DEL – EHC Red Bull München steht kurz vor dem Halbfinale

(DEL-München) Mit einem 4:0 (2:0|2:0|0:0) setzte sich der EHC Red Bull München gegen müde wirkende Straubing Tigers durch und führt nun mit 3:0 in der Best-of-seven Serie. Schon am kommenden Dienstag können die Cracks von Head Coach Don Jackson den Einzug in das Playoff Halbfinale perfekt machen.

 

Vor Ausverkauften Publikum (6124) war die dritte Begegnung der beiden Mannschaften eigentlich schon nach gut 27. Minuten erledigt. München führte da schon mit 4:0 und von Straubing kam kaum noch Gegenwehr. München brauchte sich danach nicht mehr anstrengen und Straubing hat ab der hälfte das Spiel schon abgehakt. Knackpunkt des Spiels waren zwei starke Konter der Münchner im ersten Drittel und eine starke Leistung von David Leggio im Tor der Red Bulls der in dieser Serie gegen Straubing schon seinen zweiten Shutout feiern durfte.

 

München ging im ersten Spielabschnitt durch die beiden Tore von Konrad Abeltshauser (10.) und Jérôme Samson (14.) mit 2:0 in Führung. Dabei glichen sich die beiden Treffer wie die „Faust auf`s Aug“. Bei beiden Toren leitete Keith Aucoin einen schnellen Konter ein, dann kam die Scheibe in beiden Fällen zu Steve Pinizzotto der jeweils kurz vor dem Gehäuse von Matthew Climie nur noch den frei stehenden Mitspieler anspielen musste. Kurz vor der Sirenenpause kassierte Thomas Brandl eine 5 plus Spieldauerdisziplinarstrafe, da sein Schläger im Gesicht von Keith Aucoin landete.

( Foto © Heike Feiner – Eishockey Online )



( Foto © Heike Feiner – Eishockey Online )

 

München kam schwer in dieses Überzahl rein, doch nach nur 71 Sekunden im zweiten Spielabschnitt belohnten sich die Red Bulls durch das Tor von Mads Christensen auf Zuspiel von Jérôme Samson, Dominik Kahun. Nur fünf Minuten später erhöhte ebenfalls  Mads Christensen auf Zuspiel von Frank Maurer  auf 4:0. Die Messe war da dann schon gelesen. München boten sich noch einige Chancen, aber Matthew Climie hielt von da ab seinen Kasten sauber. Straubing hingegen mühte sich zwar noch im zweiten Drittel einen Treffer zu erzielen, gab aber in den letzten 20 Minuten das Spiel aus der Hand.

 

München hat jetzt am Dienstag im Straubinger Eisstadion am Pulverturm den Matchball zum Einzug ins Playoff Viertelfinale. Spielbeginn am Dienstag ist 19:30


EHC Red Bull München(3) vs Straubing Tigers(0)

 

Tore

1:0 (09:17) Konrad Abeltshauser (Steve Pinizzotto, Keith Aucoin)
2:0 (13:29) Jérôme Samson (Steve Pinizzotto, Keith Aucoin)
3:0 (21:11) Mads Christensen (Jérôme Samson, Dominik Kahun) – PP1
4:0 (26:37) Mads Christensen (Frank Mauer)

Strafminuten

EHC Red Bull München : 18

Straubing Tigers : 11 + 20 Thomas Brandl (Hoher Stock, Game Misconduct)

 

Zuschauer : 6142 (Ausverkauft)

Schiedsrichter: Markus Schütz

Schiedsrichter 2: Lars Brüggemann

1. Linienschiedsrichter: Gabriel Gaube

2. Linienschiedsrichter: David Tschirner

 


Mehr Fotos vom EHC Red Bull München finden Sie in unserer Galerie...

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1027 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen