DEL - Mike Pellegrims neuer Trainer der DEG – Niki Mondt führt Kompetenzteam als Sportlicher Leiter an

Christoph Kreuzer 2014

 

(DEL/Düsseldorf) PM Die Düsseldorfer EG stellt sich, wie angekündigt, im Bereich der Sportlichen Leitung neu auf. Niki Mondt, Assistent der Geschäftsführung, wird ab sofort die sportliche Verantwortung übertragen. Cheftrainer der DEG wird zur neuen Saison Mike Pellegrims sein. Der 49-jährige ehemalige Spieler der Rot-Gelben wurde nach einer sehr erfolgreichen Spielzeit Vizemeister in Österreich mit dem Klagenfurter AC und erhält in Düsseldorf einen Vertrag bis 2019.

 

 

Nach dem vorzeitigen Saisonaus wurden durch die DEG-Gesellschafter unfassende Maßnahmen zur Professionalisierung des sportlichen Bereichs angekündigt. Dies wird jetzt in die Tat umgesetzt. Das neu geschaffene Kompetenzteam unter Leitung von Niki Mondt umfasst mehrere weitere Personen. Neben einem auch für einen NHL-Club tätigen, internationalen Scout, der eine exzellente Kenntnis sowohl des europäischen als auch nordamerikanischen Marktes vorweisen kann und im Hintergrund potenzielle Spielerkandidaten detailliert durchleuchtet, gehören auch Daniel Kreutzer und Thomas Dolak dazu.

 

 

DEG-Rekordspieler Daniel Kreutzer arbeitet zur Zeit noch an einer Rückkehr auf das Eis, da nach seiner schweren Schulterverletzung zuletzt wieder größere Probleme aufgetreten sind. Momentan ist allerdings davon auszugehen, dass der 37-Jährige seine aktive Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden muss. Beide Seiten haben sich aber darauf verständigt, dass die DEG dem Urgestein im Rahmen des Erwerbs einer zusätzlichen Qualifikation behilflich sein wird und er ebenso Aufgaben im Scouting übernehmen wird wie Thomas Dolak. Der aktuelle Co-Trainer der DNL-Mannschaft sowie Coach des Schülerteams des DEG Eishockey e.V. hat schon in der Vergangenheit zeitweise das Trainerteam der Profimannschaft unterstützt und soll nun vor allem junge Talente in allen relevanten Ligen für die DEG beobachten und bewerten. Mondt, Kreutzer und Dolak können auf die Erfahrung und das Netzwerk aus über 3.000 Spielen als Eishockey-Profi in den letzten 20 Jahren zurückgreifen. Der systematische Aufbau einer Scouting-Datenbank hat bereits begonnen.

 

 

Neben Mike Pellegrims wird Tobias Abstreiter auch in der kommenden Saison bei der DEG an der Bande stehen. Der Co-Trainer ist aktuell mit der Deutschen Nationalmannschaft in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im Mai unterwegs und bleibt den Rot-Gelben erhalten. Er ist hochmotiviert und freut sich auf den Neustart bei der DEG. Außerdem wird das Trainerteam um einen im Spitzensport erfahrenen Top-Mann im Athletik-Bereich verstärkt, der in naher Zukunft ebenfalls vorgestellt wird. In diesem Bereich werden auch sämtliche leistungsdiagnostischen Themen und die individuelle physische Entwicklung aller Spieler kompetent gebündelt. Torwart-Coach Michael Elmer soll ebenfalls mit an Bord bleiben und die Performance der Goalies weiter verbessern.







Stefan Adam, Geschäftsführer DEG Eishockey GmbH: „Wir haben uns in den vergangenen Monaten sehr intensiv mit der Aufgabenstellung beschäftigt, die DEG auch im sportlichen Bereich noch professioneller und damit zukunftsfähig aufzustellen. Es wurden klare Ziele definiert und Anforderungsprofile erstellt. Mit den getroffenen Entscheidungen sind wir davon überzeugt, die Zielsetzungen sehr gut umgesetzt zu haben. Mike Pellegrims hat nicht zuletzt in der soeben beendeten Saison eindrucksvoll gezeigt, dass er einem Team erfolgreich eine Philosophie einimpfen, es kontinuierlich entwickeln, motivieren und es mit harter Arbeit zu Höchstleistungen bringen kann. Seine Mannschaften glänzen durch Dynamik, Einsatzbereitschaft, Kampfkraft und ein konsequentes Spielsystem. Darüber hinaus steht bei Mike Pellegrims die stetige individuelle Verbesserung jedes einzelnen Spielers immer ganz oben auf der Agenda. Mit Niki Mondt haben wir einen authentischen Fachmann an der Spitze des neuen Kompetenzteams. Wir haben für den Bereich der Sportlichen Leitung natürlich mehrere Optionen diskutiert, uns am Ende allerdings für diese, im Wesentlichen interne Lösung entschieden. Dabei stand eines immer im Vordergrund: Wir brauchen auch abseits des Eises ein hochmotiviertes, lernwilliges Team, das für die Weiterentwicklung der DEG jeden Tag brennt und gemeinsam akribisch und systematisch für den Erfolg arbeitet. Das trifft zweifelsfrei auf alle beteiligten Personen zu, sodass Abstriche beim Attribut Erfahrung bewusst in Kauf genommen wurden. Wir wollten nicht jemanden extern verpflichten, von dessen Arbeit wir im Sinne der DEG nicht hundertprozentig überzeugt sind, nur um den Fans etwas präsentieren zu können. Das Wichtigste ist jetzt, dass im sportlichen Bereich alle Rädchen ineinander greifen und wir im Sommer eine leistungsstarke, identifikationsfähige Mannschaft haben werden. Daran wird hinter den Kulissen bereits selbstverständlich seit Längerem intensiv gearbeitet.“

 

 

Stephan Hoberg, Gesellschafter der DEG Eishockey GmbH: „Wir freuen uns außerordentlich, mit Mike Pellegrims und dem Team um Niki Mondt eine erstklassige Lösung präsentieren zu können. Beide sind bestens vernetzt, haben einen riesigen Erfahrungsschatz und sind mit ihrer Düsseldorfer Vergangenheit und –Gegenwart hervorragende Botschafter für den Weg der DEG. Mit den aktuellen Personalentscheidungen können wir jetzt selbstbewusst nach vorne schauen. Mike Pellegrims steht für Eishockey mit System. Er verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, den er stets eng mit jedem einzelnen Spieler verfolgt. Ich bin überzeugt, dass wir mit ihm eine Mannschaft sehen werden, die die grenzenlose Leidenschaft und die Hingabe auf das Eis bringen wird, die unser Club und alle Fans, von ihr sehen möchten.“

 

 

Niki Mondt: „Ich freue mich sehr auf die Aufgabe, die Verantwortung und die Herausforderung. Ebenso freue ich mich auf die bereits begonnene Zusammenarbeit mit Mike Pellegrims. Er erfüllt unser Anforderungsprofil zu 100 Prozent. Unser Leitbild ist die Art und Weise wie Wolfsburg sich seit Jahren in der Liga präsentiert. Topfit, lauffreudig, aggressiv und mit großem Siegeswillen. Ich denke, dass wir mit Mike, Tobi Abstreiter, Daniel Kreutzer, Thomas Dolak und mir sehr gut aufgestellt sind. Mit Hilfe unserer Kontakte im Ausland wollen wir Spieler nach Düsseldorf holen, die uns wieder in die Erfolgsspur bringen. Ebenso werden wir alles dafür tun, dass Maxi Kammerer nicht unser letzter „Rookie des Jahres“ war. Auch hier profitieren wir natürlich unter anderem von unseren neuen Ressourcen im Scouting, unseren Kontakten zu den Junioren-Nationaltrainern und der Zusammenarbeit mit unserem neuen Athletiktrainer. Die Kooperationen mit Bad Nauheim und Essen sollen optimal für die Entwicklung junger Spieler genutzt werden.“

 

 

Mike Pellegrims: „Für mich wird mit der Rückkehr nach Düsseldorf ein Traum wahr. Ich habe mich hier schon als Spieler sehr wohlgefühlt und den Club auch in der Zwischenzeit immer verfolgt. Ich bin überzeugt, dass wir den Zuschauern ein Team bieten werden, dass sich für die DEG zerreißt und zeigt, was es bedeutet, für diesen großartigen Verein auf dem Eis zu stehen.“

 

 

Der gebürtige Belgier Pellegrims stand vor seinem Engagement in Österreich sechs Jahre als Co-Trainer bei den Grizzlys Wolfsburg unter Vertrag. In dieser Zeit erreichten die Niedersachsen stets die Playoffs und standen viermal mindestens im Halbfinale. Außerdem war Pellegrims währenddessen zeitweise Trainer der niederländischen Nationalmannschaft. Als Spieler lief er zwischen 2001 und 2006 in Rot-Gelb auf. Für die DEG absolvierte der Verteidiger insgesamt 285 Partien, in denen er 28 Tore und 109 Assists beisteuerte. Insgesamt kann Pellegrims auf über 1000 Spiele als Profi zurückblicken.

 

 

Niki Mondt hat als gebürtiger Düsseldorfer alle Nachwuchsmannschaften der DEG durchlaufen. Gleich in seiner ersten Profi-Saison 1995/1996 gewann der heute 38-Jährige mit der DEG die letzte Deutsche Meisterschaft. Nach einem Abstecher zu den Kassel Huskies folgte im Jahr 2000 das erste Comeback an der Brehmstraße. Über Ingolstadt, Köln und Hannover (Meister 2010) führte der Weg des ehemaligen Nationalspielers 2012 dann erneut zurück an den Rhein, wo er in den folgenden vier Spielzeiten noch einmal die Schlittschuhe für die DEG schnürte. Schon während seiner aktiven Zeit als Spieler schloss Niki Mondt ein Spotmanagement-Studium erfolgreich ab. Nach 21 Saisons als Profi und über 1000 Spielen in der DEL folgte verletzungsbedingt schon in der Spielzeit 2015/16 dann der nahtlose Wechsel auf die Geschäftsstelle der DEG.

 

 

Der ehemalige Cheftrainer Christof Kreutzer hat hingegen das Angebot der DEG, eine wichtige Funktion in der Schnittstelle zwischen Nachwuchs- und Profibereich zu übernehmen, endgültig abgelehnt und wird somit keine Aufgabe in der DEG-Organisation übernehmen.

 

 

( Foto eishockey-online.com / Archiv )

 






DuesseldorfMehr Informationen über die Düsseldorf EG erhalten Sie hier...

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 1163 Gäste online