DEL – Schwaben – Franken Derby im Curt Frenzel Stadion geht an die Ice Tigers

Augsburg(DEL-Augsburg) Die Nürnberg Ice Tiger gewinnen das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften mit 0:3 (0:1/0:1/0:1) weil sie die clevere Mannschaft war. Augsburg zwar bemüht, scheiterten aber immer wieder an Tyler Beskorowany im Tor der Franken.

 

„All Together Now“ das Motto der Panthers Fans zu Beginn des Spieles, doch im ersten Spielabschnitt hatten die Gäste aus Nürnberg das Sagen. Augsburg vergab drei Überzahl Situationen und musste auch noch aufpassen, das Patrick Reimer von den Ice Tigers in Unterzahl nicht schon die Führung erzielte. Augsburg zu unkonzentriert im Angriff und Nürnberg mit den gefährlicheren Kontern. Leonard Pföderl in der 7. und Marco Pfleger in der 8. Spielminute sowie auch der eben schon erwähnte Patrick Reimer in der 13. Spielminute und das sogar in Unterzahl hätten die Franken schon in Führung bringen können. Bis dahin konnten die Augsburger sich bei Torhüter Jeff Drouin-Deslauriers bedanken, dass es noch 0:0 stand. Augsburg vergab drei Powerplay Situationen und Nürnberg brauchte nur eine. Mark Mancari saß keine 30 Sekunden in der Kühlbox als Steven Reinprecht den Puck im Augsburger Gehäuse unterbrachte. Auf Zuspiel von   Patrick Reimer und Derek Joslin konnte Reinprecht über die linke Seite ins Drittel fahren und kein Panther fühlte sich für ihn verantwortlich. Jeff Drouin-Deslauriers hatte keine Chance beim Schuss von Reinprecht, der durch die Schoner den Weg ins Tor fand. Nürnberg ging so in der 15. Spielminute verdient in Führung.

 

71 Dsc 2306

(Foto : Birgit Eiblmair Eishockey Online)

 



 

Den zweiten Spielabschnitt begannen die Augsburger wesentlich aggressiver als noch im ersten Spielabschnitt. Wie auch schon im ersten Spielabschnitt feuerten die Hausherren mehr Schüsse auf das Nürnberger Gehäuse, doch die Scheibe wollte einfach nicht rein gehen. James Bettauer hatte in der 27. Spielminute die Beste Chance für die Schwaben, doch    Tyler Beskorowany im Tor der Franken blieb Sieger. Im Gegenzug vereitelte Jeff Drouin-Deslauriers eine Chance von Matthew Murley, der den Puck von der linken Seite direkt auf das Augsburger Gehäuse brachte, doch Steven Reinprecht konnte den freiliegenden Puck nicht verwerten.  Augsburg die Spielbestimmende Mannschaft, doch Nürnberg verteidigt min Mann und Maus und nach dem Scheibengewinn ging es meist sehr schnell ins gegnerische Drittel. In der 33. Spielminute vertändelte  Augsburg im eigenen Drittel die Scheibe und Leonhard Pföderl stand frei vor Jeff Drouin-Deslauriers. Den ersten Anlauf vergab Pföderl, doch er bekam die Scheibe erneut und nutzte diesmal die Chance zur 0:2 Führung. Augsburg machte das Spiel, Nürnberg die Tore. Nürnberg spielte das ziemlich einfach. Scheibengewinn im eigenen Drittel, zwei schnelle Pässe und dann der Abschluss über links. Augsburg hingegen brauchte meist zu Lange bis dann der Abschluss auf das Frankentor kam. In der 38. Spielminute      Benjamin Hanowski durch die Nürnberger Verteidigung, doch auch hier blieb Tyler Beskorowany im Tor der Ice Tigers der Sieger.

 

Nürnberg, noch in Überzahl, legt im dritten Spielabschnitt gleich wieder vor. Patrick Reimer prüft diesmal von rechts die Qualitäten von Jeff Drouin-Deslauriers, der diesmal der Sieger bleibt. Nur zwei Minuten Später darf dann Alexander Oblinger von der gleichen Position auf das Augsburger Tor schießen. Immer die gleiche Art und Weise wie Nürnberg seine Chancen erarbeitet. Einen Big Save von Jeff Drouin-Deslauriers gab es in der 45 Spielminute als Brandon Segal plötzlich alleine  vor dem Augsburger Gehäuse auftaucht und frei zum Abschluss  kommt. Augsburg zwar bemüht, aber Nürnberg spielt das weiterhin sehr clever. 49 Spielminute und wieder so ein Konter der Franken. Nürnberg klärt im eigenen Verteidigungsdrittel und zwei Pässe braucht es bis Yasin Ehliz alleine vor dem Augsburger Tor auftaucht. Das es aus Augsburger Sicht nur 0:2 steht ist einem glänzend parierenden Jeff Drouin-Deslauriers zu verdanken. Je länger das Spiel dauerte, desto schwieriger wurde es für die Panthers durch die Verteidigung der Ice Tigers zu kommen. Evan Oberg hatte in der 52. Spielminute den Anschlusstreffer für die Schwaben auf dem Schläger, doch auch hier war Tyler Beskorowany im Tor der Nürnberger der Sieger. Es wurde noch mal laut im Curt Frenzel Stadion als Augsburg jetzt noch mal sich im Nürnberger Drittel festkämpfte und sich gleich mehrerer Chancen herausspielten. Noch waren sieben Minuten auf der Uhr und den Augsburgen blieb noch ein bisschen Zeit das Ding noch zu drehen. Doch wie es so kommt, wenn man vorne die Tore nicht macht, bekommt man sie hinten rein.  Wieder so ein schneller direkte Konter auf eine Augsburger Chance führte zum 0:3. Diesmal darf Yasin Ehliz in der 54. Spielminute auf Zuspiel von Patrick Reimer und Derek Joslin jubeln.

 

Tore
0:1 – 14:02 – Steven Reinprecht (Patrick Reimer, Derek Joslin)
0:2 – 32:42 – Leonhard Pföderl (Marcus Weber)
0:3 – 53:15 - Yasin Ehliz (Derek Joslin, Patrick Reimer)
Strafen
Augsburg Panthers : 8
Nürnberg Ice Tigers : 6
Zuschauer : 4774

 

 

 


Mehr Informationen über die Augsburger Panther finden Sie hier...

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 428 Gäste online