Eisbären Berlin gewinnen 1:0 gegen die Grizzlys Wolfsburg

(DEL-Berlin) Die Eisbären Berlin gewannen vor ausverkauftem Haus das Weihnachtsspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg mit dem knappen Ergebnis von 1 zu 0. Vor dem Spiel wurde der ex-Eisbären Spieler Dennis Pederson gefeiert und zu seinen Ehren wurde seine Trikotnummer 20 unter die Hallendecke gehängt.

 

 

 

In der 8´ten Spielminute mussten die Eisbären kurz durchatmen, denn der Puck lag im Tor. Die Gäste aus Wolfsburg hatten das Bully gewonnen und das Spiel schnell gemacht. Christoph Höhenleitner schnappte sich die Scheibe und passte blitzschnell vors Tor. Marco Rosa musste nur noch seine Kelle in die Laufrichtung des Pucks halten.

 

Einen Augenblick später riss er auch schon die Arme hoch. Doch, er hatte sich zu früh gefreut. Die Schiedsrichter begutachteten die Szene auf dem Video und entschieden auf Torraumabseits. Kurz darauf schickten sie Höhenleitner auf Grund eines Checks von hinten mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe vom Eis.

 

Leider ließen die Eisbären die Überzahlsituation ungenutzt liegen und besuchten im weiteren Spielverlauf selbst das eine oder andere Mal die Strafbank – doch auch Wolfsburg wollte mit einem Mann mehr auf dem Eis nichts gelingen.

 

Die Berliner Topreihe Noebels-Olver-Tallackson erzielte in 27´Spielminute die Führung. Mit einem langen Aufbaupass fand Darin Olver seinen Sturmpartner Marcel Noebels in der neutralen Zone. Dieser leitete den Puck direkt zu Barry Tallackson weiter. Der Nordamerikaner machte kurzen Prozess und pfeuerte das Spielgerät in den kurzen Winkel (26:54).

 

Wir springen vor ins dritte Drittel – denn in den letzten 20 Minute wurde es noch einmal sehr spannend. Vor allem als Darin Olver, viereinhalb Minuten vor Schluss, wegen Beinstellens auf der Strafbank Platz nahm, hielten die 14.200 Zuschauer ihren Atem an. Die Gäste drückten und erspielten sich gute Chancen doch gegen Petri Vehanen war heute kein Kraut gewachsen. Der finnische Schlussmann hielt seinen Kasten sauber und sicherte drei weitere Punkte für den Tabellenführer.

 

Die Eisbären reisen am Montag, den 28.12.15, nach München – ServusTV überträgt das Spiel gegen den EHC Red Bull live ab 19:15 Uhr. Das nächste Eisbären-Heimspiel ist gleichzeitig das letzte Spiel im alten Jahr – am Mittwoch, dem 30.12.15 ab 19:30 Uhr in der Mercedes-Benz Arena gegen die Iserlohn Rossters.

 

(QUELLE: EISBÄREN BERLIN)

.



 



 


Text...

 

 

 

 


Mehr Informationen über die Eisbären Berlin erhalten Sie hier...

 

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 964 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen