DEL – Grizzlys Wolfsburg gehen gegen Düsseldorf in Führung – 5:1 Heimerfolg

(DEL-Wolfsburg) Die Grizzlys Wolfsburg konnten sich im heutigen Heimspiel mit einem 5:1 Erfolg die 2:1 Führung in der Viertelfinalserie erspielen. Nachdem die Gäste aus Düsseldorf mit 0:1 in Führung gehen konnten waren es Sharrow, Haskins, Fauser (2) und Furchner, die den 5:1 Erfolg sicherten.

 

Wie bereits in den beiden Partien zuvor wurde von Beginn an mit einer sehr hohen Intensität und verbissenen Zweikämpfen agiert. Im ersten Drittel gab es eine Vielzahl an Torchancen zur Freude der ausverkauften Halle in Wolfsburg. Das Schussverhältnis nach 20. Minuten sprach mit 22:14 eine deutliche Sprache. Den Führungstreffer erzielten die Gäste aus Düsseldorf im Powerplay durch Ken Olimb (11.). Nur drei Minuten war die DEG erneut in Überzahl musste aber nach einem Abwehrfehler den Ausgleichstreffer in Unterzahl durch James Sharrow (13.) hinnehmen.

 

(Foto Birgit Häfner / eishockey-online.com)


Im ersten Drittel wurde Eduard Lewandowski von einem Puck im Gesicht getroffen und anschließend ins Krankenhaus gebracht, wo es später Entwarnung gab und er sich wieder auf den Rückweg begab.



Das Mitteldrittel war wie zu Beginn weiterhin von vielen harten Checks, Zweikämpfen und viel Geschwindigkeit geprägt, jedoch machten die Gäste aus Düsseldorf immer wieder leichtsinnige Fehler und luden so die Hausherren aus Wolfsburg zu Chancen ein. Tyler Haskins nutzte so eine Unsicherheit in der Abwehr in der 36. Minute zum 2:1 Führungstreffer. Mit der Führung im Rücken spielten die Grizzlys aus einer sehr sicheren und kompakten und sicheren Abwehr heraus und ließen der DEG wenig Raum und Möglichkeiten.

 



 

Düsseldorf konnte sich immer wieder nur mit Fouls und Strafzeiten gegen die drohende Übermacht der Wolfsburger wehren. Auch so im Schlussabschnitt, wo man jedoch eine 1 ½ Minütige doppelte Unterzahlsituation erfolgreich meisterte. Gerrit Fauser war es jedoch der mit einem Doppelpack in der 54. Und 56. Minute das Spiel entschied.
Den Schlusspunkt setzte dann der starke Sebastian Furchner mit dem 5:1 in der letzten Spielminute. Mit dieser 2:1 Führung geht es nächsten Dienstag erneut nach Düsseldorf, wo die Fans sich auf ein weiteres hartes und schnelles Playoff Spiel freuen können.

 

Stimmen zum Spiel


Daniel Kreutzer: "Wir haben heute einfach zu viele Fehler gemacht und dann ein richtiges Sch… Tor in Überzahl bekommen, aber es ist nichts verloren, das war heute nur ein Spiel und ob 2:1 oder 5:1, das ist egal, jetzt geht es am Dienstag wieder bei null los. Da müssen wir aber unsere Fehler abstellen, dann wird es auch wieder klappen."


Gerrit Fauser: "In meiner Reihe läuft es momentan sehr gut und natürlich freue ich mich, dass ich der Mannschaft mit diesen zwei Toren helfen konnte, jedoch darf man diesen Sieg nicht überbewerten, die Serie geht noch länger und am Dienstag ist bereits das nächste Spiel. In Düsseldorf müssen wir wie heute auftreten, dann können wir dort auch wieder gewinnen."

 


Mehr Informationen über die Grizzlys Wolfsburg finden Sie hier...

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 902 Gäste online

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.