DEL - Grizzlys Wolfsburg gewinnen 3:2 in Düsseldorf

(DEL-Wolfsburg) Die Grizzlys haben sich das Heimrecht zurückgeholt! Durch einen 3:2 (1:1, 2:1, 0:0)-Erfolg bei der Düsseldorfer EG steht es in der Viertelfinalserie nun 1:1. In einem turbulenten Spiel mit einigen Aufregern im letzten Drittel gelang Jeff Likens der entscheidende Treffer. Am Sonntag (14.30 Uhr | Eis Arena) folgt das dritte Aufeinandertreffen. Ein Großteil der Karten ist bereits vergriffen.

 

Personal: Cheftrainer Pavel Gross wechselte im Vergleich zum ersten Spiel. Daniel Widing bekam seine Chance im Sturm. Für den Schweden musste Tim Wallace zuschauen. Zudem rückte Andy Reiss für Sergej Stas in den Angriff. Im Tor der Niedersachsen stand Felix Brückmann.

 

Beide Mannschaften lieferten sich erneut ein intensives erstes Drittel. Die Grizzlys erwischten einen perfekten Start und gingen durch Kurtis McLean (2. Spielminute) mit 1:0 in Führung. Es dauerte aber nicht lange, da jubelten die heimischen DEG-Anhänger erstmals. Drayson Bowman (5.) erwischte Felix Brückmann auf dem falschen Fuß und markierte den Ausgleich. In der Folge standen die Niedersachsen in der Defensive zumeist sicher und versuchten, weitere Nadelstiche zu setzen. Gerrit Fauser (12.) scheiterte am gut reagierenden Mathias Niederberger im Tor der DEG.

 

(Foto Birgit Häfner / eishockey-online.com)

 

Quasi im Gegenzug traf Ken Andre Olimb (16.) den Außenpfosten. Nach weiteren Möglichkeiten durch Sebastian Furchner und Fabio Pfohl (jeweils 17.) gab es vor der Drittelsirene noch einmal große Aufregung. Alexander Preibisch (20.) hatte die Scheibe ins Tor befördert und ließ sich feiern. Die Partie war zuvor jedoch unterbrochen worden. Die Folge war eine Massenrangelei zwischen allen fünf Feldspielern, die letztlich vom Schiedsrichtergespann mit viel Mühe aufgelöst werden konnte.

 

Likens mit der erneuten Führung

 

Der Mittelabschnitt zeigte viele Parallelen zum ersten Drittel. Wieder waren es die Grizzlys, die durch einen Treffer von Tim Hambly (22.), der trocken abgezogen hatte, mit 2:1 in Führung gehen konnten. Die Düsseldorfer Antwort folgte prompt: Norm Milley (23.) war auf und davon und konnte Felix Brückmann die Scheibe durch die Beine schieben - 2:2. Nach einer Riesenmöglichkeit von Armin Wurm (26.) zog die DEG das Tempo an und erarbeitete sich einige gute Chancen. Felix Brückmann musste Schwerstarbeit verrichten und vereitelte Schüsse von Lewandowski (27.), Strodel (30.) und Minard (38.) jeweils stark.

 



 

Die rund 150 mitgereisten Grizzlys-Fans durften aber noch vor der zweiten Pause erneut jubeln: Jeff Likens (59.) konnte einen Schuss von Brent Aubin erfolgreich abfälschen und so den dritten Treffer erzielen.

 

Unschöne Szenen auf den Rängen

 

Das Schlussdrittel hatten die Grizzlys über weite Strecken im Griff. Gerrit Fauser hatte zweimal Pech, dass er nur den Pfosten traf. Auf der Gegenseite rettete Felix Brückmann (47.) sensationell gegen Chris Minard. Nach einer großen Strafe gegen Düsseldorfs Alexander Preibisch (54.) kippte die eigentlich friedliche Stimmung schlagartig. Zunächst flogen Bierbecher Richtung Eisfläche. Danach wurde die Bank der Grizzlys mit Bechern, Bier und Gegenständen beworfen.

 

Schlussendlich gab es Rangeleien im Gästebereich seitens der angrenzenden DEG-"Fans", die offenbar in den Block wollten. Nach dem Spiel, die Arena war bereits fast menschenleer, legten sich einige jüngere "Fans" im Stehplatzbereich hinter dem Tor mit den heimischen Ordnern an. Alles Szenen, die im Eishockey nichts verloren haben und die einen dunklen Schleier über diese Partie und alle Eishockeyfans legten.

 

Sportlich gesehen war es ein letztlich verdienter Sieg der Grizzlys, die sich nach dem Spiel mit den mitgereisten Fans freuten und am Sonntag (14.30 Uhr | Eis Arena) erstmals in der Serie (1:1) in Führung

 


Mehr Informationen über die Grizzlys Wolfsburg finden Sie hier...

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 720 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen