DEL – Auf die Kleinigkeiten kommt es an

Mannheim(DEL-Mannheim) Viel Zeit bleibt den Adlern nicht, um sich auf die nächste Aufgabe vorzubereiten. Drei Tage nach dem Heimspiel gegen Straubing kommt München am Freitag in die SAP Arena. Im Pressetalk vor dem vierten Duell mit den Bayern in dieser Saison blickte Greg Ireland auf das Spiel gegen die Tigers zurück und sieht seine Mannschaft trotz der Niederlage im Aufwind.

 

„Spiele werden von Kleinigkeiten entschieden. Da haben wir uns am Dienstag selbst geschlagen“, hatte die 4:5-Niederlage gegen Straubing Greg Ireland auch zwei Tage später noch nicht ganz losgelassen. Seine Mannschaft hatte sich nach einem 1:4-Rückstand wieder in die Partie gekämpft und rund 15 Minuten vor dem Ende den Ausgleichstreffer erzielt.

 

Durch einen individuellen Fehler verpassten es die Adler jedoch, sich für diese furiose Aufholjagd zu belohnen. Umso bitterer, als dass es nicht der erste Fehler an diesem Abend war. Bei zwei weiteren Toren profitierten die Tigers von individuellen Aussetzern. „In der Öffentlichkeit rede ich über das Team. Über Spieler spreche ich nur hinter verschlossenen Türen“, prangerte Ireland aber keinen seiner Jungs öffentlich an.

 

“Die Spiele haben mir überhaupt nicht gefallen“


Stattdessen ließ er die drei Szenen, die zu Gegentreffern führten, noch einmal Revue passieren und stellte fest: „Solche Fehler kann man abstellen. Sie sind vermeidbar.“ Daran arbeitete das Team in der Vorbereitung auf München intensiv. Ein positives Fazit zog der Cheftrainer aber zur Rückkehr von Denis Reul. „Nach einer langen Verletzungspause kann man nicht im ersten Einsatz sofort bei 100 Prozent sein. Das erwartet auch keiner. Selbstvertrauen und das Gespür für die richtige Entscheidung kommen jedoch von Spiel zu Spiel zurück. Denis hat seine Sache sehr gut gemacht.“

 

Seine Sache gut machen, darauf kommt es auch gegen München an. „Wenn es in dieser Saison zwei Spiele gab, die mir überhaupt nicht gefallen haben, dann waren es die beiden Auswärtsspiele in München“, so Ireland. „Wir haben viele Strafen genommen, unser Unterzahlspiel hat nicht so gut funktioniert und wir haben viele Scheiben hergeschenkt.“

 



 

Ireland erkennt einen Aufwärtstrend


Besser präsentierte sich seine Mannschaft da schon im ersten Aufeinandertreffen in der SAP Arena Mitte Dezember. „Das Spiel hier bei uns in Mannheim war komplett anders. Wir haben uns Chancen herausgespielt und den Gegner unter Druck gesetzt.“ Agierten die Münchner in den Heimspielen noch mutig und offensiv, verbrachten sie im Auswärtsspiel viel Zeit im eigenen Drittel und verteidigten nach dem Treffer zum 1:0 die knappe Führung.

 

Obwohl die Adler anrannten und sich Chancen erspielten, wollte die Scheibe aber nicht im Tor landen. „Wir sind mittlerweile als Mannschaft weiter“, sieht Ireland in den rund sechs Wochen, die seitdem vergangen sind, sein Team im Aufwind. „Wir haben in den vergangenen Spielen wieder mehr Scheiben zum Tor gebracht und wurden dafür belohnt.“ Kleinigkeiten also, die am Freitag das Spiel zugunsten der Adler entscheiden sollen.

 

Adler live erleben & Buttonverkauf


Für das Heimspiel der Adler gegen München (Freitag, 29. Januar um 19:30 Uhr) gibt es noch Eintrittskarten in wenigen Kategorien im Ticketshop der Arena, im Adler City Store, unter der Hotline 0621-18190333, im Internet unter www.saparena.de sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Unser Medienpartner Radio Regenbogen überträgt das Spiel live im Webradio, auch der Liveticker der Adler-App berichtet.

 

Außerdem werden an diesem Abend vom Adler-Fanclub „Die Härdschde“ Buttons zugunsten von „Adler helfen Menschen e.V.“ verkauft. Neben einer großen Auswahl an aktuellen Spielern und Kufencracks der vergangenen Jahre werden auch Sonderbuttons angeboten. Der Stand ist neben dem Info-Counter auf Ebene 1 zu finden.

 

 


Mehr Informationen über die Mannheimer Adler finden Sie hier...

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FHamburg_crocodiles%2F2017_2018%2FKF-K_Kristian_N_Martens.jpg&w=125&h=125&zc=1
20. August 2017

Interview mit Kai Kristian und Norman Martens von den Crocodiles Hamburg

(Interview) (Karsten Freese) In der Sommerpause war es relativ still bei den Crocodiles Hamburg doch dann ging es Schlag auf Schlag: Ausgliederung… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 500 Gäste online