Frölunda Gothenburg erneut Championsleague-Sieger!

(CHL-2015/2016) Frölunda Gothenburg gewann das Finale der Champions Hockey League bei Kärpät Oulu mit 2:1. Damit kommt auch im zweiten Jahr der Sieger aus Schweden, nachdem 2014/15 Lulea Hockey erfolgreich war.   

 


Frölunda Gothenburg war im Angriff das gefährlichere Team und stellte Ende des ersten Abschnitts mit einem Doppelschlag die Weichen zum Titelgewinn: Zunächst fälschte Ryan Lasch die Scheibe nach einem Schuss von Oscar Fantenberg ab und nur 83 Sekunden später verwertete Spencer Abbot einen Rebound aus kurzer Distanz zum 2:0. Mit der 2-Tore-Führung im Rücken gingen die Schweden nach Wiederbeginn im Spiel nach vorne kein Risiko mehr ein, man war nun darauf bedacht keinen Gegentreffer zu erhalten: Kärpät Oulu wurde aus der gefährlichen Zone draußen gehalten und den Rest erledigte Goalie Lars Johansson. Zu Beginn des Schlussabschnitts schwächten sich die Gäste jedoch durch Strafen. Dies bestraften die Finnen: Mit Ende des zweiten Powerplays zog Joho Keränen vor das Tor und verkürzte auf 1:2. Frölunda Gothenburg brachte den knappen Vorsprung jedoch im Finish über die Zeit.


 



 


Damit klappte es für die Indianer im zweiten Anlauf mit dem Triumph in der Königsklasse des Europäischen Klub Eishockeys, nachdem man im Vorjahr im Finale noch den Landsleuten von Lulea Hockey unterlegen war.

 

 

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 494 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen