DEL - Schwenninger Wild Wings mit bitterer Klatsche gegen die Augsburg Panther

Schwenningern 25092016. 2
 
(DEL/Schwenningen) (BM) Mit unterschiedlichen Vorzeichen gingen beide Teams in die Partie. Schwenningen kam mit dem Selbstvertrauen vom Auswärtsieg in Wolfsburg aus der Kabine, Augsburg pochte nach der Heimpleite gegen Köln auf Wiedergutmachung. Die Hausherren konnten zwar wieder auf Dustin Strahlmeier zurückgreifen, im Tor kam aber Marco Wölfl zu seinem dritten DEL Spiel. Augsburg drückte von Anfang an auf die Führung, musste sich aber bis zu 20 Minute gedulden, ehe die Scheibe im Netz zappelte. Im Mitteldrittel machten die Gäste ernst und zogen auf 5:0 davon, ehe sie im Schlussabschnitt das halbe Dutzend voll machten. Andreé Hult erzielte zwar noch den Ehrentreffer, an einem rabenschwarzen Nachmittag aus Schwenninger Sicht sollte das aber nichts mehr ändern.
 
Die erste Chance hatte Schwenningen durch Daniel Schmölz. In der Folgezeit entwickelte sich ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Augsburg schaffte es seiner Favoritenrolle gerecht zu werden und setzte sich ein ums andere Mal im Schwenninger Drittel fest. Zwar konnte sich Schwenningen oft entlasten und selbst Chancen kreieren, doch Augsburg war in der Offensive brandgefährlich. In der 8. Spielminute hatten die Gäste die Führung auf dem Schläger, aber Marco Wölfl zeigte eine tolle Parade und verhinderte den Rückstand für sein Team. 
 
Die Wild Wings kamen durch Hansen (14.) und Schmölz (18.) zu guten Chancen, verpassten es aber, den Führungstreffer zu erzielen. Augsburg marschierte weiter, scheiterte aber erneut am Schwenninger Torhüter. 43 Sekunden vor Drittelende jubelten die Gäste dann aber. Ben Hanowski beförderte aus dem Gewühl die Scheibe über die Linie. Mit diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt.

 

 





Das zweite Drittel begann mit einer kalten Dusche für die Hausherren. Nach 17 Sekunden erzielten die Panther ihren zweiten Treffer. Justin Shugg brachte die Scheibe Richtung Tor wo Trevor Parkes unhaltbar abfälschte. Schwenningen zeigte sich zwar bemüht, die Tore machten allerdings die Gäste. Simon Danner ließ eine gute Chance liegen, im Gegenzug brachte Will Acton die Scheibe nicht aus dem eigenen Drittel und legte mit einem Fehlpass für Augsburg auf. David Stieler ließ sich nicht zweimal bitten und netzte zum 3:0 ein.
 
Schwenningen zeigte sich geschockt, rappelte sich aber wieder auf und kam durch Hult (26.), El-Sayed (27.) und Samson (31.) zu guten Möglichkeiten. Im direkten Gegenzug schlugen die Panther wieder eiskalt zu. Ben Hanowski traf mit einem platzierten Schuss zur Vorentscheidung. Und es kam noch dicker: In Überzahl erhöhten die Fuggerstädter durch LeBlanc auf 5:0. Für Marco Wölfl war somit der Arbeitstag beendet. Augsburg schaltete jetzt einen Gang zurück und ermöglichte Schwenningen so mehrere Chancen. Ohne weitere Tore ging es in die letzte Pause.
 
Schwenningen kam schwungvoll in den Schlussabschnitt. Doch auch hier sollten die Hausherren kein Glück haben. Zuerst scheiterte Alex Trivellato vor dem leeren Tor, danach machte Drew LeBlanc mit seinem zweiten Treffer, das halbe Dutzend voll. Der Rest der Partie ist schnell erzählt. Augsburg musste nicht mehr, Schwenningen konnte nicht mehr viel entgegen setzen. Einzig Andreé Hult schaffte noch den Ehrentreffer. Für Schwenningen gilt es die Partie abzuhaken, denn am Dienstag geht es mit Berlin gegen einen direkten Kontrahenten im Kampf um Platz 10.
 
 

Spiel vom 15.01.2017
 
Schwenninger Wild Wings - Augsburg Panther
 

Tore:
 
0:1 |20.|Hanowski
0:2 |21.|Parkes (Shugg / Valentine)
0:3 |25.|Stieler (Polaczek / Holzmann)
0:4 |30.|Hanowski (Thiel)
0:5 |34.|LeBlanc (Cundari / Lamb)
0:6 |44.|LeBlanc (Hanowski / Davies)
1:6 |55.|Hult (Kaijomaa / Kurth)
 
 
Zuschauer: 3411



 

Bericht: Benjamin Maser 

Foto: Jens Hagen


Schwenningen Mehr Informationen über die Schwenninger Wild Wings erhalten Sie hier...

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FHamburg_crocodiles%2F2017_2018%2FKF-K_Kristian_N_Martens.jpg&w=125&h=125&zc=1
20. August 2017

Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg

(Interview) (Karsten Freese) In der Sommerpause war es relativ still bei den Crocodiles Hamburg doch dann ging es Schlag auf Schlag: Ausgliederung… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 695 Gäste online