DEL - Die Play-off Prüfung für den EHC Red Bull München

(DEL-München) Nach 31 Siegen aus 52 Spielen beendete EHC Red Bull München die DEL-Saison auf Platz 1 und nun geht es für sie weiter gegen die Straubing Tigers in der ersten Runde der Play-offs in einer Best of Seven Serie. Die Tigers beendeten die Saison auf Platz 9 und gehen als krasser Außenseiter in die Serie. Nichtsdestotrotz stellen sie eine große Herausforderung für Red Bull dar, welche noch immer auf ihren ersten DEL-Meistertitel warten.

 

Betway bietet zurzeit eine 1.55 Quote für das Weiterkommen von Red Bull München an, was sie zum großen Favoriten der Serie erklärt. Münchens größte Rivalen auf den Titel sind die Eisbären Berlin, welche die Saison auf Platz 2 abgeschlossen haben, und nun gegen die immer unangenehmen Kölner Haie antreten. Weitere DEL Wettquoten kannst du auf Betway.com finden. Dieses Jahr scheinen die Play-offs noch schwerer vorauszusagen und noch härter zu sein. Es gibt eine ganze Reihe an Mannschaften, die sich durchaus Hoffnungen machen können, das Halbfinale zu erreichen: die Wolfsburg Grizzlys, die Düsseldorf EG, die Iserlohn Roosters und die Thomas Sabo Ice Tigers.

 

Damit München ihren größten Erfolg in diesem Wettbewerb erreicht, ist es von Nöten, dass die Stars der Mannschaft: Michael Wolf, Jason Jaffray und Keith Aucoin, ihre starken Leistungen aus der regulären Saison auch in die Play-offs und die erste Best of Seven Serie übertragen. Auf der Gegenseite wird der amerikanische Starspieler Steven Zalewski sicher jede Gelegenheit nutzen, um den Münchnern Schaden zuzufügen. Die Münchner Verteidigung wird alles geben müssen, um diesen Mittelstürmer unter Kontrolle zu halten.

 



 

Don Jackson, der Cheftrainer von Red Bull glaubt nicht an ein leichtes Spiel im Eröffnungsspiel am Dienstag Abend und erwartet einen harten Kampf in der Serie. Jackson und das restliche Trainerteam werden darauf hoffen, dass die Mannschaft erspielte Chancen auch verwirklichen wird, was ein Problem in den letzten Spielen der Saison für das Team gewesen war.

 

Die Torchancenverwirklichung und Ausdauer der Mannschaft stehen unter einem Fragezeichen, und die Red Bull Fans werden sicher darauf hoffen, dass ihr Team dem Druck standhalten und diese schwere Prüfung gegen die Tigers bestehen wird. Mit sieben Spielen in weniger als zwei Wochen, wird es eine wahre Tortur für die bayrische Mannschaft sein, wenn sie 2016 Vereinsgeschichte schreiben wollen.

 

 


Mehr Fotos vom EHC Red Bull München finden Sie in unserer Galerie...

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 638 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen