DEL - Die Kölner Haie verlieren trotz guter Leistung gegen die Eisbären Berlin mit 2:4

 

(DEL/Köln)  (ST) Es war Dienstag und das dritte Heimspiel in Folge einer kurzen Zeit für die Kölner Haie. Die Mannschaft und 10.092 Zuschauer erwarteten die Eisbären Berlin in der LANXESS arena. Die Partie versprach spannend und brisant zu werden, doch trotz einer guten Leistung mussten die Kölner das Soiel gegen die Hauptstädter mit 2:4 verloren geben.

 

Felix Schutz 21102017

(Foto Ingo Winkelmann)

 


Nach dem verdienten 5:1 - Sieg am Sonntag gegen die Grizzlys aus Wolfsburg wollte der KEC nun gegen das Team von Uwe Krupp nachlegen. Für die Fans der Haie stellte sich zu Beginn die Frage, können die Haie nun Konstanz zeigen und erneut einen Sieg zu Hause behalten? Denn am Freitag mussten sie gegen Ingolstadt eine bittere Niederlage einstecken, am Sonntag jedoch machten sie diese durch eine souveräne Leistung wieder wett. Wie würde nun das dritte Heimspiel in Folgen enden? "Wir haben gegen ein sehr gutes Team gespielt. Beide Mannschaften hatten heute viele gute Momente und wir hatten genug Chancen um zu gewinnen. Wir müssen aber mehr Kapital aus unseren Chancen schlagen. Auch wenn der Berliner Torhüter heute heiß gelaufen ist", so Cory Clouston im Anschluss. (Quelle: www.haie.de)

 

 

Die Kölner befanden sich vor dem Spiel auf einem sicheren Platz fünf, die Berliner jedoch mit fünf Punkten mehr auf Platz drei. Für Köln also gab es noch Luft nach oben. Im ersten Spiel der beiden gegeneinander in Berlin verlor der KEC knapp mit 3:2, ein weiterer Grund heute die drei Punkte zu in Köln zu sichern.

 

 

Cory Clouston setzte erneut Justin Peters im Tor ein. Zudem griff er auf einen Förderlizenz Spieler zurück, Lucas Dumont hatte seinen ersten DEL Einsatz. Ist dies die Reaktion auf die Kritik, dass Köln und besonders Cory Clouston Nachwuchsspieler nicht genug fördert?

 

 

Das erste Drittel begann noch etwas zögerlich, gewann aber immer mehr an Schwung. Köln mit einer guten Offensive, dennoch gelang ihnen zunächst kein Tor. Den Berlinern hingegen gelang das erste Tor in der 9. Minute, Sean Backman war der Schütze. Im Folgenden kam Köln immer besser ins Spiel und erzielte den Anschlusstreffer in der 16. Minute durch Ryan Jones. Zuvor musste

 

 

Der Mittelabschnitt blieb es ein harter Kampf. Die Kölner mit mehr Spielanteilen und einigen Möglichkieten, die aber Petri Vehanen parierte. Auf der Gegenseite entschärfte Justin Peters die ein oder andere Möglichkeit durch die Berliner. Einige Strafzeiten der Hauptstädter konnte der KEC nicht nutzen. IN der 40. Minute erhöhte Berlin auf 1:2 durch Jamie Macqueen.

 

 

Das Schlussdrittel war geprägt von einem Aufbegheren Kölns, doch es war ein schweres Durchkommen. In der 53. Minute das Tor für Berlin durch Danny Richmond, bitter für Köln. In der 57. MInute kam Köln noch einmal heran, Kai Hospelt schoss das 2:3, doch einen Ausgleich erzielten die Domstädter nicht mehr. Der empty netter durch Thomas Oppenheimer in der 59. Minute besiegelte den Berliner Sieg.

 

 

Insgesamt spielten die Haie eine gute Partie, die aber nicht mit Toren belohnt wurde. Im Tor der Berliner Eisbären zeigte Petri Vehanen eine überzeugende Leistung. An ihm scheiterte die Kölner Offensive immer wieder. So endete das Spiel ernüchternd mit 2:4 für den KEC. Lucas Dumonts Debüt im Haie Trikot war entsprechend gut. Am Freitag reisen die Kölner Haie dann nach Nürnberg, Beginn ist um 19.30 Uhr.

 

 

 


 

 000000000000000000000119Mehr Informationen über den Eishockey Club Kölner Haie wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-deutschland.info - Alle Weltmeisterschaften, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910

shop.eishockey-online.com - eishockey-online.com ist Vermarkter der Gameworn Eishockeytrikots der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft.

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fbremerhaven%2F2017_2018%2FBremerhaen_bank_2.JPG&w=250&h=150&zc=1
23. November 2017

DEL - Fischtown Pinguins unterliegen effektiver spielenden Eisbären Berlin

(DEL/Bremerhaven) (Norbert Lenga) Bremerhaven kommt nach der Deutschland-Cup Pause einfach nicht so richtig in Fahrt, die Dritte Niederlage nach der… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fiserlohn%2F2017_2018%2Fiserlohn_koeln_23112017.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. November 2017

DEL - Derby zwischen Iserlohn Roosters und Kölner Haie geht bis ins Penaltyschießen

(DEL/Iserlohn) PM Es war ein rassiges Westderby, mit allem, was sich ein Hockeyfan wünschen kann. Aus einem 0:3-Rückstand machten die Sauerländer in… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2017_2018%2Fdeg_straubing_22112017.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. November 2017

DEL - Dritter Sieg in Folge für Düsseldorfer EG - 3:2 Erfolg über Straubing

(DEL/Düsseldorf) PM Die Düsseldorfer EG kommt allmählich ins Rollen. Gegen die Straubing Tigers landeten zum dritten Mal in Folge drei Punkte auf dem… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fschwenningen%2F2017_2018%2FHFG_6267.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. November 2017

DEL - Schwenninger Wild Wings müssen sich Grizzlys Wolfsburg geschlagen geben

(DEL/Schwenningen) (BM) Aufgrund der Tabellenkonstellation konnte dieses Spiel schon fast als Topspiel gewertet werden. Schwenningen als… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fkrefeld_nbb_21112017.JPG&w=250&h=150&zc=1
22. November 2017

DEL - Krefeld Pinguine verlieren im Penaltyschießen gegen Thomas Sabo Ice Tigers

(DEL/Krefeld) (Ralph Schmitt) Das Wunder von Krefeld blieb zu zwei Teilen aus. Die Ice Tigers aus der Norris nahmen zwei Punkte mit aus der… weiterlesen

 


 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 456 Gäste online