DEL - Krefeld Pinguine verlieren gegen den Meister EHC Red Bull München unglücklich durch Penalty

 

(DEL/Krefeld) (RS) Der deutsche Meister aus München musste sich in Krefeld schon mächtig strecken, um an den Sieg in der Verlängerung zu kommen. Die runderneuerten Pinguine erlangten dem Titelträger durch großen Kampfgeist alles ab. Der Sieg nach Verlängerungung war mehr als schmeichelhaft.

 

Kev Muc 09092017 2
(Foto: Ralf Schmitt)

 


Das Match starte Naturgemäss mit Red Bull Überlegenheit. Die Pinguine hielten mit zunehmeder Dauer kämpferisch dagegen, waren mit dem Verlauf ein ebenbürtiger Gegnner. Die Führung der Hausherren durch St.Pierre (13.) kam auch nicht überraschend, die hatten sich die Pinguine redlich verdient. Den Ausgleich noch vor ersten Sirene besorgte Seidenberg (16.). Im zweiten Dritel hielt Krefeld weiterhin sehr kampfbetont dagegen. Der  Führungstreffer durch Schymainski (35.) kam nicht von ungefähr, die Gastgeber hatten vorher (wieder) viel Chancen liegen gelassen. Diesen Vorsprung nahm der KEV auch mit ins Schlussdrittel.

 


Dort kam es knüppeldick für die Mannen von Rick Adduono. War der Stamm Goalie Engelage durch Verletzung erst gar nicht mit aufgelaufen, verletze sich sein sehr guter Vertreter Patrick Klein unglücklich und der DNL Torhüter Michel Weidekamp kam zu seinem ersten DEL Spiel. Das 2:2 durch Hager (59.) konnte er trotz guter Leistung nicht verhindern.

 


So mußte die Overtime alles um den Zusatz Punkt entscheiden. Es dauerte bis zur 64. Minute da zeigte der Schiri einen Penalty an.....selbst unbeteiligte Zuschauer unter den 5051 Augenparen in der Halle sahen sich betreten an.

 


Routinier Wolf lies sich dies Chance nicht entgehen und Red Bull München hatte die Überraschung abgewendet. Krefeld hat bereits am Sonntag gegen Augsburg die Möglichkeit alles wieder gerade zu rücken. Die Ansätze waren gut, wenn die kämpferische Einstellung stimmt, funktioniert es.




Tore:

1:0 13. St.Pierre (Hofland)
1:1 16. Seidenberg (Mauer, Kahun)
2:1 35. Schmainski (Seifert, Feser)
2:2 59. Hager (Wolf, Boyle) 6 gg. 5
2:3 64. Wolf (Penalty)

Strafen:
Krefeld: 10
München: 12+10 Kastner

Zuschauer:5051

 


 

Krefeld

Mehr Informationen über den Eishockey Club Krefeld Pinguine wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-bilder.com - Eishockey Bilder von den Krefeld Pinguinen in unserer Galerie.

www.deutschlandcup.de – Alle Informationen über den Eishockey Deutschland Cup seit 1987.

www.eishockey-krefeld.de - Weitere Informationen über das Eishockey in Krefeld von eishockey-online.com.

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fu20%2Fdeb_u20_20.JPG&w=500&h=250&zc=1

DEB - U20 Future Challenge gegen SC Riessersee

25. September 2017
(DEB) Die U20-Nationalmannschaft trifft am 26.09.2017 um 18.30 Uhr im Bundesleistungszentrum in Füssen im Rahmen der U20 Future Challenge auf den SC Riessersee. Zum ersten von insgesamt vier…
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fkoeln%2F2017_2018%2FKEC-vs.-AEV-24.9.17-2.jpg&w=500&h=250&zc=1

DEL - Die Kölner Haie schlagen den Tabellenführer Augsburg souverän mit 6:3

24. September 2017
(DEL/Köln) (ST) An diesem Sonntag war wieder Eishockey angesagt und der KEC erwartete die Augsburger Panther in der LANXESS arena. 7.641 Zuschauer waren angereist um den Tabellenersten im Duell mit…

 


 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 182 Gäste online