Thomas Greiss sagt Olympiaqualifikation ab – beim World Cup of Hockey für Europa am Start

(DEB-News) NHL Torhüter Thomas Greiss (New York Islanders) hat im Laufe dieser Woche dem Bundestrainer Marco Sturm für die bevorstehenden Spiele im Rahmen der Olympiaqualifikation in Riga aus persönlichen Gründen eine Absage erteilt.

 

Für den World Cup of Hockey wird der NHL Goalie der New York Islanders neben Teamkollege Jaroslav Halak und Frederik Andersen (Toronto) als dritter Torhüter das Team Europa vertreten. Wir haben uns mit Thomas Greiss kurz unterhalten können.

 

(Foto eishockey-online.com)

 

Was waren die Gründe für die Absage der wichtigen Olympiaqualifikation?


Thomas Greiss: Es waren persönliche Gründe, welche ich Marco Sturm und Franz Reindl ausführlich mitgeteilt habe, darüber möchte ich nicht mehr sagen.

 

 

Bei diesem World Cup of Hockey wurden mehrere Nationen zusammengefasst. Team Europa besteht ja auch aus einigen Nationen. Wie siehst Du das?


Thomas Greiss: Ich bin mir sicher, dass wir dabei sehr viel Spaß haben werden. Durch die Tatsache, dass wesentlich mehr Nationen mit Ihren besten Spielern daran teilnehmen als in den vergangen zwei Turnieren (1996, 2008) sind die Mannschaften noch besser besetzt und somit denke ich werden wir sehr gute Spiele erleben.

 

 

Beim Team Europa trägst Du nicht den Bundesadler auf der Brust, was ist das für ein Gefühl für EUROPA zu spielen?

 

Thomas Greiss: Natürlich ist es immer eine ganz große Ehre für sein Land zu spielen und den Bundesadler zu tragen, jedoch handelt es sich hierbei um eine Auswahl der vermeintlich besten Spieler von ganz Europa und hier ein Teil des Teams zu sein, das macht mich sehr stolz. Es wird sicherlich eine Herausforderung werden, aber jeder der kommt will gewinnen.

 



 

Wie bereitet Ihr Euch auf diesen World Cup of Hockey vor? Gibt es hier auch einen Konkurrenzkampf zwischen Euch Torhütern?



Thomas Greiss: Es wird für den WCoH ein Trainingscamp geben und ich denke, dass dies eine besondere Situation ist. Jeder von uns will natürlich spielen, aber wir stehen auch am Anfang der Saison, da wird es dann auch darauf ankommen wer zu diesem Zeitpunkt in der besten Verfassung ist. Ich denke auch, dass sicherlich jeder von uns seine Einsätze bekommen wird.

 


Durch den World Cup of Hockey müssen die New York Islanders einige Zeit auf beide Torhüter verzichten, gab es hier Diskussionen im Club?



Thomas Greiss: Eigentlich nicht, denn in der Vorbereitung geht es ja um die Abstimmung der Mannschaft und da spielt es in den Trainingseinheiten nicht so eine große Rolle wer da im Tor steht. Die Torhüter müssen sich in der Regel weniger mit der Mannschaft einspielen als die Feldspieler.

 

 

Das Team Europa dürfte ja nicht die Favoritenrolle einnehmen, was können wir erwarten?


Thomas Greiss: Das kann ich gar nicht beantworten, es kommt sicherlich darauf an welche Spieler zu diesem Zeitpunkt in einer guten oder besseren Form sind als die Anderen und dann welche Auswahl die beste Chemie entwickelt. Gewinnen wollen wir aber alle!

 

 


Informationen über die DEB Rekordnationalspieler erhalten Sie hier...

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 631 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen