DEL - Die Kölner Haie verlieren viertes Spiel knapp 2:3 gegen Nürnberg

 

(DEL/Köln) (ST) Es war Sonntag und Eishockeytag. Die Kölner Haie erwarteten in der LANXESS arena die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg. Es versprach ein spannendes Spiel zu werden, denn beide Teams waren an diesem vierten Spieltag bisher ungeschlagen. Den engen 2:3 Sieg trugen letztlich dann die Ice Tigers davon.

 

IMG 7922

 

Foto: Ingo Winkelmann

 


 

 

Nürnbergs erstes Spielwochenende war perfekt, sie machten sechs Punkte in den ersten zwei Spielen gegen Berlin und Iserlohn. Letzten Freitag besiegten sie die Düsseldorfer EG. Dadurch waren sie nun Tabellenführer, denn Mannheim verlor gegen Bremerhaven. Die Ice Tigers haben einen tiefen Kader, der noch einmal verstärkt wurde. Sie spielen sowohl offensiv als auch defensiv stark. In der vergangenen Saison gehörten sie zu den Top-Teams, sie kamen in den Playoffs bis ins Halbfinale. Dies wollen sie natürlich nun auch in der neuen Saison beibehalten. 

 

Die Kölner Haie starteten am Sonntag jedoch auch mit Rückenwind durch drei Siege. Am Freitag musste sich Iserlohn 4:1 gegen die Domstädter geschlagen geben, da sie ihnen wenig entgegenzusetzen hatten. Gegen Nürnberg jedoch sollte es nicht so einfach verlaufen. Von Beginn an war ein enges Spiel zu erwarten. Beide Teams wollten ihre Siegesserie weiter ausbauen. Beide gehören zu den Teams an der Tabellenspitze, die Haie mit acht Punkten auf Platz drei und die Nürnberger mit neun Punkten auf dem ersten Platz. Doch ist die Saison noch zu jung um etwaige Prognosen anzustellen. Nach dem vierten Spieltag steht Nürnberg weiterhin auf Platz eins und die Haie nun auf Platz vier.

 

Es begann vielversprechend für Köln. Der erste Treffer landete bereits nach 45 Sekunden im Netz der Nürnberger. Auch das zweite Tor folgte recht schnell. Die Haie agierten schnell und zielsicher, die Nürnberger wirkten zunächst etwas verschlafen. Doch am Ende sollte es sich ändern. Das zweite Drittel war ein schlechtes für die Kölner. Den Nürnbergern gelang der Ausgleich und auch die Führung. Im letzten Drittel konnten die Haie den einen Treffer zum Ausgleich nicht mehr erzielen, dir Tigers verteidigten zu clever und ließen Köln kein Durchkommen.

 

Das erste Drittel begann mit Tempo seitens Köln. 45 Sekunden sind gespielt und der erste Jubel erklang. Ben Hanowski schoss sein zweites Tor nach Vorlage von Felix Schütz und Justin Shugg. Das ging schnell und kam für Nürnberg völlig unerwartet. In der 10. Minute dann der zweite Treffer für die Haie. Sebastian Avira im Alleingang, er wollte den Puck unbedingt ins Netz bringen und schaffte dies souverän. Nürnberg wirkte im Anschluss wie aus dem Konzept gebracht. Die Haie waren spielführend und agierten schneller und torgefährlicher. Beide Mannschaften blieben im ersten Drittel der Strafbank fern.
 
Das zweite Drittel begann wieder schnell. Die Nürnberger starteten besser als zuvor im ersten Drittel und gewannen schnell die Spielführung. In der 28. Minute dann der Anschluss für die Ice Tigers, dieser war vorauszusehen, Nürnbergs Arbeit wurde belohnt, Yasin Ehliz netzte ein. Schließlich in der 32. Minute noch der Ausgleich für die Tigers durch Brandon Segal. Dann nur eine Minute später erzielen Sie sogar die Führung, Steven Reinprecht war der Schütze. Köln fiel sichtlich in der Leistung ab und ließ so die Führung von Nürnberg zu. Das zweite Drittel endete so 2:3.

Im Schlussabschnitt kämpfte Köln, erarbeitete sich Möglichkeiten. Doch das letzte Drittel sollte torlos bleiben. Nürnberg verteidigte die Führung clever und ließ Köln keinen Raum, den Puck ins Netz zu bringen. Auch als die Haie Westlau gegen einen sechsten Feldspieler eintauschten, gelang ihnen der Ausgleich nicht mehr.
 
Insgesamt gesehen, war es ein enges Ergebnis und ein spannendes Spiel. Die Kölner Haie mit einem Traumstart und einem souveränen ersten Drittel. Dennoch vergaben sie den Sieg dann im zweiten Drittel und konnten den Abstand im letzten Abschnitt nicht mehr ausgleichen. Nürnberg im Abschluss mit einer cleveren Verteidigung, die den Haien keinen Raum ließ. Es endete mit der ersten Niederlage für die Haie in der noch jungen Saison.


Cory Clouston erklärte nach dem Spiel: "Im ersten Drittel war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem wir die Tore erzielen konnten. Im Anschluss müssen wir konstanter spielen und uns an unsere Vorgaben halten. Im Schlussabschnitt waren wir wieder besser. Trotzdem hat es heute leider nicht gereicht. Wir werden aus dieser Niederlage lernen“. (Quelle: www.haie.de)

 

Am Freitag, den 22.9.17, geht es für den KEC dann nach Berlin. Spielbeginn ist 19.30 Uhr.

 

 

 

 


 

 000000000000000000000119Mehr Informationen über den Eishockey Club Kölner Haie wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-deutschland.info - Alle Weltmeisterschaften, Olympischen Spiele der Männer und Frauen seit 1910

shop.eishockey-online.com - eishockey-online.com ist Vermarkter der Gameworn Eishockeytrikots der Deutschen Eishockey Nationalmannschaft.

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fingolstadt%2F2017_2018%2F20171022_Ingolstadt-Krefeld_II.jpg&w=250&h=150&zc=1
22. Oktober 2017

DEL - ERC Ingolstadt verliert im Kampfspiel gegen die Krefeld Pinguine

(DEL/Ingolstadt) PM Am Ende einer kampfbetonten Partie unterlag der ERC Ingolstadt den Krefeld Pinguinen mit 2:5. Knackpunkt in der ausgeglichenen… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2017_2018%2F20171022_D%C3%BCsseldorf-N%C3%BCrnberg.jpg&w=250&h=150&zc=1
22. Oktober 2017

DEL - DEG bezwingt Torfluch und Tabellenführer Nürnberg

(DEL/Düsseldorf) PM Es war zum Verrücktwerden in den letzten Partien. Die DEG spielte stets ansprechend, engagiert und kämpferisch, die Scheibe… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2FGEPA_full_03178_GEPA-22101719077.jpg&w=250&h=150&zc=1
22. Oktober 2017

DEL - EHC Red Bull München verliert in Berlin nach Penaltyschießen

(DEL/München) PM Der EHC Red Bull München hat trotz einer starken Leistung das Spitzenspiel bei den Eisbären Berlin mit 4:5 nach Penaltyschießen… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fschwenningen%2F2017_2018%2FHFG_0442.jpg&w=250&h=150&zc=1
22. Oktober 2017

DEL - Schwenninger Wild Wings erkämpfen sich drei Punkte gegen die Iserlohn Roosters

(DEL/Schwenningen) (BM) Auf Schwenninger Seite veränderte sich die Personalsituation ein wenig. Mit Andreé Hult und Tobias Wörle kehrten überraschend… weiterlesen
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fstraubing%2F2017_2018%2Fstraubing_3_08102017.jpg&w=250&h=150&zc=1
22. Oktober 2017

DEL - Straubing Tigers senden ein Lebenszeichen beim 3:2 Erfolg über Augsburger Panther

(DEL/Straubing) (MA) Es war ein guter Schritt nach vorne, was die Straubing Tigers heute ihren Fans boten. Mit viel Spielfreude, der nötigen… weiterlesen

 


 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 179 Gäste online