DEL Kompakt: Berlin schnappt sich Tabellenführung zurück! - Krefeld setzt ein deutliches Lebenszeichen.

Del Logo Kompakt(DEL-Kompakt) Der EHC München verliert das Topspiel gegen Düsseldorf und gibt somit die Tabellenführung wieder an die Eisbären Berlin ab. Krefeld setzt mit zwei Siegen ein Lebenszeichen.

 

 

 

Heißer Kampf um Platz 1

 

Der Kampf um Platz eins in der Deutschen Eishockey Liga spitzt sich zu. Noch am Freitag präsentierte die DEL mit dem EHC Red Bull München einen neuen Spitzenreiter. Der EHC gewann das direkte Duell um die Tabellenspitze in Berlin deutlich mit 5:2. Zwei Tage später gewannen die Eisbären jedoch ihr Heimspiel gegen die Hamburg Freezers mit 5:2, während die Red Bulls das Topspiel gegen die Düsseldorfer EG knapp mit 1:2 verloren. Überhaupt zeigte die DEG am Wochenende zwei klasse Partien. Bevor das Team von Christopher Kreutzer in München gewann, sicherte sich das Team um Kapitän Daniel Kreutzer einen 7:4 Derbysieg gegen die Iserlohn Roosters. Zwischen Berlin auf Platz eins und dem EHC München auf Platz zwei liegen derzeit lediglich zwei Punkte. Dahinter lauern bereits die Iserlohn Roosters un die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg. Nach der Länderspielpause reisen die Eisbären Berlin zu den Grizzlys Wolfsburg, Düsseldorf nach Straubing und Red Bull München empfängt die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg in der bayerischen Landeshauptstadt.

Rbm Deg

Düsseldorfs Alexander Preibisch bejubelt in München das GWG der Düsseldorfer EG [Foto: Eishockey-Online]

 

 

Krefeld Pinguine setzen deutliches Lebenszeichen! - Ingolstadt mit zwei Heimpleiten.

 

Tabellenschlusslicht Krefeld feierte am Wochenende durch zwei 3:2 Siege zuhause gegen Köln sowie am Sonntag in Nürnberg ein 6-Punkte Wochenende. Nachdem das Team von Franz Fritzmeier Jun. am Freitag die Haie beim Karnevalsderby knapp mit 3:2 schlugen, sicherten sich die Rheinländer am Sonntag in Nürnberg dank der Treffer von Henrik Eriksson (2x) und Nationalspieler Daniel Pietta den zweiten Sieg an diesem Wochenende. Nach dem International Break empfangen die Pinguine den Vizemeister ERC Ingolstadt.

 

Bei den Schanzern lief es am Wochenende weniger erfreulich. Am Freitag verloren die Oberbayern das erste Heimspiel binnen drei Tage knapp mit 3:4. Hamburgs Adam Mitchell besiegelte bereits im zweiten Drittel die Niederlage der Panther und erzielte den 4:3 Game-Winner. Zwei Tage später zog der Vizemeister gegen die Kölner Haie erneut den kürzeren, sicherte sich aber wenigstens einen Punkt im Kampf um die Pre-Playoffplätze. Am Ende stand auf dem Videowürfel der Saturn Arena erneut ein 3:4 aus Sicht des ERC. Wie oben schon erwähnt, reisen die Audistädter nach der Pause zum Tabellenschlusslicht nach Krefeld.

28

Krefelds Torhüter Tomas Duba feierte mit seinen Pinguinen am Wochenende nicht nur Karneval. [Foto: Eishockey-Online]

 

 

Starke Defensive bringt Wolfsburg sechs Punkte

 

Die Grizzlys Wolfsburg zeigten am Wochenende eine starke Defensivleistung und erkämpften sich bei den Siegen gegen Mannheim und Schwenningen insgesamt sechs Punkte. Das Heimspiel am Freitag gegen den Meister gewannen die Niedersachsen glatt mit 2:0. Am Sonntag in Schwenningen feierten die VW-Städter einen 3:1 Erfolg. Der einzige, der an diesem Wochenende Sebsatian Vogl im Tor der Grizzlys bezwang war Schwenningens Markus Poukkula. Nach den Länderspielen geht es für Wolfsburg zuhause gegen Berlin sowie am 21.02 in Köln um wichtige Punkte im Kampf um die direkte Playoffqualifikation.

 



 


Der Meister verliert auch gegen die Augsburger Panther

 

Die Adler Mannheim holten am Wochenende lediglich einen Zähler. Nach der 0:2 Pleite am Freitag in Wolfsburg kam der CHL Teilnehmer auch am Sonntag im Heimspiel gegen die Augsburger Panther nicht über ein 1:2 nach Verlängerung hinaus. Den einzigen Adlertreffer erzielte an diesem Wochenende Ryan MacMurchy. Nach der Pause reist der Meister zum Baden-Württembergischen Derby nach Schwenningen und empfangen zwei Tage später Schlusslicht Krefeld. Für Mannheim ist die direkte Playoffqualifikation mit sechs Punkten Rückstand langsam aber sicher in weite Ferne geraten.

12644745 1674063079547739 7026866810966846355 N

Die Adler Mannheim verloren am Sonntag vor mehr als 13.000 Zuschauern gegen Hinterbänkler Augsburg mit 1:2 n.V [Foto: Stephanie Krämer)

 

 

Iserlohn beendet Niederlagenserie

 

Nach fünf Niederlagen in Folge konnten sich die Fans der Iserlohn Roosters am vergangenen Wochenende mal wieder über drei Punkte freuen. Am Freitag reisten die Sauerländer zum Spitzenspiel nach Düsseldorf und mussten sich in einem turbulenten Spiel mit 4:7 geschlagen geben. Nachdem die Roosters einen 0:2 Rückstand (Lewandowski und Minard waren für die DEG erfolgreich) aufholen konnten und mit einer 3:2 Führung (Macek, York und Caporusso waren erfolgreich) ins letzte Drittel starteten, schlug die DEG im Schlussabschnitt gnadenlos zu. Auch der zweite Treffer durch Caporusso zur zwischenzeitlichen 4:3 Führung half nicht viel gegen die Torgefahr der DEG. Drayson Bowman, Ken Andre Olimb (2x), Corey Mapes und Marcel Brandt waren für die Rheinländer erfolgreich und sicherten der DEG in einem Spiel mit Playoff-Charakter den Sieg.

 

Am Sonntag empfingen die Roosters die Tigers aus Straubing und konnten sich mit 3:2 durchsetzen. In einem ausgeglichenen Spiel, erwischten die Sauerländer den besseren Start und waren bereits nach 52 Sekunden durch Brooks Macek erfolgreich. Connor James  glich noch im ersten Drittel aus. Im Mittelabschnitt waren die Roosters durch einen Doppelschlag von Mike York und Colten Teubert erfolgreich; für Straubing reichte es 58 Sekunden vor Ende lediglich noch zum Anschlusstreffer. Anzumerken ist, dass die Schiedsrichter um Roland Aumüller und Willi Schimm einen rabenschwarzen Tag erwischten und das Spiel so unnötig aufheizten.

 

(aus Iserlohn, Stefan Wiedemeier [Eishockey-Online])

 

 

Zwei Punkte aus zwei Spielen für den KEC

 

Am Freitag trafen die Kölner Haie im kleinen rheinischen Derby auf die Krefeld Pinguine. Das Spiel ging knapp mit 2:3 an die Gastgeber aus Krefeld. Zunächst ging der KEC direkt nach 20 Sekunden durch Shawn Lalonde in Führung, doch in der 19. Minute folgte durch Nicolas St-Pierre der Ausgleich. Andreas Driendl konnte im zweiten Drittel und Henrik Eriksson im letzten Drittel erhöhen. Zwar konnte Nick Latta für den KEC noch einmal rankommen, doch es reichte nicht für den Sieg.

 

Gegen den ERC Ingolstadt traten die Kölner am Sonntag im Direktduell an. Auch dieses Spiel endete knapp, allerdings dieses Mal mit einem Sieg für die Haie. Es war ein hart umkämpftes Spiel, in dem die Kölner zwei Tore Rückstand aufholten, Neuzugang Danny Syvret erzielte seinen ersten Treffer für die Haie, und kurz nachdem die Panther in der 59. Minute auf 3:2 erhöhten, konnte Shawn Lalonde doch noch kurz vor Schluss ausgleichen. Es ging demnach in die Verlängerung. Letztlich durften die Kölner die zwei Punkte mit nach Hause nehmen, denn Geburtstagskind Johannes Salmonsson beschenkte sich selbst durch seinen Siegtreffer.

 

Es fehlten dem KEC dieses Wochenende verletzungsbedingt einige wichtige Spieler, die es hieß auszugleichen.

 

(aus Köln, Sabrina Tesch [Eishockey-Online])

 

 

 

 



 


Deutsche Eishockey Liga (DEL)

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 14 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 7 Meisterschaften.

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 408 Gäste online