WM2016 - Endlich ein Sieg für Deutschland! Türe zum Viertelfinale wieder auf

(DEB LogoDEB-News) Der deutschen Eishockey Nationalmannschaft gelang im dritten Spiel bei der Eishockey Weltmeisterschaft 2016 der erste Sieg. Mit einem 5:1 Erfolg gegen die Slowakei meldet sich das Team von Marco Sturm eindrucksvoll zurück und hat damit die Tür für ein mögliches Viertelfinale wieder aufgemacht.

 

Marco Sturm hatte für dieses vorentscheidende Spiel die Reihen komplett verändert und die NHL Stars Draisaitl und Rieder in den 2. Und 3. Block eingeteilt.  Im Tor stand heute wie bereits in den beiden vorherigen Spielen Timo Pielmeier, der bislang eine ausgezeichnete Weltmeisterschaft spielte.


Die Einstellung im deutschen Team war heute richtig, jedoch fehlte in den ersten zwanzig Minuten etwas die Leidenschaft und der absolute Siegeswillen gegen die kompaktstehenden Slowaken zum Erfolg zu kommen. Nach einer Druckphase in Überzahl, bei der es lichterloh in der deutschen Abwehr brannte und sogar der Pfosten rette, nutzten die Slowaken kurz darauf eine Chance zum 1:0.

 

Deb Slowakei Imago23912844h

(Foto imago/eishockey-online.com)



Diesem Rückstand  war ein katastrophaler Fehlpass im eigenen Drittel vorausgegangen.  Bis zum Ende des ersten Drittels gab es zwar noch einige gute Chancen auf deutscher Seite, allerdings waren es nur 8 Schüsse auf dem Scoreboard und das ist entschieden Zuwenig.

 




Marco Sturm hatte seinem Team in der Drittelpause die richtigen Worte mitgegeben, denn nach Wiederanpfiff legten die Deutschen eine Schippe drauf und konnten durch Patrick Hager (24.) den verdienten Ausgleich erzielen. Patrick Hager schloss eine schöne und schnelle Kombination von Felix Schütz und Philipp Gogulla ab.

 

Damit schien die Anspannung auf Seiten Deutschlands weg zu sein, denn in der 29. Minute war es Philipp Gogulla mit einem Schuss von der blauen Linie, der von einem Slowaken zum 2:1 Führungstreffer abgefälscht wurde. Da war es endlich das Scheibenglück. In Überzahl legte dann Patrick Reimer (35.) Minute noch einen zum 3:1 drauf, nachdem die Scheibe sehr sicher in den eigenen Reihen gelaufen war hatte er kaum Mühe die Scheibe ins slowakische Tor unterzubringen. Mit dieser komfortablen Führung ging es dann in die letzte Drittelpause.


Auch im Schlussabschnitt war die deutsche Mannschaft spielbestimmend und Brooks Macek machte in der 44. Minute mit dem 4:1 die Vorentscheidung klar. Danach wurde der slowakische Torhüter durch Julius Hudacek ersetzt. Mit dieser Führung im Rücken schienen die Beine der Deutschen locker zu sein und Dominik Kahun krönte seine gute Leistung kurz vor dem Ende mit dem 5:1.

 

Morgen ist für das DEB Team wieder spielfrei und am Donnerstag geht es dann gegen den amtierenden Weltmeister Kanada. Nach Informationen aus den USA, welche vom DEB noch nicht offiziell bestätigt sind ist Thomas Greiss (New York Islanders) auf dem Weg nach Russland, dies wurde auch von Frau Greiss auf Twitter vermeldet.

 

 

Slowakei 1:5 Deutschland (1:0| 0:3| 0:2)

 

Tore:
1:0 | 09. | Cehlarik Peter
1:1 | 24. | Patrick Hager (Schütz, Gogulla)
1:2 | 29. | Philipp Gogulla (Müller, Hager)
1:3 | 35. | Patrick Reimer (Kahun, Draisaitl)
1:4 | 44. | Brooks Macek (Braun, Müller)
1:5 | 55. | Dominik Kahun (Reimer)



Aufstellung Deutschland

Pielmeier – Brückmann, Holzer, Ehrhoff, Kink, Seidenberg, Goc, Reul, Müller Macek, Draisaitl, Noebels, Boyle, Akdag, Rieder, Reimer, Kahun, Braun, Fauser, Hager, Schütz, Gogulla.

 

 


Informationen über die DEB Rekordnationalspieler erhalten Sie hier...

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Onlineshop

Transfers

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 576 Gäste online