DEL - Grizzlys ringen Eisbären nieder

Wolfsburg Logo2015(DEL-Wolfsburg) Sieg über den Spitzenreiter! Die Grizzlys Wolfsburg konnten sich am Freitagabend vor 4.503 Zuschauern in der ausverkauften Eis Arena mit 3:2 (1:0, 2:0, 0:2) gegen die Eisbären Berlin durchsetzen. Sebastian Furchner, Robbie Bina und Gerrit Fauser sorgten für die Treffer. In der Tabelle klettern die Grizzlys auf den fünften Platz und haben aktuell 10 Punkte Vorsprung auf Rang sieben.

 

Personal: Neben den Langzeitausfällen Marco Rosa und Patrick Seifert fehlte im Spiel gegen Berlin auch Lubor Dibelka verletzungsbedingt. Neuzgang Kurtis McLean stand noch nicht im Kader. Nach seiner Vier-Spiele-Sperre wieder mit dabei war Jimmy Sharrow. Als Starting-Goalie begann Sebastian Vogl. Sein Vertreter war Felix Brückmann.

Die Partie in der randvoll besetzten Eis Arena begann sehr zerfahren. Beide Teams suchten nach der Länderspielpause ihre Linie und zu ihrem System. Die Grizzlys schienen dies zuerst gefunden zu haben und trafen in Person von Sebastian Furchner (4. Spielminute) die Latte des Berliner Tores. Die Eisbären hatten durch Verteidiger Micki DuPont (7.) ebenfalls Pech, als ein Schuss am Pfosten landete. In der Folge präsentieren sich die Niedersachsen als das aktivere Team. Begünstigt durch ein Powerplay fiel dann der erste Treffer. Ein einstudierter Spielzug über Tyson Mulock und Tyler Haskins wurde von Sebastian Furchner in gewohnt sicherer Manier zum 1:0 (13.) verwertet. Die Eis Arena stand erstmals Kopf!

 

Doppelschlag zum 3:0

Den Grizzlys gelang im Mittelabschnitt der frühe zweite Treffer. Erneut lief die Scheibe im Powerplay flüssig durch die Reihen. Schließlich verwandelte Robbie Bina (24.) eiskalt zum 2:0. Kurz bevor die Hälfte der Partie um war, vollendete Gerrit Fauser nach feiner Vorlage von Fabio Pfohl zum 3:0 (30.) - Riesenjubel in der tosenden Eis Arena! Berlin kam durch Neuzugang Milan Jurcina (33.) zu seiner ersten nennenswerten Möglichkeit. Sebastian Vogl reagierte jedoch prächtig. Sein Gegenüber Petri Vehanen verhinderte anschließend mit starken Paraden gegen Tyler Haskins (35.) und Brent Aubin (37.) weitere Gegentore.

 



 

Berlin bleibt dran

Wer nach dem 3:0 dachte, das Spiel sei entschieden, täuschte sich gewaltig. Die Eisbären zeigten, dass sie nicht zu unrecht auf dem ersten Tabellenplatz stehen und verkürzten zunächst durch einen Powerplay-Treffer von Constantin Braun (46.) auf 1:3. Danach blieben die Haupstädter am Drücker. Ein Konter über Fabio Pfohl (55.), der im direkten Duell an Torhüter Vehanen scheiterte, brachte nicht den erlösenden vierten Treffer. Stattdessen sorgte Mark Olver quasi im Gegenzug für das 2:3 aus Sicht seiner Mannschaft und machte die Partie damit noch mal "scharf".
Die Grizzlys-Fans hielten bis zum Schluss den Atem an. Schließlich brachte ihre Mannschaft den 3:2-Vorsprung ins Ziel und feierte anschließend die erneut wichtigen Punkte im Rennen um die direkte Playoff-Qualifikation.

 

Trainerstimmen der Pressekonferenz

Uwe Krupp (Eisbären Berlin): "Es war das dritte Spiel mit dem gleichen Ergebnis. Wolfsburg hat körperbetont gespielt und war über 60 Minuten gesehen die bessere Mannschaft. Nach dem 3:0 war es schwer, ins Spiel zurückzukommen. Das letzte Drittel haben wir dann besser gespielt."
Pavel Gross (Grizzlys Wolfsburg): "Wir wussten, dass es ein schnelles Spiel wird. Wir waren 40 Minuten aktiv und haben uns gute Chancen erarbeitet. Es war ein wichtiger Sieg gegen eine starke Berliner Mannschaft."



Quelle: www.grizzlys.de

 

 

 

 


Mehr Informationen über die Grizzlys Wolfsburg finden Sie hier...

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FHamburg_crocodiles%2F2017_2018%2FKF-K_Kristian_N_Martens.jpg&w=125&h=125&zc=1
20. August 2017

Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg

(Interview) (Karsten Freese) In der Sommerpause war es relativ still bei den Crocodiles Hamburg doch dann ging es Schlag auf Schlag: Ausgliederung… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

Eishockey News aus dem Fraueneishockey

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ffraueneishockey%2Fhannover%2Fhannover_scorpions_lady_memmingen.jpg&w=100&h=100&zc=1
19. August 2017

Fraueneishockey - Hannover Lady Scorpions wehren sich gegen den Ausschluss

(Frauen/Hannover) (Schirmer) Am 07. August 2017 erreicht die Hannover Lady Scorpions eine E-Mail der Ligenleiterin der Frauen mit der Mitteilung,… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Fdeb%2FFrauen%2Fu18_frauen_2017.jpg&w=100&h=100&zc=1
17. August 2017

DEB - U15 & U18 Eishockey Nationalmannschaften der Frauen parallel in Füssen

(DEB Frauen) PM Hinterstocker: „Wollen Zusammenarbeit weiter forcieren“, freiwillige Tagessichtung für U15-Frauen. Geballte Kompetenzen: Vom… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ffraueneishockey%2Fberlin_pokalsieger2014_gross.jpg&w=100&h=100&zc=1
19. Juli 2017

DEB Pokalwettbewerb der Frauen findet 2018 in Berlin statt

(Frauen/Berlin) (Christian Diepold) Der DEB Pokalwettbewerb der Frauen findet vom 17.-18. März 2018 in Berlin im Wellblechpalast statt. Als Gastgeber… mehr dazu...

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 158 Gäste online