DEL - Eisbären Berlin gewinnen nach Penaltyschiessen gegen HC Ambri Piotta

 

(DEL/Berlin) (Jörg Englbrecht) Zum ersten Mal seit dem Jahre 2000 findet zwischen dem 18.8. und 20.08.2017 wieder ein Internationales Sommerturnier in Berlin statt. Gaben sich in der Vergangenheit Teams wie Dynamo Moskau oder der Schlittschuh-Club Langnau die Ehre, so haben sich die Eisbären Berlin zur Neuauflage den HC Ambri-Piotta aus der Schweiz und den HC Sparta Praha aus Tschechien zum vorsaisonalen Wettbewerb eingeladen.

 

Eisbaren Berlin Jubel Bank Imgao 18082017
(Foto: imago/eishockey-online.com)

 


Der erste Tag des Turniers stand im Zeichen der mittlerweile seit 18 Jahren bestehenden Freundschaft der beiden Fanszenen aus Ambri und Berlin. Optisch wie akustisch wurde die Verbundenheit außerhalb und innerhalb der Halle zelebriert und auch das ein oder andere Kaltgetränk zusammen gehoben. Der Atmosphäre zufolge war es für die Beteiligten sicherlich ein tolles Erlebnis. Eishockey wurde am Auftakttag aber selbstverständlich auch gespielt.

 

Sommereishockey war es mitnichten, was beide Teams im ersten Drittel boten. Von Beginn an entwickelte sich ein flinkes Match mit etwas mehr Spielanteilen für die Berliner. Der HCAP blieb aber ständig durch schnörkellose, schnell vorgetragene Gegenstöße gefährlich. Das 1:0 der Hausherren in der 6. Minute dann fast folgerichtig. Nach einer Dauerpräsenz in der Angriffszone gelang es Neuzugang Martin Buchwieser nach Vorarbeit von Jens Baxmann und Kai Wissmann im zweiten Versuch den Schweizer Torhüter Benjamin Conz zu überwinden. Den ersten Versuch vereitelte der Pfosten. Die Eidgenossen zeigten sich wenig beeindruckt ob der Berliner Führung.

 

 

In Minute 9 schloss Igor Jelovac einen stark vorbereiteten Konter von Stucki und Müller ab und sorgte für den Ausgleich. In der Folgezeit einige Chancen auf beiden Seiten, am Spielstand änderte sich bis Drittelende nichts mehr. Nach gut dreieinhalb gespielten Minuten im Mittelabschnitt profitierte Elias Bianchi vom abgefälschten Spielgerät und konnte nahezu ungehindert gegen Petri Vehanen im Berliner Tor vollstrecken. Die Eisbären versuchten weiterhin das Spiel zu dominieren, konnten vor dem Tor der Schweizer aber meist nicht wirklich zwingend abschließen. Der Ex-Mannheimer Danny Richmond scheiterte mit einem Versuch am Außennetz und auch der Neu-Berliner James Sheppard bei eigener Überzahl nach einer schönen Kombination über Rankel und Oppenheimer an der Schulter von Conz. Im Schlussdrittel zollten beide Teams dem doch stellenweise hohen Tempo Tribut und einigen Akteuren merkte man an, dass der Akku verständlicherweise noch nicht für die kompletten 60 Minuten reicht.

 

 

Dennoch konnten die zwei Mannschaften noch einige Chancen kreieren, zum Torerfolg reichte es aber nur mehr für die Eisbären. Sheppard setzte sich stark im Slot durch und konnte den Puck aufs Tor bringen. Rankel bedankt sich für den Abstauber und den damit verbundenen Ausgleich. Knapp 2 Minuten vor Ende des 3. Abschnitts galt es für die Eisbären noch eine Unterzahl-Situation zu überstehen (Buchwieser, Stockschlag), dies gelang gut und somit durften sich die 4256 Zuschauer auf die Overtime freuen. Die Verlängerung blieb torlos, Berlin versuchte sofort Druck aufzubauen, Ambri war in der Defensive aber auf dem Posten. Für die Entscheidung im Penaltyschiessen zeigte sich Eisbär Jamie MacQueen verantwortlich, er verwandelte Penalty Nummer 14, nachdem zuvor die Cracks beider Teams in dreizehn Versuchen erfolglos blieben.  

 

 

Eisbären Berlin – HC Ambri-Piotta 3:2 n. P. (1:1, 0:1, 1:0, 0:0, 1:0)

 

Tore
1:0 Buchwieser, Martin (Baxmann, Jens, Wissmann, Kai) , EQ, 05:58
1:1 Jelovac, Igor (Müller, Marco, Stucki, Christian) , EQ, 08:18
1:2 Bianchi, Elias, EQ, 23:44
2:2 Rankel, André (Sheppard, James, DuPont, Micki) , EQ, 51:26
3:2 MacQueen, Jamie, PS, 65:00


Strafen
Eisbären Berlin: 4 (0, 0, 4)
HC Ambri Piotta: 2 (0, 2, 0)


Zuschauer: 4.256

 


 

Berlin1

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eisbären Berlin wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

www.eishockey-berlin.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Berlin von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschafte, Olympischen Spiele der Herren und Frauen seit 1910.

 

 

 

Weitere DEL Eishockey News

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fduesseldorf%2F2017_2018%2Fdk_17022018_04.jpg&w=250&h=150&zc=1
18. Februar 2018

Abschiedsspiel von Daniel Kreutzer - eine DEG Legende sagt Tschüss!

(DEL/Düsseldorf) (Christian Diepold) 9.000 Zuschauer fanden den Weg in das ehrwürdige Stadion an der Brehmstraße in Düsseldorf und feierten… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2FDominikSchlumpf_DC16.jpg&w=250&h=150&zc=1
18. Februar 2018

Olympia 2018 - Ein "Schlumpf" namens Dominik für die Schweiz in PyeongChang

(Olympia 2018/PyeongChang) (Stefan Diepold) Er ist nicht blau und Waldbeeren (Schlumpfbeeren) mag er auch nicht - im Gegenteil Dominik Schlumpf ist… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2Fdeutschland_norwegen_18022018.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. Februar 2018

Olympia 2018 - DEB Auswahl gewinnt in Südkorea gegen Norwegen im Penaltyschiessen

(Olympia 2018/PyeongChang) (Christian Diepold) Im letzten Vorrundenspiel bei den Olympischen Winterspielen in PyeongChang 2018 traf die DEB Auswahl… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2Fslownien_jubel2018_olympia.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. Februar 2018

PyeongChang 2018 - Slowenien schafft nächste Überraschung mit Sieg gegen die Slowakei im Shootout

(Olympia 2018/PyeongChang) (Christian Diepold) Die slowenische Eishockey Nationalmannschaft hat bei den olympischen Spielen in PyeongChang 2018 für… [weiterlesen]
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2Folympia2018%2Fflorence_schelling_2018_olympia.jpg&w=250&h=150&zc=1
17. Februar 2018

Olympia 2018 - Eine der besten Torfrauen der Welt - die Schweizerin Florence Schelling

(Olympia 2018/PyeongChang) (Tim Sinzenich) Als erste Torfrau überhaupt in neun Eishockeyspielen bei den Olympischen Spielen gewonnen, das klingt sehr… [weiterlesen]

 


 

 

 

 

Eat Theball Hockey 12

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

 

Tipico Livewetten

 

Eol Shop 300 254

Gäste online

Aktuell sind 2156 Gäste online