EHC Red Bull München bleibt nach Penaltysieg gegen Iserlohn Tabellenführer.

Muenchen Rbm Logo(DEL-München) Der EHC Red Bull München gewann am Abend das DEL Topspiel gegen die Iserlohn Roosters knapp mit 2:1 nach Penaltyschießen. Für die Red Bulls, welche in einem ungewohnten Look aufliefen, trafen Neuzugang Konrad Abeltshauser sowie Jerome Samson. Bereits am morgigen Montag nehmen die Roten Bullen die Reise nach Hamburg auf sich, wo es am Dienstag um 19:30 Uhr gegen die Freezers geht.

 


Der Tabellenführer aus München startete besser als die Gäste aus dem Sauerland in die Partie und erspielte sich im ersten Spielabschnitt ein Chancenplus. Yannic Seidenberg scheiterte bereits nach wenigen Sekunden an Mathias Lange im Tor der Roosters. Auch danach investierten die Red Bulls mehr in die Partie, kamen jedoch zunächst nicht am iserlohner Schlussmann Mathias Lange vorbei. Erst in mitten des ersten Drittels kam der IEC im Powerplay erstmals gefährlich vor das EHC Gehäuse, Danny aus den Birken zeigte jedoch bis dato ebenso wie am Freitag beim 4:0 Heimsieg gegen Nürnberg starke Reflexe. In einem mittlerweile ausgeglichenen Spiel schlugen die Isarstädter im perfekten Zeitpunkt zu und kamen durch Neuzugang Konrad Abeltshauser zur verdienten 1:0 Führung kurz vor der ersten Pausensirene (17.). Der gebürtige Bad Tölzer markierte mit seinem zweiten Saisontreffer für den EHC München gleichzeitig auch den Pausenstand nach 20 gespielten Minuten.

 

Der Mittelabschnitt verflachte spielerisch zunehmend. Der EHC München hatte zwar mehr Spielanteile, brachte aber ebenso wie der Tabellenvierte aus Iserlohn nur wenig zwingende Torszenen auf das Eis. In der Folge war der Ausgleichstreffer der Iserlohn Roosters umso überraschender. Praktisch aus dem Nichts kam Brooks Macek und netzte gegen Danny aus den Birken zum 1:1 Ausgleich ein (37.). Der in Winnipeg geborene DEB Nationalspieler traf somit in München, wo der 23- Jährige angeblich für die kommende Spielzeit unterschrieben haben soll. Macek sorgte nicht nur für den Ausgleich sondern auch für den zweiten Pausenstand am Oberwiesenfeld.

 

Konrad Abeltshauser U. Keith Aucoin Jubel 3rd Jersey

Die Red Bulls fühlten sich im 3rd Leiberl nicht unwohl! Konrad Abeltshauser netzte zum 1:0 ein! [Foto: Red Bull Media]

 



 


Der Schlussabschnitt wurde dann nochmal eine Stufe ruhiger. Nachdem Uli Maurer nach einem feinen Pass von Verteidiger Toni Söderholm nur die Brust von Mathias Lange traf, passierte vor den beiden Toren so gut wie nichts mehr. Erst kurz vor dem Ende wurden beide Teams wieder aktiver. Steve "the sheriff" Pinizzotto und Iserlohn Torschütze Brooks Macek nutzten ihre Chancen allerdings nicht. Somit stand es nach 60 Minuten 1:1 Unentschieden und es kam vor 4.660 Zuschauern im Olympia-Eishalle zur Verlängerung im DEL Topspiel.

 

Auch in der Overtime fand diese Partie keinen Sieger. Im Penaltyschießen verwandelte lediglich Jerome Samson seinen Versuch und sicherte dem EHC Red Bull München somit den Zusatzpunkt im Kampf um die Tabellenspitze.

 

Das Team aus der bayerischen Landeshauptstadt steht durch den 2:1 Erfolg im Penaltyschießen gegen die Iserlohn Roosters weiterhin an der Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga, wenn auch punktgleich mit den Eisbären Berlin. Am kommenden Dienstag bietet sich den Jungs von Headcoach Don Jackson die nächste Chance auf einen Sieg. Dann nämlich steht das Gaststpiel bei den Hamburg Freezers auf dem Programm. Spielbeginn in der Barclaycard-Arena ist um 19:30 Uhr.

 

 


 

EHC Red Bull München - Iserlohn Roosters 2:1 (1:0/0:1/0:0/1:0) n.P

 

Tore:

1:0 | 16:25 | Konrad Abeltshauser (Keith Aucoin, Jerome Samson)

1:1 | 37:00 | Brooks Macek (Luigi Caporusso, Jason Jaspers)

2:1 | 65:00 | Jerome Samson - Penaltyschuss

 

Strafen: MUC 8 / IEC 4 (2+10 Strafminuten Cody Sylvester [IEC] wegen Check gegen Kopf u. Nacken)

 

Schiedsrichter: Simon Aicher / Markus Krawinkel

 

Zuschauer: 4.660 (Olympia-Eishalle)

 

 

 


Mehr Fotos vom EHC Red Bull München finden Sie in unserer Galerie...

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FHamburg_crocodiles%2F2017_2018%2FKF-K_Kristian_N_Martens.jpg&w=125&h=125&zc=1
20. August 2017

Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg

(Interview) (Karsten Freese) In der Sommerpause war es relativ still bei den Crocodiles Hamburg doch dann ging es Schlag auf Schlag: Ausgliederung… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 503 Gäste online