Deutschland verliert beim Deutschland Cup auch gegen die Slowakei

 

(DEB/Nationalmannschaft) (Christian Diepold) Mit einer 0:3 Niederlage im zweiten Spiel beim Deutschland Cup 2017 in Augsburg im ausverkauften Curt-Frenzel-Stadion (6.139) gegen die Slowakei konnte das Team von Bundestrainer Marco Sturm auch am zweiten Tag keine Punkte einfahren und trifft morgen zum Abschluss auf das Team aus den USA.

7518852048 IMG 9818

(Foto: Stefan Diepold)

 


Weniger als 24 Stunden waren seit der 2:8 Klatsche gegen Russland vergangen, dann musste das DEB Team gegen den amtierenden Deutschland Cup Sieger aus 2016 die Slowakei ran. Das Nachmittagsspiel war mit über x.xxx Zuschauer ganz gut besucht. Die Slowakei hatte das gestrige Eröffnungsspiel gegen müde Amerikaner mit 2:1 gewonnen.

 

 

Marco Sturm gab den beiden Youngstern Loibl und Eder nochmals die Chance sich nach den guten Leistungen von gestern auf internationaler Bühne zu bewähren, im Tor stand erneut der Ingolstädter Timo Pielmeier. Eine weitere Änderung gab es mit dem C auf der Brust, welches gestern noch Marcus Kink getragen hatte und heute Patrick Hager.

 

 

Die Slowakei zeigte von Beginn eine sehr abgeklärte Leistung, das Vorchecking funktionierte bestens und so kam die Deutsche Mannschaft nur sehr schwer ins Spiel. Nach vier Minuten nutzten die Titelverteidiger eine Überzahlsituation zur 1:0 Führung. Das DEB Team kam zwar vereinzelt zu Torchancen, jedoch nicht wirklich zwingend genug, die Beste hatte der Mannheimer Marcus Kink, als er das Außennetz traf. Mit dem knappen Rückstand ging es dann in die erste Drittelpause.

 

 

Marco Sturm hatte seinem Team in der Drittelpause anscheinend einiges auf den Weg mitgegeben, denn nach dem Wiederanpfiff präsentierte sich die deutsche Mannschaft völlig verändert und war drauf und dran den Ausgleich zu erzielen. Gegen Mitte des zweiten Drittels gab es ein Powerplay und einige aussichtsreiche  Möglichkeiten, doch die Schüsse waren noch zu ungenau. Deutschland hatte die Partie fest in den Händen und drückte auf den Ausgleich. In der 37. Minute rettete leider der slowakische Pfosten vor dem Ausgleich. Jetzt heisst es geduldig weiterzuspielen, dann wird schon eine Scheibe über die Linie rutschen.

 

 

Das DEB Team machte dort weiter wo sie im Mittelabschnitt aufgehört hatten und spielten weiterhin druckvoll nach Vorne, doch die Angriffsbemühungen blieben weiterhin

erfolglos. Nach einer Strafzeit konnten die Slowaken die Scheibe im anschliessenden Powerplay unglücklich ins deutsche Tor schieben. Zu diesem Zeitpunkt völlig unverdient, aber symptomatisch für das Spiel. Deutschland drückt und drückt schießt aber kein Tor und die Slowakei nutzt eine Chance eiskalt aus. Wie auch schon in der gestrigen Partie gegen Rußland verliert man das Spiel auf der Strafbank.

 

 

Eine bittere Pille für das DEB Team, die sich für das Turnier viel vorgenommen hatten und gegen Russland über 30. Minuten sehr gut gespielt hatten und im heutigen Spiel auch über weite Strecken das Geschehen auf dem Eis bestimmt hatten, jedoch keine Tore erzielen konnten. Bei über zwei Minuten vor dem Ende nahm Marco Sturm Timo Pielmeier vom Eis und versuchte nocheinmal alles, aber die Slowaken trafen zum Abschluss ins leere Tor.

 


Deutschland - Slowakei 0:3 (0:1|0:0|0:3)

 

Tore:
0:1|05.|Martin Bakos PPT

0:2|48.|Marcel Hascak (Bubela) PPT

0:3|60.|Peter Ceresnak Emptynet

 


Zuschauer:

6.139 (ausverkauft)

 

 

Best Player of the Game:
Deutschland: Timo Pielmeier
Slowakei: Patrik Rybar

 

 



 

Deutsche Eishockeynationalmannschaft Logeishockey-online.com ist Partner & Sponsor des Deutschen Eishockey Bund und vermarktet die Original Gameworn Eishockeytrikots der Nationalmannschaft, welche im SHOP verfügbar sind.

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 405 Gäste online