DEL - Eisbären Berlin gleichen Serie gegen Adler Mannheim aus, Doppelpack von Olver und Talbot

170127 Berlin HEI7155 E Online

 

(DEL/Berlin) (Tom Kanzock) Eisbären Berlin gleichen Serie gegen Adler Mannheim aus, Doppelpack von Olver und TalbotSpiel 2 im „ewigen Duell“ zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim. In einem umkämpften Spiel nutzen die Eisbären ihre Chancen besser und gewinnen verdient mit 6:3 (2:2; 1:1; 3:0).

 


Blitzstart für die Adler - nach 57 Sekunden sorgte Luke Adam für die frühe Führung der Mannheimer. Die Gäste erspielten sich in einer starken Anfangsphase ein deutliches Chancenplus und erwischten die Berliner immer wieder mit gefährlichen Angriffen. Auf den ersten eigenen Schuss warteten die Eisbären fast fünf Minuten. Ab der Mitte des ersten Drittels gestaltete sich das Spiel ausgeglichener. Auch, weil es den Berlinern immer besser gelang, ihr körperliches Spiel zu etablieren. In der zwölften Minute belohnten sich die Berliner nach toller Einzelaktion von Nick Petersen, der Darin Olver in der Mitte bediente, mit dem Ausgleichstreffer.

 

 

Dann ging es hin und her. Drei Minuten später nutzte Ronny Arendt einen Fehler in der Berliner Hintermannschaft zur erneuten Führung, ehe Petersen nur 65 Sekunden später wieder zum Ausgleich traf. Das zweite Drittel begann mit einer Riesen-Chance für Florian Busch, der mit seiner Rückhand nur am Pfosten scheiterte. In der 26. Minute war es erneut eine Kombination von Charles Linglet, Petersen und Olver, die zur 3:2 Führung der Berliner führte. Nach und nach erspielten sich die Eisbären die Oberhand. Zu Mitte des zweiten Drittels hatten sie bereits 36 ungeblockte Schüsse auf das Tor von Drew MacIntyre abgegeben. Auf Seiten der Adler standen zu diesem Zeitpunkt 16 ungeblockte Schüsse.

 

 

Drei Minuten vor Ende des zweiten Drittels sorgte Danny Richmond mit einem schönen Solo, für die beste Chance der Adler. Bei seinem „Bauerntrick“ fehlten dem Verteidiger nur wenige Zentimeter zum erneuten Ausgleich. Diesen erzielte Matthias Plachta in der 38. Minute. Ein Fehlpass von Bruno Gervais landete auf dem Schläger von Chad Kolarik, dessen Schuss vermutlich bereits im rechten Kreuzeck einschlug – Plachta ging auf Nummer sicher und versenkte den Nachschuss. Somit ging es auch nach zwei Dritteln mit einem Unentschieden in die Kabine.

 



 

Es war vor allem die erste Reihe der Berliner um Olver, Petersen und Linglet, die den Adlern erhebliche Probleme bereitete. So auch zu Beginn des dritten Abschnittes, als die Drei für die erste gefährliche Szene sorgten. Aber auch Mannheim erspielte sich einige sehr gute Chancen. In einer Phase, als die Adler begannen die Spielkontrolle an sich zu reißen, setzte sich Louis-Marc Aubry links durch, spielte über die Rundung auf Florian Busch, der Daniel Fischbuch an der blauen Linie perfekt bediente. Der Schuss von Fischbusch schlug mit über 140 km/h im Tor der Mannheimer ein.

 

 

Den Kopf in den Sand, steckte der siebenmalige Meiste jedoch nicht. Direkt im Wechsel nach der Berliner Führung hatte David Wolf die Chance auf den erneuten Ausgleichstreffer. Vier Minuten vor dem Ende überstand Mannheim eine doppelte Unterzahl, als Plachta und Ullmann auf die Strafbank mussten. Plachta erhielt zusätzlich eine Disziplinarstrafe, da er zu sehr mit der Entscheidung der Schiedsrichter haderte. Für die endgültige Entscheidung sorgte Julian Talbot in den letzten zwei Spielminuten. Mit seinen beiden Treffern sorgte er für den 6:3 Endstand. Damit steht es in der Serie zwischen den Eisbären Berlin und den Adler Mannheim 1:1 und wird nun zur Best-of-5 Serie. Weiter geht es am Sonntag in der Mannheimer SAP Arena.

 

 

Stimmen zum Spiel:

 

 

Daniel Fischbuch: "Dass Petersen und Olver nach langer Zeit wieder getroffen haben, war sehr wichtig für uns. An unserem Überzahlspiel müssen wir noch arbeiten."

 

 

Sean Simpson: "Die Eisbären haben heute verdient gewonnen, sie waren die bessere Mannschaft."

 

 

Uwe Krupp: "Es war heute eine gute Mannschaftsleistung. Beide Mannschaften arbeiten hart, die Torhüter sind stark, wir waren heute ein kleines bisschen besser."

 

 

Tore: 0:1 (1.) Luke Adam (Kolarik); 1:1 (14.) Darin Olver (Petersen); 1:2 (17.) Ronny Arendt (Joudrey, Kink); 2:2 (18.) Nick Petersen (Linglet, Olver); 3:2 (26.) Darin Olver (Linglet, DuPont), 3:3 (38.) Matthias Plachta (Kolarik); 4:3 (49.) Daniel Fischbuch (Busch, Aubry); 5:3 (59.) Julian Talbot (MacQueen); 6:3 (60. EN) Julian Talbot (Aubry, Noebels)

 


Schüsse (auf’s Tor): EBB: 60(36); MAN: 49(27)
Zahl des Spiels: 9 – So viele Schüsse brachte die Reihe Olver, Petersen und Linglet auf das Tor der Adler

 

 

(Foto Heike Feiner/Archiv)


Trikots auf ebay.de

 


berlin1

Mehr Informationen über den Eishockey Club Eisbären Berlin wie den aktuellen Kader, umfangreiche Statistiken, Rekorde, Rekordspieler, Ergebnisse und Platzierungen aus der Vergangenheit finden Sie bei eishockey-online.com, dem führenden deutschen Eishockey Magazin.

 

 

Weitere interessante Links:

 

www.eishockey-berlin.com - Weitere Informationen über das Eishockey in Berlin von eishockey-online.com.

www.eishockey-deutschland.info - Alle Eishockey Weltmeisterschafte, Olympischen Spiele der Herren und Frauen seit 1910.


  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

transfer banner klein

 

eishockey bilder banner klein

IIHF WM 2017

Aktuelle Interviews

frederik tiffels Cp 2017
28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
kornelli julianIMG 5156
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...
jenny harss 2017 wm
17. April. 2017

Interview mit Nationaltorhüterin Jenny Harss, die 2017 WM Geschichte geschrieben hat

(Interview) (Christian Diepold) Die deutsche Eishockey Nationalmannschaft der Frauen erreichte bei der Eishockey WM 2017 in Plymouth (USA)… mehr dazu...

News Champions Hockey League

eishockey-online.com Shop

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

Gäste online

Aktuell sind 351 Gäste online