DEL - EHC Red Bull München mit unnötiger Heimpleite gegen abgezockte Grizzlys Wolfsburg.

(DEL-München) Der EHC Red Bull München verlor am Abend sein letztes Heimspiel der DEL Hauptrunde gegen die Grizzlys Wolfsburg knapp mit 3:4 nach Penaltyschießen. Vor 4.230 Zuschauern trafen Michael Wolf (2x) sowie Jason Jaffray für die Red Bulls. Zum Abschluss der Doppelrunde reist der EHC am Sonntag zum oberbayerischen Derby nach Ingolstadt (14:30 Uhr, Saturn-Arena).


Die Partie am Oberweisenfeld startete furios mit der frühen Führung für die Grizzlys Wolfsburg. Während die Red Bulls sich in Powerplay-Aufstellung brachten, nutzte Mark Voakes einen schlimmen Schnitzer von EHC Crack Keith Aucoin und netzte früh zur Gästeführung ein (3.). Der Kanadier ließ beim eins auf null Goalie Danny aus den Birken keine Chance. Doch der EHC München antwortete prompt. Noch im selben Überzahlspiel glich Kapitän Michael Wolf mit einem technisch sauberen Schuss unter die Latte zum 1:1 aus (4.). Nach den beiden frühen Treffern entwickelte sich eine enorm zerfahrene Partie. Aufgrund zahlreicher Strafminuten kam es bis zum Ende des ersten Spielabschnittes immerwieder zu längeren Unterbrechungen. Wolfsburg fungierte im ersten Drittel satte fünf Mal in Überzahl, nutzte jedoch keines davon. Auch, weil Matt Smaby einen strammen Schuss auf der Torlinie rettete, nachdem Danny aus den Birken eine kurze Unsicherheit zeigte.

 

Im Mitteldrittel wurden die Oberbayern zunehmend besser und erspielten sich mehrere Torszenen als zu Beginn der Partie. Nachdem Jason Jaffray und Keith Aucoin noch verpassten, schnürte Michael Wolf seinen Doppelpack für die Roten Bullen und brachte München zum ersten Mal in Führung (13.). Wenig später wurde der 35- Jährige EHC Anführer allerdings so schwer vom Puck am Kopf getroffen, nachdem Abwehrkollege Matt Smaby die Scheibe über die Bande ins Spiel bringen wollte, sodas der Nationalspieler keine weiteren Spielminuten mehr absolvieren konnte. Wenig später durften sich die 4.230 Zuschauer im Olympia-Eisstadion aber wieder freuen, als Jason Jaffray die Führung auf 3:1 erhöhte (15.) und somit die 3:1 Pausenführung nach 40 Minuten fixierte. Die Verletzung von Michael Wolf sowie die beiden Tore der Isarstädter waren in den zweiten 20 Minuten jedoch nicht die einzigen emotionalen Aufreger. DENN: Münchens Manager Christian Winkler, welcher bei den Heimspielen des EHC Red Bull München direkt neben der Zeitnahme seinen Platz findet, wurde vom Schiedsrichtergespann für 20 Minuten von seinem "Stehplatz" verwiesen, da dieser sich zu lautstark über die zahlreichen Strafminuten beschwerte.

 

Die Red Bulls feierten den tragischen Helden Michael Wolf nach seinem Doppelpack [Foto: Red Bull Media - GEPA]

 



 


Im Schlussabschnitt schalteten die Münchner einen Gang nach unten und wurden folgerichtig bestraft. Wolfsburgs Neuzugang aus Wien Kurtis McLean verkürzte zunächst nach 14 Sekunden auf 3:2 (41.), ehe Armin Wurm zu Beginn der Schlussphase den 3:3 Ausgleich anschrieb (52.). Für eine erneute Antwort sollte es für Landeshauptstädter in der regulären Spielzeit nicht mehr reichen. Auch die Verlängerung konnte in dieser Partie keinen Sieger finden. Im Penaltyschießen entschied dann Grizzly Tyler Haskins die Partie und sicherte den Niedersachsen den Zusatzpunkt in München.

 

Da die Iserlohn Roosters ihr Auswärtsmatch bei den Hamburg Freezers mit 5:2 für sich entscheiden konnten, sind die Sauerländer am letzten Spieltag punktgleich mit den Red Bulls. Somit kommt es am Sonntag zum Fernduell um Platz eins.

 


 

DEL - 51.Spieltag

EHC Red Bull München - Grizzlys Wolfsburg 3:4 n.P (1:1/2:0/0:2/0:1)

 

Tore:

0:1 | 02:18 | Mark Voakes (shorthanded-goal)

1:1 | 03:38 | Michael Wolf (Toni Söderholm, Keith Aucoin) PP1

2:1 | 32:53 | Michael Wolf (Jason Jaffray, Toni Söderholm) PP2

3:1 | 34:37 | Jason Jaffray (Toni Söderholm)

3:2 | 40:14 | Kurtis McLean (Jeff Likens)

3:3 | 51:14 | Armin Wurm (Kurtis McLean)

3:4 | 65:00 | Tyler Haskins (Penaltyschuss)

 

Strafen: MUC 12 + 20 Min. Beschimpfung von Offiziellen für Christian Winkler (Manager EHC RB München) / WOB 10

 

Schiedsrichter: Markus Schütz / Florian Zehetleitner


Zuschauer: 4.230 (Olympia-Eisstadion)

 

 

 


Mehr Fotos vom EHC Red Bull München finden Sie in unserer Galerie...

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1226 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen