Pat Cortina wird Cheftrainer bei den Schwenninger Wild Wings

(DEL-Schwenningen) Die Schwenninger Wild Wings sind auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer fündig geworden. Mit Pat Cortina steht künftig ein erfahrener Übungsleiter an der Bande. Cortina und Schwenningen einigten sich auf einen 2-Jahres-Kontrakt. Nach der Vertragsauflösung mit Helmut de Raaf suchten die Schwarzwälder in den vergangenen Wochen mit Hochdruck einen neuen Headcoach.

 

 

Die Verpflichtung deutete sich bereits an. Mehrfach hatte Schwenningens Manager Jürgen Rumrich, sowie Cortina selbst, öffentlich Interesse an einer Zusammenarbeit signalisiert. In Schwenningen unterschrieb der Kanadier für 2 Jahre. „Wir sind froh, dass wir mit Pat Cortina einen sehr erfahrenen Trainer verpflichten konnten, der die Liga und einige unserer Spieler bereits kennt. Er möchte den von uns eingeschlagenen Weg weiter mitgehen und ich bin überzeugt davon, dass er uns dabei weiterhelfen wird.“, so Rumrich.

 

Pasqualino Pat Cortina, geboren in Kanada und aufgewachsen in Italien, ist in Schwenningen bestens bekannt. 2010 besiegte er mit München die Wildschwäne im Finale der 2. Bundesliga und führte sein Team in die höchste deutsche Spielklasse. Seinem Engagement in München schloss sich die Tätigkeit als Nationaltrainer an.

 



Die Aufgabenstellung in Schwenningen ist eine ganz andere. Cortina soll die Schwenninger näher an die Play-Offs bringen. Der Kern der Mannschaft steht bereits. Lediglich auf die Verpflichtung von wenigen Spielern kann der Kanadier noch Einfluss nehmen. Doch Schwenningen und Cortina, das könnte passen! Erfolg hatte er in seiner Karriere meist als Trainer des Underdogs. So führte er die Ungarische Nationalmannschaft als Trainer in die A-Gruppe und erreichte mit München im ersten DEL-Jahr direkt die Playoffs.

 

Cortina gilt als akribischer Arbeiter. Sein Philosophie: Einfaches, defensiv geprägtes Eishockey.

„Ich bin sehr glücklich darüber und in gewisser Weise privilegiert bei den Wild Wings arbeiten zu dürfen. Schwenningen hat ein tolles Umfeld aufgebaut, von dem ich nun ein Teil sein darf. Die Gespräche mit Jürgen Rumrich und den Geschäftsführern waren sehr gut und der eingeschlagene Weg ist der Richtige. Ich habe nun die Möglichkeit dabei zu helfen und freue mich schon sehr darauf.“, äusserte sich Cortina in der offiziellen Pressemitteilung.

 

Keine Angaben machten die Wild Wings zur Zukunft von Co-Trainer Petteri Väkiparta. Väkiparta besitzt für kommende Saison einen gültigen Vertrag. Der Finne kam vergangenes Jahr auf Wunsch von Helmut de Raaf nach Schwenningen.

 

 

 


Mehr Informationen über die Schwenninger Wild Wings erhalten Sie hier...

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1479 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen