DEL - Mannheimer Adler mit glanzlosem 3:1-Sieg über ERC Ingolstadt

 

(DEL/Mannheim) (SK) - Mühsam, glanzlos und zerfahren. So könnte man wohl den heutigen Freitagabend zusammenfassen. Die 9.325 Fans in der heimischen SAP Arena konnten sich am Ende zwar über einen 3:-1-Sieg über den direkten Tabellennachbarn freuen, der Weg dorthin indes war beileibe nicht so sehenswert, wie es das Endergebnis und die Tabellenplatzierung vermuten lassen könnte.

 

Mannheim Ingolstadt 06102017

(Foto: Tina Kurz)

 


Dank der Tore von David Wolf (3.), Nachwuchstalent Phil Hungerecker (7.) und dem Empty Netter von Mathias Plachta (60.), stehen wichtige drei Punkte auf der Haben-Seite der Adler. Auf der anderen Seite hat das Lazarett aber weiter Zuwachs bekommen, denn der Torschütze zum 1:0, David Wolf, musste nach rund 12 Minuten verletzt vom Eis. Darin Olver erzielte den Ehrentreffer für seine Panther (29.). Mit breiter Brust nach dem 4:3-Auswärtssieg gegen die Eisbären Berlin und dem geglückten Einzug ins Achtelfinale der Champions Hockey League (CHL) nach dem 6:2 über Esbjerg Energy trafen die Adler in der heimischen SAP Arena auf den ERC Ingolstadt. Im direkten Aufeinandertreffen des Viert- und Fünftplatzierten schenkten sich beide Mannschaften von Beginn an nicht viel. Den besseren Start in die Partie erwischten aber die Hausherren.

 

 

Rund zwei Minuten waren gespielt, als die Adler erstmals im Powerplay randurften. Mit mehr Platz auf dem Eis fackelte David Wolf nicht lange und nutzte das Zuspiel von Marcel Goc und Garrett Festerling zur frühen 1:0-Führung. An Wolf nahm sich Youngster Phil Hungerecker kurz darauf ein Beispiel und hämmerte die Scheibe an Timo Pielmeier vorbei ins Panther-Tor (7.). 2:0 für die Adler nach rund sieben Minuten. So hätte es für die Adler-Fans wohl weitergehen können, doch die Stimmung sollte einen gehörigen Dämpfer verpasst bekommen. David Wolf musste verletzt vom Eis, um welche Verletzung genau und mit wieviel Ausfallzeit zu rechnen sein dürfte, mochte Coach Sean Simpson nach dem Spiel noch nicht zu sagen. Mit dem Ausfall schien auch die Partie einen Knacks erlitten zu haben, denn danach lief vor allem bei den Adler nicht viel zusammen. Wenig verwunderlich da, dass es mit dem 2:0 in die erste Pause ging.

 

 

 

Im Mittelabschnitt kamen die Gäste zwar zunehmend besser in die Partie, und hatten über Thomas Greilinger auch gleich eine gute Gelegenheit (24.), doch auch die Quadratestädter kamen immer wieder zu guten Einschussmöglichkeiten. Um ein Haar wäre sogar Neuzugang Yannik Valenti (26.) sein erstes Tor bei seiner DEL-Premiere geglückt. Doch der 17-jährige Stürmer vergab aus kurzer Distanz. Auf der Gegenseite hatte Dennis Endras immer wieder gut zu tun, zeigte aber stets, dass er zu Recht die Nummer 1 ist. In der 29. Minute war er aber machtlos. Sträflich allein gelassen von seinen Vorderleuten, allen voran Sinan Akdag, konnte Darin Olver nahezu ungehindert bis vor Endras durchkommen und den 2:1-Anschlusstreffer erzielen (29.). Das Tor schien den Bayern Auftrieb zu geben und der Ausgleich lag in der Luft.

 

 

Doch Endras hielt mit Macht dagegen, nicht zuletzt gegen Kael Mouillierat mit vollem Körpereinsatz (35.). Mit der knappen 2:1-Führung ging es in den Schlussabschnitt. Und der begann verheißungsvoll. Doch Carlo Colaiacovo verpasste knapp (42.). Der ERC lauerte immer wieder auf Patzer der Blau-Weiß-Roten und drängte mit Macht auf den Ausgleich. Die Stimmung wurde zunehmend hitziger, zusätzlich angefeuert durch die teils fragwürdigen Leistungen der Unparteiischen. Die Adler versuchten sich davon aber nicht irritieren zu lassen und versuchten gegenzuhalten. Daniel Sparre (58.) und Marcus Kink (59.) hatten zwar kurz vor Schluss Gelegenheit, den alles entscheidenen Treffer zu erzielen. Doch diese Ehre sollte Matthias Plachta vorbehalten bleiben. Mit seinem Treffer ins verwaiste Tor, sicherte er seinen Farben drei Punkte (60.).

 

 

Mit dem mühsam erkämpften 3:1-Arbeitssieg geht es für das Team von Sean Simpson nun am Sonntag zum amtierenden deutschen Meister, den ERC Red Bull München.

 


Spiel vom 6. Oktober 2017

Adler Mannheim - ERC Ingolstadt 3:1 (2:0|0:1|1:0)

 

Tore:
1:0 | 3.| David Wolf (Marcel Goc, Garrett Festerling)
2:0 | 7.| Phil Hungerecker (Luke Adam, Chad Kolarik)
2:1 |29.| Darin Olver
3:1 |60.| Mathias Plachta (Marcel Goc)
 
Zuschauer:
9.325

 


Mannheim

Mehr Informationen über den Eishockey Club Adler Mannheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Adler Mannheim von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Eishockey Weltmeisterschaften und Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2Fbilder_eva_fuchs%2FStraubing_Tigers_8.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. November 2017

DEL - Straubing Tigers unterliegen erst im Penaltyschießen den Grizzly's aus Wolfsburg mit 4:5

(DEL/Straubing) (MA) In eine neue Phase der Saison wollten die Straubinger heute starten. Es gelang ihnen Phasenweise ganz gut. Die Fans sahen ein… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fschwenningen%2F2017_2018%2FGEPA_full_56459_GEPA-17111776041.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. November 2017

DEL - Chancenausbeute top! - Schwenninger Wild Wings holen Auswärtssieg beim Meister EHC Red Bull München

(DEL/Schwenningen) (Christian Diepold) Nach der Länderspielpause trafen am 21. Spieltag die Schwenninger Wild Wings beim Auswärtsspiel auf den… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2F_Bianca_Ebenh%C3%B6ch_Fotografie_3.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. November 2017

DEL - Augsburger Panther schlagen Kölner Haie spektakulär mit 7:4!

(DEL/Augsburg) (Oliver Winkler) Die Augsburger Panther bestritten nach langer Zeit endlich wieder ein Heimspiel. Knapp 6000 Zuschauer verfolgten ein… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fbremerhaven%2F2017_2018%2Fbremerhaven_nuernberg_16112017.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. November 2017

DEL - Die Fischtown Pinguins verlieren unglücklich 4:5 nach Penaltyschießen gegen die Nürnberger Ice Tigers

(DEL/Bremerhaven) (Norbert Lenga) Was für eine Dramatik und Spannung, die Fischtown Pinguins verspielen eine 3:0 Führung innerhalb von 2 Minuten und… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2FTom-Pokel.jpg&w=250&h=150&zc=1
16. November 2017

DEL - "Ich sehe viel Ehrgeiz in diesem Team" sagt Tom Pokel zu seiner neuen Aufgabe bei den Straubing Tigers

(DEL/Straubing) (MA) Tom Pokel versprühte viel Zuversicht bei der heutigen Pressekonferenz. Er hatte eine gute und intensive Zeit mit der Mannschaft… weiterlesen


 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 131 Gäste online