DEL - Der Schwenningenfluch hält an – Bremerhaven verliert in Overtime 3:4 gegen die Schwarzwälder

bremerhaven serc 16122016

 

(DEL/Bremerhaven) (NL) Bremerhaven kann gegen Schwenningen einfach nicht gewinnen, diesmal fehlten ganze 1:47 Minuten zum sicher geglaubten Sieg.

 

 

Die Pinguine legten gut los im ersten Drittel, sie ließen die Scheibe laufen und hatten Übergewicht, allerdings blieben die ganz großen Möglichkeiten aus. Ein tolles Zuspiel von Jordan Gerorge schloß Jason Bast ab zum 1:0 für die Pinguine. Die Pinguine drehen nun auf und folgegleich viel das 2:0, durch den Torschützen vom Dienst Jack Combs. Mit einem verdienten 2:0 ging es dann auch in die erste Pause.

 

 

Das zweite Drittel plätscherte erst einmal so dahin, Bremerhaven mit der „sicheren“ Führung, machte nur was nötig war. Innerhalb einer halben Minute machte Schwenningen dann aus  dem 2:0 ein 2:2! Kalle Kajjomaa zum 2:1 nach 30:54 und dann Jarome Samson exakt 26 Sekunden später mit dem 2:2. Doch die Pinguine waren nicht lange geschockt, schon in der 35 Minute brachte  Mike Hoeffel die Bremerhavener nach tollem Doppelpass mit David Zucker wieder in Front.

 





Die Bremerhavener verpassten im letzten Drittel dann den Sack zuzumachen, es gab einige Chancen für die Seestädter, doch es fehlte das Glück und die Cleverness. So kam es dann wie es kommen musste, Schwenningen nahm den Goalie (Dustin Strahlmeier) vom Eis und brachten einen sechsten Feldspieler, in der 59 Minute musste Fischtown mal wieder ein spätes Gegentor hinnehmen, Daniel Schmölz traf für die Schwenniger zum schmeichelhaften Ausgleich.

 

 

In der Overtime wurde dann der Schiedsrichter zum Buhmann der Pinguins-Gemeinde Ein Foul an Brock Hooten wurde nicht geahndet und nur kurze Zeit später musste Jordan Owens vom Eis, wofür wussten nur die Schiedsrichter. Im Powerplay bei 4 gegen 3 war es dann Will Acton der das Spiel für die Schwenniger entschied. Trotz der unglücklichen Niederlage war es ein Erfolgreiches Wochenende für die Fischtown Pinguins, 4 Punkte und die Pre-Playoffs fest im Visier.  

 


Daten zum Spiel:


Strafzeiten: 

Fischtown Pinguins 8 Minuten, Schwenninger Wild Wings: 4 Minuten

 

 

Tore:
1:0 (14:26) Jason Bast  (George, Mauermann)
2:0 (18:57) Jack Combs (Owens, Bordson)
2:1 (30:28) Kaijomaa (Samson, Hult)
2:2 (30:54) Samson (Schmölz, Acton)
3:2 (34:06) Mike Hoeffel (Zucker, Moore)
3:3 (58:13) Schmölz (Gysbers, Bender)
3:4 (63:28) Acton (Bender)


Zuschauer: 4.625 (fast ausverkauft)

(Foto Jens Hagen/Archiv)


bremerhaven488Mehr Informationen über die Fischtown Pinguins (Bremerhaven)  erhalten Sie hier...

 

 

 

tabellen

eho austria

dcup

eishockeybilder

onlineshop

transfers

 

Aktuelle Transfers

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportwetten Online - Die besten Sportwettenanbieter - Test 2019

Gäste online

Aktuell sind 955 Gäste online

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen