Straubing feiert zweites Sechs-Punkte Wochenende

(DEL-Straubing) Die Straubing Tigers machen mit dem heutigen 2:1-Erfolg in Krefeld das zweite sechs-Punkte-Wochenende in Folge perfekt. Damit schiebt man sich auf Rang zehn vor und ist im Playoff-Rennen wieder "ganz dick im Geschäft".

 

Personelle Ausgangslage:

 

Die Gäubodenstädter mussten kurzfristig auf Mike Connolly verzichten (krank). Für ihn rückte Denny Urban ins Aufgebot. Stefan Loibl war erneut für die Starbulls Rosenheim im Einsatz.

 

Die Tiger-Meute nahm den Schwung vom Freitag mit ins Rheinland und legte gleich zu Beginn vor. Der derzeit bärenstarke Maury Edwards ließ einen Hammer von der blauen Linie los und Mirko Höfflin fälschte unhaltbar für Patrick Galbraith im KEV-Tor ab (2. Min.). Ein paar Minuten später legte Connor James im Powerplay nach. Das 2:0 wurde von Steven Zalewski und Blaine Down mustergültig vorbereitet (9. Min.). Fast im Gegenzug verkürzte Krefeld auf 1:2. DEL-Toptorschütze Martin Schymainsky hatte wieder zugeschlagen (10. Min.).

 

Im Mittelabschnitt erlebten die gut 3.000 Zuschauer eine ausgeglichene Partie. Beide Teams erspielten sich Möglichkeiten, doch die Torhüter Galbraith und Climie waren stets auf der Hut. Abschnitt drei sollte den Tigers noch einmal alles abverlangen: Die Gastgeber stemmten sich mit aller Macht gegen die drohende Niederlage. Jedoch führten sämtliche Bemühungen, auch häufig in numerischer Überlegenheit, nicht mehr zum Torerfolg. Hier erwies zum wiederholten Male Matt Climie als Turm in der Schlacht und hielt mit einen herausragenden Paraden den Auswärtssieg fest.

 



 


Fazit: Die Tigers erarbeiten sich in der Fremde einen eminent wichtigen Dreier und sind damit nach einigen Wochen wieder unter den zehn besten Teams der Liga platziert!

 

Ausblick: Kapitän Sandro Schönberger und seinen Mannen bleibt kaum Zeit zum Durchschnaufen. Bereits am Dienstag (19.30 Uhr) ist man in Mannheim zu Gast. Das nächste Heimspiel findet am Freitag, 29.01.16, um 19.30 Uhr gegen die Kölner Haie statt.


Krefeld Pinguine vs. Straubing Tigers 1:2 (1:2,0:0,0:0)

 

Tore:

0:1 (01:25) Höfflin (Dotzler, James)

0:2 (08:40) James (Zalewski, Down, PP1)

1:2 (09:27) Schymainsky (Pietta, Eriksson)

 

Strafzeiten:

Krefeld: 8 (4 x 2 Minuten)

Straubing: 18 (9 x 2 Minuten) plus 10 Minuten Disziplinarstrafe für Thomas Brandl (Beschimpfung von Offiziellen)

 

Schiedsrichter: Bastian Haupt & Markus Schütz

 

Zuschauer:3.147

 

 

 

 


Mehr Informationen zu den Straubing Tigers finden Sie hier...

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1620 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen