DEL - Eisbären Berlin gewinnen Sommerturnier mit 6:3 Erfolg über HC Sparta Prag

 

(DEL/Berlin) (Jörg Englbrecht) Nach dem Modus und den bisherigen Ergebnissen war klar, dass es beim sonntäglichen Aufeinandertreffen zwischen den Eisbären Berlin und dem HC Sparta Prag um den Sieg beim Internationalen Sommerturnier ging.  Die Berliner gewannen das Spiel und wurden unmittelbar danach von Eisbären-Legende Hartmut Nickel mit dem Siegerpokal geehrt. Für die Tschechen reichte es zu Platz 2, Dritter wurde der HC Ambri-Piotta.

 

Berlin Krupp 23092016
(Foto: imago/Archiv)

 


Zum ersten Mal seit dem Jahre 2000 findet zwischen dem 18.8. und 20.08.2017 wieder ein Internationales Sommerturnier in Berlin statt. Gaben sich in der Vergangenheit Teams wie Dynamo Moskau oder der Schlittschuh-Club Langnau die Ehre, so haben sich die Eisbären Berlin zur Neuauflage den HC Ambri-Piotta aus der Schweiz und den HC Sparta Praha aus Tschechien zum vorsaisonalen Wettbewerb eingeladen.

 

 

Im Vergleich zum Spiel am Freitagabend konnten die Berliner wieder auf Nick Petersen, der zuvor für Team Canada in St. Petersburg im Einsatz war, zurückgreifen. Marvin Cüpper stand als Starter für Vehanen im Tor. Ansonsten gab es im Line-Up keine Veränderungen. Die Eisbären fanden gut uns Spiel und bereits nach 82 Sekunden erzielte Marcel Noebels nach Vorarbeit von Aubry das 1:0. Mit der Rückhand konnte er den Puck vorbei an Sami Aitokallio ins Netz befördern. Gut eineinhalb Minuten später zog Richmond von der blauen Linie ab, Busch positionierte seinen Schläger goldrichtig und fälschte unhaltbar ins Prager Tor ab.

 

 

Bei gespielten 4:15 meldete sich der HC Sparta zurück ins Spiel. Nach einem Schuss von Piskacek rutschte Cüpper die Scheibe durch und Lukas Pech schob ein. Die Tschechen nun am Drücker, doch das Tor nächste Tor erzielten wieder die Krupp-Schützlinge: Blake Parlett erkämpfte sich das Spielgerät im eigenen Drittel, überwand flink die neutrale Zone und passte haargenau auf Petersen, der kein Problem hatte wieder auf den 2-Tore-Vorsprung zu stellen. Ein Tor sollte in diesem kurzweiligen Drittel aber noch fallen. Zelenak sorgte per Direktabnahme auf Zuspiel von Pech für den Anschlusstreffer.

 


Im zweiten Durchgang hatte Busch nach schönem Zuspiel von Richmond die große Gelegenheit seine Torausbeute weiter auszubauen, konnte diese Topgelegenheit jedoch nicht nutzen. In der Folge die erste Unterzahlsituation für die Eisbären, die mit Bravour und einem sicheren Rückhalt Cüpper souverän bewältigt wurde. Florian Busch sogar mit der Chance auf den Shorthander. Erfolgreicher machte es Sven Ziegler in Minute 31, als er die frei liegende Scheibe im Tor unterbrachte. MacQueen mit starker Vorarbeit im Slot. Die Berliner nun am Drücker, doch Aitokallio bei Schüssen von Richmond, Noebels und MacQueen auf dem Posten. Beim 5:2 der Eisbären stand erneut Ziegler im Fokus.

 

 

Nach großartiger Defensivleistung eroberte er den Puck, überwand schnell die neutrale Zone und brachte die Scheibe auf den Torhüter. Den Abpraller verwertete MacQueen. Kurz vor Drittelende schonte Neuzugang Danny Richmond weder sich noch Lukas Pech und Petr Kumstat. Eine kleine Keilerei mit Ansage, hatten sich die Akteure doch schon zuvor eifrig beharkt, stand auf dem Programm. Den passenden Soundtrack dazu lieferte die Eisbären-Fankurve: „Endlich wieder Eishockey!“ schallte durch die Arena am Ostbahnhof. Pech und Richmond durften den Gang auf die Strafbank antreten.

 


Im letzten Spielabschnitt kühlten die Emotionen wieder herunter. Ein Powerplay (Klimek, hoher Stock) ließen die Eisbären ungenutzt verstreichen, erspielte sich im Anschluss jedoch noch gute Möglichkeiten. Das Tor aber machte Sparta. Reichenberg zieht unbehelligt im Angriffsdrittel seine Kreise und vollendet zum 3:5 aus Prager Sicht. Nur zwei Minuten später erzwang Mark Olver das letzte Tor in dieser Begegnung nach gutem Einsatz von MacQueen.
   

 

 

Eisbären Berlin – HC Sparta Prag 6:3 (3:2, 2:0, 1:1)      

 

 

Tore
1:0 Noebels, Marcel (Aubry, Louis-Marc) , EQ, 01:22
2:0 Busch, Florian (Richmond, Daniel, Buchwieser, Martin) , EQ, 02:59
2:1 Pech, Lukas (Zelenak, Vojtech, Piskacek, Jan) , EQ, 04:15
3:1 Petersen, Nick (Parlett, Blake, Buchwieser, Martin) , EQ, 09:57
3:2 Zelenak, Vojtech (Pech, Lukas, Kumstat, Petr) , EQ, 12:53
4:2 Ziegler, Sven (MacQueen, Jamie, DuPont, Micki) , EQ, 29:11
5:2 MacQueen, Jamie (Ziegler, Sven, Hördler, Frank) , EQ, 36:27
5:3 Reichenberg, Alexander, EQ, 49:04
6:3 Olver, Mark (MacQueen, Jamie) , EQ, 51:07


Strafminuten
Eisbären Berlin: 18 (0, 18, 0)
HC Sparta Prag: 18 (0, 16, 2)


Zuschauer: 3609

 

 


 

Berlin1

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eisbären Berlin wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-berlin.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Berlin von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschafte, Olympischen Spiele der Herren und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Fu20%2Fdeb_u20_20.JPG&w=500&h=250&zc=1

DEB - U20 Future Challenge gegen SC Riessersee

25. September 2017
(DEB) Die U20-Nationalmannschaft trifft am 26.09.2017 um 18.30 Uhr im Bundesleistungszentrum in Füssen im Rahmen der U20 Future Challenge auf den SC Riessersee. Zum ersten von insgesamt vier…
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fkoeln%2F2017_2018%2FKEC-vs.-AEV-24.9.17-2.jpg&w=500&h=250&zc=1

DEL - Die Kölner Haie schlagen den Tabellenführer Augsburg souverän mit 6:3

24. September 2017
(DEL/Köln) (ST) An diesem Sonntag war wieder Eishockey angesagt und der KEC erwartete die Augsburger Panther in der LANXESS arena. 7.641 Zuschauer waren angereist um den Tabellenersten im Duell mit…

 


 

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 165 Gäste online