DEL - Red Bulls unterliegen im Spitzenspiel

(DEL-München) Der EHC Red Bull München hat das Spitzenspiel gegen die Düsseldorfer EG mit 1:2 (0:1|1:1|0:0) verloren und muss die Tabellenführung nach nur einem Spieltag wieder abgeben.

 

 

Vor 5.210 Zuschauer im Olympia-Eisstadion erzielten die Gäste in einem ausgeglichenen Auftaktdrittel den einzigen Treffer. Im zweiten Abschnitt passierte zunächst wenig. Das änderte sich zwei Minuten vor der Pause, als die DEG ihren zweiten Treffer erzielte. Kurz darauf fand Michael Wolf die Lücke, verkürzte auf 1:2 und brachte die Red Bulls zurück ins Spiel. Im Schlussabschnitt drängten die Münchner auf den Ausgleich, fanden aber kein Mittel gegen die starke Defensive der Rheinländer. Die Serie der Bayern riss damit nach fünf Siegen in Folge.

 

Der EHC Red Bull München startete mit dem Ziel in die Partie, auch das zweite Spitzenspiel an diesem Wochenende zu gewinnen und damit die Tabellenführung zu verteidigen. Die erste Großchance hatten die Hausherren, da Jason Jaffray einen Abpraller an den Pfosten setzte und Keith Aucoins Nachschuss von einem DEG-Spieler auf der Linie geblockt wurde, blieb es jedoch beim 0:0. Der Tabellendritte aus Düsseldorf versteckte sich in der Folge nicht, konnte gegen die sichere EHC-Defensive allerdings keine Akzente setzen. In der 11. Minute gingen die Gäste mit ihrer ersten besseren Möglichkeit in Führung, weil Drayson Bowman nach einem von David Leggio abgewehrten Schuss am schnellsten schaltete. Nach dem Gegentreffer waren die Red Bulls zwar das dominantere Team, die Gäste blockten aber viele Schüsse und brachten die knappe Führung in die erste Pause.

 



 

Auch nach dem Wechsel versuchte das Team von Don Jackson, möglichst schnell den Ausgleich zu erzielen. Die Münchner machten Druck, konnten sich aber gegen die konzentrierte DEG-Defensive um Goalie Mathias Niederberger nicht durchsetzen. Nachdem in diesem Abstand wenig vor beiden Toren passierte, nahm die Partie kurz vor der zweiten Sirene wieder Fahrt auf. Zunächst verdoppelten die Gäste ihren Vorsprung. Alexander Preibisch schloss bei einer 2-auf-1-Situation selbst ab und ließ David Leggio keine Chance (38.). Nur 31 Sekunden später brachte Michael Wolf die Red Bulls auf 1:2 heran. Der EHC-Kapitän fand nach zwei geblockten Schüssen die Lücke und verbesserte dadurch die Ausgangsposition seines Teams vor den letzten 20 Minuten deutlich.

 

Im Schlussabschnitt erhöhte der EHC das Risiko, was der DEG Raum für Konter gab. Eines dieser Breaks schloss Manuel Strodel mit einem Schuss ans Außennetz ab. Die Bayern versuchten es mit Schüssen, die aber nur selten aufs Tor kamen, da die Gästespieler meist den Schläger oder ein Körperteil an die Scheibe brachten. Mit zunehmender Spieldauer nahm der Druck der Münchner zu, Düsseldorfs Schlussmann Mathias Niederberger hielt den knappen Vorsprung seines Teams allerdings mit starken Paraden fest. In der Schlussphase nahm Don Jackson seinen Goalie David Leggio vom Eis, doch auch mit sechs Feldspielern gelang es den Red Bulls nicht, den Ausgleichstreffer zu erzielen.

 

Das nächste Spiel des EHC Red Bull München findet am Freitag, 19. Februar, um 19.30 Uhr zu Hause gegen die Thomas Sabo Ice Tigers statt. Eintrittskarten zu dieser Begegnung und zu allen anderen Heimspielen des EHC Red Bull München sind im Internet (www.muenchenticket.de), über die Tickethotline 089/54818181 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Eintrittskarten gibt es auch im Ticket Center direkt neben dem Olympia-Eisstadion (Öffnungszeiten: Mittwochs und donnerstags von 16.00 bis 19.00 Uhr | an Heimspieltagen ab drei Stunden vor Spielbeginn).

 


Mehr Fotos vom EHC Red Bull München finden Sie in unserer Galerie...

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1321 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen