IIHF WM2017 - Deutschland verliert nach großem Kampf gegen Schweden

 

(IIHF WM 2017/Köln) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft musste sich nach einem aufopferungsvollen Kampf in dem sie Schweden alles abverlangte mit 2:7 geschlagen geben. Zwischenzeitlich konnte das Team von Bundestrainer Marco Sturm zwei Mal einen Rückstand aufholen, doch kurz vor dem Ende des zweiten Drittels schlugen die Schweden mit zwei Treffer eiskalt zu und sorgten damit für die Entscheidung. Der weitere Spielverlauf ist dann Geschichte.

 

Deb Swe 06052017 2kl

(Foto Stefan Diepold)

 


Eol Trikot Banner728 90

 

Nach dem Traumstart bei der #HeimWM gegen die USA (2:1) musste die deutsche Eishockey Nationalmannschaft innerhalb von nur 24h im zweiten Spiel gegen den  9-fachen Weltmeister Schweden ran. Bundestrainer Marco Sturm vertraute im Tor erneut auf den Held aus der Eröffnungspartie, Thomas Greiss (NHL/New York Islanders). Auf seinen ersten Einsatz bei der Weltmeisterschaft 2017 muss der Kapitän Christian Ehrhoff verletzungsbedingt noch warten, er soll aber bereits beim nächsten Spiel wieder einsatzfähig sein. 

 

Obwohl beide Teams jeweils ein schweres erstes WM-Spiel absolviert hatten (Schweden vs. Russland / Deutschland vs. USA) wirkten die in blau gekleideten Tri-Konor frischer und laufstärker. Im ersten Drittel ließen sie die Scheibe gekonnt sicher in den eigenen Reihen laufen und von Beginn an stand Thomas Greiss unter Dauerbeschuss. Nach den ersten zwanzig Minuten betrug das Schussverhältnis 22:5 für Schweden. Bei einem Schuss von der blauen Line von Oliver Ekman-Larsson (7.), welcher unglücklich von einem deutschen Spieler abgefälscht wurde, war der 31-jährige NHL Goalie dann machtlos.

 

Mit der Führung im Rücken schienen die Beide der Schweden noch leichter zu werden und sie waren nur schwer von der Scheibe zu trennen, doch das deutsche Team kämpfte sich in die Partie zurück. Bei einer Überzahlmöglichkeit (10.) scheiterte der Kapitän Dennis Seidenberg nur knapp am schwedischen Tor und wenig später fand Rookie Frederik Tiffels bei einem Schuss im Fallen in Viktor Fasth seinen Meister. Deutschland hatte bis dato nur wenig Tormöglichkeiten, doch die nächste sollte dann in der 17. Minute durch einen unhaltbaren Handgelenkschuss von Patrick Hager den 1:1 Ausgleich bedeuten. Für Patrick Hager bedeutete dies bereits das zweite Tor bei dieser Weltmeisterschaft.

 

Das zweite Drittel war nur 7 Sekunden alt da musste Moritz Müller auf der Strafbank Platz nehmen und Schweden erzielte durch Victor Rask die erneute Führung (21.). Angepeitscht von der ausverkauften Lanxess Arena (18.673 Zuschauer) kämpfte sich die deutsche Eishockey Nationalmannschaft wieder heran. Beim ersten Versuch im Powerplay scheiterte der DEL-Spieler des Jahres Patrick Reimer noch am schwedischen Schlussmann, kurz darauf konnte dieser einen harten Schuss von Felix Schütz nur nach vorne abwehren und Philip Gogulla nutzte den Nachschuss zum 2:2 Ausgleich (25.).

 

In der Folgezeit entwickelte sich ein amüsantes Eishockeyspiel mit Torszenen auf beiden Seiten. Wieder waren es die Schweden die vorlegten und bei etwas mehr als 4. Minuten vor der Drittelpause die Scheibe wortwörtlich ins deutsche Tor drückten. Bei nur noch 2.5 Sekunden auf der Uhr fiel dann  durch einen Schlagschuss die vermeindliche Vorentscheidung zum 2:4. 

 

Im Schlussabschnitt war dann die Luft auf Seiten des deutschen Teams raus und Schweden erzielte innerhalb von nur 120 Sekunden drei Treffer, worauf Marco Sturm Thomas Greiss von dieser Schmach erlöste und ihn in der 52. Minute für Danny aus den Birken vom Eis nahm. Deutschland hatte 40. Minuten lang auf Aufgenhöhe mit den Schweden mitgehalten und mit viel Kampf sogar zwei Mal einen Rückstand weg gemacht. Das Ergebnis spiegelt nicht den Spielverlauf und deswegen können die deutschen Spieler auf die Leistung von heute stolz sein und darauf aufbauen. Mit Standing-Ovations auf den Rängen geht die Partie dann zu Ende, die ausverkaufte Halle feierte das DEB Team wie als Sieger.

 

 

Für das DEB Team geht es am Montag gegen den Rekordweltmeister aus Russland weiter.

 

 

Deutschland - Schweden 2:7 (1:1|1:3|0:3)

 

Tore:

0:1|07.|Ekman-Larsson (Landeskog)
1:1|17.|Patrick Hager (Seidenberg D., Ehliz)
1:2|21.|Victor Rask (Hedmann, Stralman) PPT
2:2|25.|Philip Gogulla (Plachta, Schütz) PPT
2:3|36.|Linus Omark (Kruger)
2:4|40.|Jonas Brodin (Nylander)
2:5|50.|Gabriel Landeskog (Rask)
2:6|51.|William Nylander
2:7|52.|William Nylander (Landeskog)

 

 

Zuschauer:

18.673 ausverkauft

 

 

Best Player of the Game
Deutschland: Patrick Hager
Schweden: Victor Rask

 

 

Aufstellung Deutschland:

1 Greiss Thomas, 33 Aus den Birken Danny, 2 Reul Dennis, 3 Krueger Justin, 8 Rieder Tobias, 12 Macek Brooks, 16 Abeltshauser Konrad, 17 Kink Marcus, 22 Plachta Matthias, 24 Seidenberg Dennis, 36 Seidenberg Yannic, 37 Reimer Patrick, 42 Ehliz Yasin, 43 Fauser Gerrit, 48 Hördler Frank, 50 Hager Patrick, 55 Schütz Felix, 72 Kahun Dominik, 87 Gogulla Philip, 91 Müller Moritz, 95 Tiffels Frederik

 


 


 

Lettland souverän, Slowakei müht sich gegen Italien ab

 

WM2017 SVK ITA 015

 

(Foto Stefan Diepold)

 

 

Lettland - Dänemark 3:0 (0:0|1:0|2:0)

 

Das Team aus Lettland konnte das erste Spiel bei Der Eishockey Weltmeisterschaft durch Tore von Meja Gints und einem Doppelpack von Indrasis Miks gegen Dänemark ungefährdet mit 3:0 für sich entscheiden.

 

 

Slowakei - Italien 3:2 n.V. (1:0|0:1|1:1|1:0)

 

Im zweiten Spiel des Tages in der Lanxess Arena (Köln) traf die Slowakei auf Italien. Die Slowakei tat sich gegen die Italiener sehr schwer, führte zwar bis zur 35. Minute knapp mit 1:0 musste dann aber im zweiten Drittel den Ausgleich und im letzten Abschnitt sogar einen 1:2 Rückstand verkraften. Mit sechs Feldspieler gelang es den Slowaken eine Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit den 2:2 Ausgleich zu erzielen und die Verlängerung zu erzwingen. In der anschliessenden Overtime war es dann nach drei Minuten Peter Ceresnak, der den 3:2 Siegtreffer erzielte.

 


eishockey-online.com ist für Sie bei der Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln vor Ort und berichtet Live von der #HeimWM. Bilder von den Spielen der deutschen Eishockey Nationalmannschaft finden Sie in unserer Galerie unter https://www.eishockey-bilder.com/deb/deb-herren.

 


 2017 Iihfwm Landscape RGB TonalVom 5. bis 21. Mai 2017 findet in Deutschland und Frankreich die 81. IIHF Eishockey Weltmeisterschaft statt. Das DEB Team trifft in Köln auf die Teams aus Russland, USA, Schweden, Slowakei, Lettland, Dänemark und Aufsteiger Italien und hat somit erstmal 7 Vorrundenspiele in der Lanxess Arena.

 

Informationen über alle Weltmeisterschaften, Olympische Spiele seit 1910 bis heute findet Ihr auf unserer Webseite www.eishockey-deutschland.info

 

 

 

 


 

 

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 117 Gäste online