DEL - Krefeld besiegt auch Wolfsburg und verlässt den letzten Tabellenplatz

(DEL-Krefeld) „Goldener Punkte Februar“ der Pinguine! 15 Punkte aus sechs Spielen. Auch die Grizzly Adams aus Wolfsburg mussten am gestrigen Abend im Krefelder Königpalast die Segel streichen. Das ambitionierte Team aus der VW- Stadt hatte gegen die sehr konzentriert agierenden Pinguine nie eine wirkliche Chance, Punkte mit an die Aller zu nehmen.

 

Dabei war es ersten Drittel eher ein Spiel zum Einschlafen. Kaum Torszenen, kaum Tempo, kaum ging auf beiden Seiten spielerisch etwas zusammen. Da war die Führung der Gastgeber durch Vasiljevs (15.) eher Zufall. Damit, war es das auch schon bis zur ersten Sirene.

 

Dafür ging es dann im 2. Drittel ab wie die Feuerwehr. Aubin besorgte nach 41 Sekunden den Ausgleich. Schwarz- Gelb zeigte sich kurz geschockt, schüttelte sich und zog nach 29 Minuten wieder durch Eriksson in Front. Diese Führung baute Hurtubise (31.) auf 3:1 aus und wiederum Eriksson stellte fast mit der zweiten Sirene das Ganze auf ein komfortables 4:1 für den KEV. Selbst ohne die verletzten Hagos( Mittelhandbruch) und Sonnenburg (Schädelprellung) zeigte Krefeld eine engagierte Team Leistung, wobei die defensive Stabilität der Mannen um Coach Fritzmeier erneut ins Auge fiel.


(Foto Ralf Schmitt / eishockey-online.com)

 

Der letzte Abschnitt brachte nicht mehr viel. Wolfsburg machte nicht den Eindruck, als wollten die Gross Schützlinge hier noch was Zählbares mitnehmen. Man schonte seine Kräfte und spulte sein Pensum herunter während Krefeld, jederzeit, Herr der Lage das Match kontrollierte und die Punkte sicher nach Hause fuhr.

 

Die Krefeld Pinguine haben durch diesen Sieg die Rote Tabellen Laterne an Schwenningen weiter gereicht. Erwähnenswert, der Wolfsburger Christoph Höhenleitner absolvierte gestern Abend sein 500. DEL Spiel. Glückwunsch auch von dieser Stelle. Die Pinguine fahren am Sonntag mit der Straßenbahn zum Derby nach Düsseldorf und treten Dienstag in Hamburg bei den Freezers an.

 



 

Krefeld Pinguine – Grizzly Adams Wolfsburg 4:1  (1:0 , 3:1, 0:0)

 

Scorer:

1.Drittel

1:0 (15.) Vasiljevs (Driendl)

2.Drittel

1:1 (21.) Aubin (Voakes)

2:1 (29.) Eriksson (Schymainski, St.-Pierre)

3:1 (31,) Hurtubise (St.- Pierre, Collins)

4:1 (39.) Eriksson (Pietta)

3.Drittel

Keine Tore

 

Hauptschiedsrichter:

Marcus Brill

Felix Winnekens

Linesmen:

Eugen Berger

Markus Seeßle

 

Strafen: Krefeld Pinguine 4 Strafen/8 Minuten Grizzlys AdamsWolfsburg  5 Strafen/18 Minuten (10 Min. Sharrow)

 

Zuschauer: 4006

 


Mehr Fotos von den Krefeld Pinguinen finden Sie bei uns in der Galerie...

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 805 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen