DEL - Adler ohne Punkte gegen die Fishtown Pinguins / 2:4-Niederlage gegen den Tabellendreizehnten

 

(DEL/Mannheim) (SK) Erstmals in der jungen Saison sind die Adler ohne Punkte geblieben. Nach einem starken Auftritt gegen Wolfsburg und Schwenningen, mussten sich die Kurpfälzer am Freitagabend vor 8.912 Zuschauern den Fishtowns Pinguins aus Bremerhaven geschlagen geben. Gegen die Gäste aus dem hohen Norden fand das Team von  Sean Simpson über 60 Minuten einfach nicht das richtige Rezept. Die Punkte gingen damit verdientermaßen an die Pinguins, die damit zugleich ihren ersten Sieg einfuhren. Die Tore beim 4:2-Auswärtssieg schossen Cody Lampl (5.), Ross Mauermann (51.) sowie Cory Quirk (53.) und Rylan Schwartz (57.). Für die Adler trafen Chad Kolarik (28.) und Luke Adam (48.).

 

Mannheim Bremerhavn 160917

( Foto Tina Kurz )


 

 

Nachdem die Adler gleich mit einem Sechs-Punkte-Wochenende in die neue Saison gestartet waren, wollten Mannschaft und Fans am dritten Spieltag nachlegen. Dem wollten die Gäste aus dem hohen Norden aber einen Strich durch die Rechnung machen. Denn die Fishtown Pinguins aus Bremerhaven, die aktuell noch ohne Sieg auf Platz 13 der Tabelle rangieren, wollten heute Abend endlich die ersten Punkte einstreichen. Die Motivation war Bremerhaven anzumerken und sie prüften von Beginn an ein ums andere Mal die Reflexe von Dennis Endras. Rund fünf Minuten waren gespielt, als Mannheims Schlussmann dann leider auch das erste Mal hinter sich greifen musste. Cody Lampl nutzte die Vorarbeit von Jordan Owens eiskalt zur frühen Führung seiner Pinguins (5.). Überhaupt hatte Bremerhaven im ersten Drittel deutlich mehr vom Spiel. Mannheim mühte sich zwar redlich und kam auch immer wieder zu einigen guten Einschussmöglichkeiten, schien aber stets einen Tick zu spät. Weder Ryan MacMurchy und Luke Adam (beide 6.), noch Marcel Goc, Matthias Plachta oder Garrett Festerling gelang es, die Scheibe im gegnerischen Tor unterzubringen. Tomas Pöpperle war stets zur Stelle und hielt so die Führung bis zur ersten Drittelpause fest.

 

 

Im Mittelabschnitt kamen die Hausherren zwar zunehmend besser in die Partie, doch erneut war spätestens bei Pöpperle Endstation für die Mannheimer Angriffsbemühungen. Waren Matthias Plachta (21.), Geburtstagskind David Wolf (23.) und Daniel Sparre (26.) noch knapp gescheitert, so machte es Chad Kolarik nach Zuspiel von Luke Adam besser. Sein Treffer brachte endlich den ersehnten Ausgleich (28.). Wer auf einen Weckruf für die Blau-Weiß-Roten gehofft hatte, wurde indes enttäuscht. Denn trotz deutlich mehr Torschüssen, wollte einfach kein weiterer Treffer fallen. Bremerhaven spielte cleverer und störte früh den Spielaufbau der Adler. Dabei spielten beide Teams aber äußerst diszipliniert. Fast zwei Drittel waren daher gespielt, ehe mit Sinan Akdag der erste Spieler auf die Strafbank wanderte (37.).

 

 

Mit dem 1:1 ging es in den Schlussabschnitt. Und das begann verheißungsvoll. Doch Chad Kolarik zielte zu hoch und verpasste den Kasten nur um Haaresbreite (41.). Als dank der Strafe gegen Wade Bergman die Adler erstmals selbst mit einem Mann mehr auf dem Eis randurften, nutzten die Quadratestädter endlich ihre Chance. Chad Kolarik legte quer für Luke Adam und der ließ Pöpperle keine Chance (47.). Lange sollte die Führung aber nicht Bestand haben. Mit einem starken Solo stellte Ross Mauermann kurz darauf den alten Abstand wieder her (51.). Und die Nordlichter wollten noch mehr. Knapp zwei Minuten waren gespielt, da nutzte Cory Quirk den Rebound von Dennis Endras eiskalt zum 3:2-Führungstreffer aus Sicht der Pinguins (53.). Ein Tor Unterschied aufzuholen mit noch sieben Minuten auf der Uhr ist im Eishockey machbar, die bisherige Spielweise am heutigen Freitagabend machte allerdings wenig Hoffnung. Ganz bitter wurde es drei Minuten vor Schluss, als Matthias Plachta mit 2+2 vom Eis musste. Das Team von Thomas Popiesch bedankte sich und erhöhte dank Rylan Schwartz auf 4:2 (57.) Das sollte dann zugleich auch der Endstand sein. Sehr zur Freude der mitgereisten Fans aus Bremerhaven konnten sie sich mit den ersten drei Punkten im Gepäck auf den Heimweg machen.

 

 

Mit dieser Niederlage geht es am Sonntag zur Düsseldorfer EG (ISS Dome Düsseldorf, 17.00 Uhr), ehe die Adler am kommenden Wochenende auf die Straubing Tigers und
die Nürnberg Ice Tigers treffen.
 
-------------------------------------------------------------------
Spiel vom 15. September 2017

Adler Mannheim - Fishtown Pinguins : (0:1|1:0|1:3)

Tore:
0:1 | 5.| Cody Lampl (Jordan Owens)
1:1 |28.| Chad Kolarik (Luke Adam)
2:1 |48.| Luke Adam (Chad Kolarik)
2:2 |51.| Ross Mauermann
2:3 |53.| Cory Quirk (Cody Lampl)
2:4 |57.| Rylan Schwartz (Chad Nehring, Ross Mauermann)

 

Zuschauer: 8.912

 

 


Mannheim

Mehr Informationen über den Eishockey Club Adler Mannheim wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Adler Mannheim von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Informationen über alle Eishockey Weltmeisterschaften und Olympische Spiele seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fu20%2Fdeb_u20_20.JPG&w=500&h=250&zc=1

DEB - U20 Future Challenge gegen SC Riessersee

25. September 2017
(DEB) Die U20-Nationalmannschaft trifft am 26.09.2017 um 18.30 Uhr im Bundesleistungszentrum in Füssen im Rahmen der U20 Future Challenge auf den SC Riessersee. Zum ersten von insgesamt vier…
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fkoeln%2F2017_2018%2FKEC-vs.-AEV-24.9.17-2.jpg&w=500&h=250&zc=1

DEL - Die Kölner Haie schlagen den Tabellenführer Augsburg souverän mit 6:3

24. September 2017
(DEL/Köln) (ST) An diesem Sonntag war wieder Eishockey angesagt und der KEC erwartete die Augsburger Panther in der LANXESS arena. 7.641 Zuschauer waren angereist um den Tabellenersten im Duell mit…


 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 143 Gäste online