World Legend League - Slowakei gewinnt Bronze im Spiel um Platz drei gegen Schweden

Wohl Schweden 09042017


(International) (MA) Im Spiel um Platz drei am Nachmittag setzten sich die Slowaken deutlich mit 7:2 durch. Nach dem Spiel durfte jeder dafür die Bronzemedaille in Empfang nehmen. Die Schweden hielten lange gut mit, konnten aber dem hohen Tempo der Osteuropäischen Kufencracks nicht über die volle Distanz mithalten. Trotzdem zeigten sie den Zuschauern mit ihren Traumkombinationen ein tolles Eishockey was von den Rängen immer wieder mit Szenenapplaus bekundet wurde.

 

 
Beide Teams ließen von Beginn an den Puck durch ihre Reihen laufen. Den Schweden gelang gleich in der ersten Minute ein Break, doch Patrik Juhlin vergab allein vor Miroslav Lipovsky. Danach übernahmen die Slowaken die Initiative. In der 10. Minute erzielte Ivan Droppa vom Bully weg dass 0:1 für die Solwaken. Kurz darauf folgte der schönste Treffer des Spiels. Über drei Stationen ließen die Puckakrobaten aus der Slowakei die Scheibe laufen.

 


Zu schnell für Abwehr der Skandinavier und es Stand 0:2 nach 13. Minuten. Bei dem Spielstand blieb es auch nach dem 1. Drittel. Im zweiten Abschnitt konnten die Slowaken das Tempo weiterhin hoch halten und kamen durch Roman Kontsek (17.) und Robert Petrovicky (21.) zu den Treffern drei und vier. Dieser Spielstand war aufgrund des Auftreten beider Teams etwas zu hoch, denn die Schweden hatten durchaus gute Akzente im Spiel nach vorne. In der 25. Minute klappte es auch mit dem ersten Treffer für die Tre Kroners. Jan Viktorsson (25.) stand goldrichtig neben dem Tor als er einen Rebound zum 1:4 nutzen konnte. So wechselten auch beide Teams noch einmal die Seiten.

 

 



 

 

 

Je länger das Spiel nun dauerte, desto mehr schwanden die Kräfte bei den Skandinaviern. Die Folge daraus waren drei Tore durch Janos Branislav (36.), Richard Sechny (37.) und Martin Strbak (41.) innerhalb von fünf Minuten. Als die Partie längst entschieden war, setzte Thomas Rodin den Schlusspunkt mit seinem Treffer zum 2:7 Endstand. Durch ihre spielerische Überlegenheit, sicherten sich die Slowaken die Bronzemedaille. Der Jubel der Zuschauer nach dem Spiel galt allen Spielern, die es noch mal zeigten dass es für gutes Eishockey kein wirkliches Alter gibt.

 

 

Sweden - Slovakia 2:7 (0:2|1:2|1:3)

 

Tore:
0:1 |10.|Ivan Droppa (Slavomir Vorobel)
0:2 |13.|Lubomir Hurtaj (Dusan Pohorrelec, Robert Pukalovic)
0:3 |17.|Roman Kontsek (Branislav Janos, Robert Pukalovic)
0:4 |21.|Rober Petrovicky (Roman Kontsek, Robert Pukalovic)
1:4 |25.|Jan Viktorsson (Jens Ohling, Charles Berglund)
1:5 |36.|Janos Branislav (Robert Petrovicky)
1:6 |37.|Richard Sechny (Lubomir Pokovic, Ivan Droppa)
1:7 |41.|Martin Strbak (Rene Pucher, Richard Sechny)
2:7 |43.|Thomas Rodin (Patrik Juhlin, Charles Berglund)

Zuschauer:
ca. 1.200


Referee Head: Patrick Altmann, Erich Singaitis  


Line Up:

 

Team Sweden:

Goalie: Ake Lilljebjorn, Rolf Wanhainen

Defense: Lars Karlsson, Christian Due-Boje, Leif Rohlin, Thomas Rhodin, Thomas Eriksson, Bjorn Nord

Forward: Patrik Juhlin, Thomas Rundqvist, Anders Carlsson, Jens Ohling, Magnus Roupe, Willy Lindstrom, Charles Berglund Jan Viktorsson, Jonas Hoglund, Robert Burakowsky, Patric Kjellberg, Daniel Rydmark

Coach: Curt Lundmark
Team Manager: Dick Carlsson

 

 

Team Slovakia:

Goalie: Miroslav Lipovsky, Martin Klempa

Defense: Robert Pukalovic, Martin Strbak, Ivan Droppa, Jan Varholik, Slavomir Vorobel, Lubomir Sekeras,

Forward: Roman Stantien, Igor Liba, Dusan Pohorrelec, Slavomir Ilavsky, Rene Pucher, Branislav Janos,, Lubomir Pokovic, Lubomir Hurtaj, Roman Kontsek, Rober Petrovicky, Richard Sechny

Coach: Rusnak Darius
Team Manager: Lubomir Pokovic

 

(Foto & Bericht Markus Altmann)

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 199 Gäste online