DEL - Adler Mannheim weiter im Höhenflug / Elfter Sieg in Folge nach dem 4:1 über die Schwenninger Wild Wings

AM SERC 22.02.2017

 

(DEL/Mannheim) (SK) - Einer geht noch: nach zuletzt zehn Siegen in Folge setzten die Adler am heutigen Mittwochabend noch einen drauf. Gegen den Lieblingsgegner, die Wild Wings aus Schwenningen, sollte am Ende einer einseitigen Partie ein deutliches und wohlverdientes 4:1 stehen. Für den klaren Favoriten im Baden-Württemberg-Derby trafen Carlo Colaiacovo (6.), Marcus Kink (10.), Ronny Arendt (28.) und David Wolf (38.). Den Ehrentreffer für die Gäste vom Neckarursprung erzielte Uli Maurer (54.). Die Adler sichern sich damit weiterhin den Platz an der Spitzee, während für die Schwäne die
Sommerpause immer näher rückt.

 

 

Im vierten Aufeinandertreffen zwischen den Adlern und den Wild Wings aus Schwenningen schien der Sieger schon im Vorfeld festzustehen. Denn die Leistung am heutigen Abend in der SAP Arena spiegelte den jeweiligen Tabellenplatz wieder: Spitzenreiter gegen Tabellenvorletzter. Entsprechend auch das Bild, das beide Teams im ersten Drittel boten. Von Beginn an ging das Spiel nur in eine Richtung. Wild Wings - Goalie Dustin Strahlmeier bekam an diesem Abend wohl mehr zu tun als ihm lieb sein konnte. Erst prüften Ryan Mac Murchy (2.) und Denis Reul (5.) seine Reflexe, ehe er erstmals an diesem Abend hinter sich greifen musste. Carlo Colaiacovo nutzte die Vorarbeit von Garrett Festerling und Jamie Tardif zur frühen Führung (6.). Vier Minuten später legte Adler-Kapitän Marcus Kink das 2:0 nach (10.).

 


Von den Gästen war bis zu diesem Zeitpunkt praktisch nichts zu sehen. Daran sollte sich auch im weiteren Spielverlauf nichts ändern. Die Schwenninger kamen zwar zunehmend besser ins Spiel. Von Torchancen oder gar davon Gefahr vorm gegnerischen Tor auszustrahlen waren die Schwaben meilenweit entfernt. Den 10.773 Fans bot sich daher auch ein ähnliches Bild im Mittelabschnitt. Dennis Endras war weiterhin kaum gefordert und musste nur selten Eingreifen. Sein Gegenüber Dustin Strahlmeier hätte da wohl gerne getauscht. Rund die Hälfte der regulären Spielzeit war vorbei, da musste er sich erst Ronny Arendt (28.) und zwei Minuten vor der zweiten Pause David Wolf (38.) geschlagen geben. Hatten die Unparteiischen beim Tor von Ronny Arendt noch eingehend das Bildmaterial studiert, so gab es beim Tor von David Wolf keine zwei Meinungen. Nach starker Vorarbeit von Matthias Plachta musste David Wolf den Querpass nur noch zum 4:0 für seine Quadratestädter einschieben.

 



 

Zwar kann man im Eishockey durchaus eine Partie in 20 Minuten komplett auf den Kopf stellen, eine Tatsache, die Mannheim mehr als einmal bewiesen hat, doch die bisherige Leistung der Wild Wings bot da wenig Raum für Hoffnung bei den mitgereisten Fans. Alles sah ganz nach einem Shut out für Dennis Endras aus. Den verhagelte ihm allerdings Uli Maurer mit seinem eher überraschenden Ehrentreffer (54.).

 


Der 4:1-Anschlusstreffer rund sechs Minuten vor Schluss sollte allerdings freilich nichts am Ausgang der Partie ändern. Mannheim sicherte sich mit dem nun mehr elftem Sieg in Folge zwei Spieltage vor den Playoffs weiterhin den Spitzenplatz in der deutschen Eishockeyliga.

 

 

Am kommenden Freitag geht es nun für das Team von Coach Sean Simpson zu den Augsburger Panthern zum letzten Auswärtsspiel vor den Playoffs (Freitag, 24.02.2017), ehe am Sonntag die Straubing Tigers zu Gast in der MannheimerSAP Arena sein werden (Sonntag, 26. Februar 2017).

 


Spiel vom 22. Februar 2017

Adler Mannheim - Schwenninger Wild Wings 4:3 (2:0|2:0|0:0)

 

Tore:
1:0 | 6.|Carlo Colaiacovo (Garrett Festerling, Jamie Tardif)
2:0 |10.|Marcus Kink (Ronny Arendt, Denis Reul)
3:0 |28.|Ronny Arendt (Denis Reul, Marcus Kink)
4:0 |38.|David Wolf (Matthias Plachta, Brent Raedeke)
4:1 |54.|Uli Maurer (Will Acton)

Zuschauer:
10.773


(Bericht Stephanie Krämer/eishockey-online.com)
(Foto Tina Kurz/eishockey-online.com)


mannheimMehr Informationen über die Adler Mannheim erhalten Sie hier...

 

 

 

 

eho austria

dcup

eishockeybilder

transfers

 

Aktuelle Interviews

sebastian vogl2016
29. Juni. 2017

Interview mit Eishockey Goalie Sebastian Vogl von den Straubing Tigers

(Interview) Christian Diepold - Sebastian Vogl ist nach 5 Jahren im Norden Deutschland von den Grizzlys Wolfsburg zurück nach Bayern zu den Straubing… mehr dazu...
frederik tiffels Cp 2017
28. April. 2017

5 Fragen an Nationalspieler Frederik Tiffels - Ein College Boy auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

(Interview) (Christian Diepold) Die Vorbereitung auf die Eishockey Weltmeisterschaft 2017 in Köln/Paris befindet sich in der letzten Phase, es sind… mehr dazu...
kornelli julianIMG 5156
18. April. 2017

Interview mit dem Nachwuchstalent von den Tölzer Löwen Julian Kornelli

(Interview) PM/Kürzel (Autor) Mit seinem Traumtor beim dritten Halbfinale (2017) gegen den ERC Sonthofen in der Verlängerung war Julian Kornelli… mehr dazu...

News Champions Hockey League

 onlineshop

 

 

eol shop 300 254

Tabelle Fraueneishockey Bundesliga

Eishockey News Fraueneishockey

Gäste online

Aktuell sind 265 Gäste online