DEL - Düsseldorfer EG verliert gegen kaltschnäuzige Eisbären Berlin

 

(DEL/Düsseldorf) (Christian Diepold) Die Eisbären Berlin zeigten am heutigen Feiertag eine kaltschnäuzige Partie und konnten die Düsseldorfer EG mit 4:2 besiegen und schließen damit auf den zweiten Tabellenplatz  hinter den Thomas Sabo Ice Tigers auf.

 

Deg Berlin 03102017

 

(Foto: Birgit Häfner)

 


Für die Düsseldorfer EG ging es heute nach einem erfolgreichen 6-Punkte Wochenende am Tag der deutschen Einheit gegen den DEL-Rekordmeister Eisbären Berlin. Die 7.386 Zuschauer im ISS Dome zu Düsseldorf nahmen mit Verwunderung zur Kenntnis, daß heute im Tor nicht Mathias Niederberger, sondern Timo Herden stand, nachdem sich die etatmäßige Nummer 1 beim Aufwärmen verletzt hatte.

 

 

Timo Herden, der die letzten 5 Jahre bei den Starbulls Rosenheim in der DEL2 spielte, bestritt am heutigen Feiertag erst sein 2. DEL Spiel und wurde mit diesem Einsatz buchstäblich ins eiskalte Wasser geworfen. Beim 0:1 Führungstreffer der Eisbären Berlin durch einen nicht unhaltbaren Schuss von Mark Olver sah der gebürtige Rosenheimer noch nicht sicher aus. Im Laufe des ersten Drittels zeigte er danach aber mehrere gute Paraden. Die erste Großchance für die Düsseldorfer hatte John Henrion in der letzten Minute mit einem Konter alleine auf Petri Vehanen, bei dem er zuerst den Pfosten traf. In der gleichen Situation ein paar Sekunden später traf er dann aber zum 1:1 Ausgleich mit einem platzierten Schlenzer.

 


Der Mittelabschnitt gehörte den Eisbären Berlin, die wie schon zu Beginn der Partie den besseren Start erwischten und durch Nicholas Petersen im Powerplay (26.) die erneute Führung erzielen konnten. Wenige Minuten später war es James Sheppard, der eine Scheibe von Sean Backman unhaltbar für Timo Herden (31.) zum 1:3 abfälschte. Danach versuchte die DEG eine passende Antwort durch einen harten Schuß von Henry Haase zu geben, doch dem stand Petri Vehanen souverän gegenüber. Darryl Boyce hatte den Anschlusstreffer bei einem Penalty auf dem Schläger, doch vergab am Tor vorbei. Nach vierzig gespielten Minuten ging diese Führung für die Gäste völlig in Ordnung.

 

 

Bisher trafen beide Teams 104 Mal aufeinander und die Bilanz spricht mit 53 Siegen für die Eisbären Berlin, die auch in der vergangenen Saison alle Spiele gegen die Düsseldorfer EG gewinnen konnten. Düsseldorf gab sich aber noch nicht geschlagen und zeigte im Schlußdrittel eine aggressivere und bessere Leistung als in den zwei Dritteln zuvor. Mit dem 2:3 Anschlußtreffer (44.) von John Henrion durch die Hosenträger des Berliner Goalies keimte dann Hoffnung auf, da ja noch über 15. Minuten zu spielen waren. Nach einem unnötigen Abspielfehler hinter dem eigenen Tor schnappte sich Martin Buchwieser den Puck, umkurvte Timo Herden und lupfte die Scheibe unter die Latte zum 2:4 (53.).

 

 

Berlin ließ sich diese zwei-Tore Führung dann nicht mehr nehmen und  mit diesem Auswärtssieg am 9. Spieltag der DEL Saison 2017/2018 schließen sie zu den Thomas Sabo Ice Tigers auf den 2. Tabellenplatz auf.

 

 

Stimmen zum Spiel:

 

Henry Haase: Es war ein sehr intensives Spiel heute, wir haben ein paar individuelle Fehler gemacht, Chancen waren da, aber diese haben wir nicht genutzt. Vielleicht hat auch ein bißchen Glück gefehlt, aber mit dieser Leistung können wir nach Vorne schauen.

 

 

Martin Buchwieser: Wir hätten heute etwas konsequenter sein müssen, dann wäre die Partie früher deutlicher entschieden worden. Wichtig war heute auch der Erfolg in Überzahl.

 

 

 

Düsseldorfer EG - Eisbären Berlin 2:4 (1:1|0:2|1:1)

 

Tore:
0:1|06.|Mark Olver (Wissmann, Rankel)
1:1|20.|John Henrion (Welsh, Strodel)
1:2|26.|Nicholas Petersen (Richmond, Baxmann) PPT
1:3|31.|James Sheppard (Backman, Petersen)

2:3|44.|John Henrion (Welsh, Laub)
2:3|53.|Martin Buchwieser

 

Zuschauer:
7.386
 


 

Duesseldorf

Mehr Informationen über den Eishockey Club Düsseldorfer EG wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.deutschlandcup.de - Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fkoeln%2F2017_2018%2Fjustin_peters_riga.jpg&w=250&h=150&zc=1
18. Oktober 2017

DEL - Kölner Haie verpflichten Ex-NHL Goalie Justin Peters von Dinamo Riga

(DEL/Köln) PM Die Kölner Haie haben mit Justin Peters einen weiteren Torhüter verpflichtet. Der 31-Jährige wird am heutigen Mittwoch in Köln erwartet… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2Fstraubing_fans.jpg&w=250&h=150&zc=1
18. Oktober 2017

DEL - Straubing Tigers entlassen Bill Stewart

(DEL/Straubing) (MA) Die Verantwortlichen der Straubing Tigers reagieren auf die sportliche Talfahrt mit der Entlassung von Head-Coach Bill Stewart.… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2Fstraubing_coach_GEPA_full_39983_GEPA-13101750030.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. Oktober 2017

DEL - Straubing Tigers geraten nach erneuter Niederlage gegen Grizzlys Wolfsburg 1:6 erheblich unter Druck

(DEL/Straubing) (MA) Unter den Augen von Ex-Trainer Larry Mitchell präsentierten sich die Straubinger in erschreckend schwacher Form. Nach dem Spiel… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fkoeln%2F2017_2018%2FKEC-vs.-SWW-15.10.2017.jpg&w=250&h=150&zc=1
16. Oktober 2017

DEL - Die Kölner Haie bringen nach einem knappen Sieg von 1:2 die 3 Punkte aus Schwenningen mit nach Hause

(DEL/Köln) (ST) Die Kölner Haie spielten am Sonntag auswärts vor 3.598 Zuschauern gegen die Schwenninger Wild Wings in der Helios Arena. Es wurde zu… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2F2O1A2339.JPG&w=250&h=150&zc=1
15. Oktober 2017

DEL - Augsburger Panther rennen gegen starke Mannheimer an, verlieren aber mit 2:3!

(DEL/Augsburg) (Oliver Winkler) Die Augsburger Panther haben knapp gegen die Adler Mannheim verloren, da sie vor allem einen miserablen Start… weiterlesen

 


 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 559 Gäste online