen diese Eishockey-Magie. Wenn eine hart kämpfende Mannschaft alles gibt und die Stimmung auf den Rängen durch das… [weiterlesen]

 


 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 1175 Gäste online