DEL - Straubing Tigers senden ein Lebenszeichen beim 3:2 Erfolg über Augsburger Panther

 

(DEL/Straubing) (MA) Es war ein guter Schritt nach vorne, was die Straubing Tigers heute ihren Fans boten. Mit viel Spielfreude, der nötigen Disziplin und einem Levko Kopar, der zum Matchwinner wurde, legten sie eine überzeugende Leistung im bayrischen Duell gegen Augsburg aufs Parkett. Die Gäste taten sich über weite Strecken schwer, ihr Spiel gegen die taktische Marschroute der Niederbayern durchzubringen. Beide Trainer sprachen nach dem Spiel von einem taktisch geprägten Duell, das stets fair blieb.

 

 

Straubing 3 08102017

(Foto: Birgit Eiglmaier)


 

Die Tigers begannen etwas defensiver um erst einmal nicht in Rückstand zu geraten und etwas Sicherheit im eigenen Spiel zu bekommen. Der AEV blieb ebenfalls verhalten. Es kamen meist nur Schüsse aus der zweiten Reihe. Gefährlich wurde es dann, als die Augsburger in Überzahl agierten, allerdings für die Panther. Steven Zaleswki war in Unterzahl durchgebrochen und scheiterte allein vor Jonathan Boutin. Das Powerplay der Gäste blieb harmlos und auch als erneut ein Straubinger in der Kühlbox saß, sah es zuerst nicht nach einem Erfolg aus. Dennoch fand ein Schuss von Michael Davies sein Ziel. Halbhoch schlug es bei MacIntyre ein und die Panther führten mit 0:1 (14.). Die Gastgeber waren um ihre Chancen bemüht, kamen ein ums andere mal vors Tor aber immer stand ein Verteidiger oder Boutin noch im Weg. So auch als Levko Koper aus ähnlich aussichtsreicher Position, wie zuvor Zalewski, allein vor Boutin vergab. Wo auch großer Nachholbedarf ist, zeigte sich gegen Ende des ersten Abschnitts. Das Überzahlspiel der Tigers war zu schwach um überhaupt den AEV in Bedrängnis zu bringen.

 


Den Hausherren gelang im Mitteldrittel ein Blitzstart. Nach 21 Sekunden stand es 1:1 (21.) Jeremy Williams konnte sich nach einem Querpass von Mike Hedden gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und schlenzte zum Ausgleich den Puck ins Netz. Die Niederbayern blieben weiter am Drücker und bekamen das Spiel in den Griff. Jonathan Boutin war mehrmals gefragt, als seine Vorderleute vergeblich versuchten die Tigers vom Tor fernzuhalten. Dennoch konnten sie den zweiten Treffer für Straubing durch Mike Zalewski (31.) nicht verhindern. Levko Koper sah die Lücke und bediente seinen Mitspieler prächtig. Der zog sofort ab und Boutin lenkte mit seinem Arm den Puck ins Tor. Die Gäste spielten diszipliniert weiter, ließen sich durch den Rückstand nicht verunsichern und kamen wieder zu mehr Chancen. Wie aus dem nichts kam der Ausgleich zum 2:2 durch Thomas Holzmann (35.). Bei einem Querpass hielt er die Kelle rein und fälschte den Puck ins Tor ab. Die Zeit darauf zu reagieren war füf MacIntyre zu kurz. Es blieb beim Gleichstand nach vierzig Minuten.

 


Erneut kamen die Straubinger besser aus der Kabine. Es dauerte keine zwei Minuten und der Puck zappelte schon wieder im Tor der Fuggerstädter. Der bei Ex-Coach Bill Stewart nicht mehr berücksichtigte Levko Koper (42.) stand vor dem Tor völlig frei und verwertete den Pass von Max Renner zur 3:2 Führung. Überhaupt machte Koper sein bestes Spiel im Dress der Tigers und auch bei allen anderen Akteuren sah man die zurückgekehrte Spielfreude. Das machte es natürlicht für die Panther nicht einfacher. Immer wieder war für sie bereits in der Mittelzone Endstation, weil sie an eine gut organisierte Defensive des Gegners trafen. Knappe sechs Minuten vor dem Ende sollte somit auch Aleksander Polaczek die beste Möglichkeit zum Ausgleich vergeben. Vor allem in den letzten beiden Spielminuten als Gäste Trainer Mike Stewart versuchte den Torhüter vom Eis zu nehmen, spielten die Niederbayern clever. Erst 48 Sekunden vor dem Ende gelang es den Augsburgern sechs Feldspieler aufs Eis zu bringen. In dieser alles entscheidenden Phase behielt Drew MacIntyre die Übersicht und entschärfte die letzten beiden Schüsse der Panther. Die Erleichterung über die drei Punkte war bei Fans und Spielern deutlich zu spüren.

 

 

Spiel vom 22.10.2017


Straubing Tigers - Augsburg Panther 3:2 (0:1|2:1|1:0)

 

Tore:
0:1 |14.|Michael Davies (White, Guentzel) PP 1
1:1 |21.|Jeremy Williams (Klassen, Hedden)
2:1 |31.|Mike Zalewski (Koper, Yeo)
2:2 |35.|Thomas Holzmann (Boutin)
3:2 |42.|Levko Koper (Madaisky, Renner)

 


Strafen:

Straubing 6 - Augsburg 2
(4-2/0-0/2-0)


Schiedsrichter:
HSR Sirko Hunnius, Lasse Kopitz
LSR Wayne Gerth, Jonas Merten


Zuschauer:
3.664

 

Aufstellung:

Straubing Tigers: MacIntyre, Vogl - Yeo, Klassen; Renner, Edwards; Jobke, Madaisky; Bettauer - Hedden, S. Zalewski, Williams;
Koper, Loibl, M. Zalewski; Schönberger, Brandl, Röthk; Dotzler, Mitchell, Oblinger

 

Fehlende Spieler: Connolly, MacKinnon, Pätzold,


Augsburg Panther: Boutin, Meisner - Valentine, Lamb; Tölzer, Guentzel; Rekis, Cundari; Sezemsky - Trevelyan, LeBlanc, Parkes;
Holzmann, Stieler, Schmölz; Davies, Trupp, White; Polaczek, Kretschmann, Hafenrichter

 

Fehlende Spieler: Dinger, Sternheimer, Dürr, Thiel, Detsch

 

 




128

Mehr Informationen über den Eishockey Club Straubing Tigers wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910.

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fbremerhaven%2F2017_2018%2FBremerhaen_bank_2.JPG&w=250&h=150&zc=1
23. November 2017

DEL - Fischtown Pinguins unterliegen effektiver spielenden Eisbären Berlin

(DEL/Bremerhaven) (Norbert Lenga) Bremerhaven kommt nach der Deutschland-Cup Pause einfach nicht so richtig in Fahrt, die Dritte Niederlage nach der… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fiserlohn%2F2017_2018%2Fiserlohn_koeln_23112017.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. November 2017

DEL - Derby zwischen Iserlohn Roosters und Kölner Haie geht bis ins Penaltyschießen

(DEL/Iserlohn) PM Es war ein rassiges Westderby, mit allem, was sich ein Hockeyfan wünschen kann. Aus einem 0:3-Rückstand machten die Sauerländer in… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2017_2018%2Fdeg_straubing_22112017.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. November 2017

DEL - Dritter Sieg in Folge für Düsseldorfer EG - 3:2 Erfolg über Straubing

(DEL/Düsseldorf) PM Die Düsseldorfer EG kommt allmählich ins Rollen. Gegen die Straubing Tigers landeten zum dritten Mal in Folge drei Punkte auf dem… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fschwenningen%2F2017_2018%2FHFG_6267.jpg&w=250&h=150&zc=1
23. November 2017

DEL - Schwenninger Wild Wings müssen sich Grizzlys Wolfsburg geschlagen geben

(DEL/Schwenningen) (BM) Aufgrund der Tabellenkonstellation konnte dieses Spiel schon fast als Topspiel gewertet werden. Schwenningen als… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fkrefeld_nbb_21112017.JPG&w=250&h=150&zc=1
22. November 2017

DEL - Krefeld Pinguine verlieren im Penaltyschießen gegen Thomas Sabo Ice Tigers

(DEL/Krefeld) (Ralph Schmitt) Das Wunder von Krefeld blieb zu zwei Teilen aus. Die Ice Tigers aus der Norris nahmen zwei Punkte mit aus der… weiterlesen

 


 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 438 Gäste online