Transfermarkt - Aktuelle Transfers

DEL - Hamburg Freezers verlieren gegen Tabellenführer Berlin

(DEL-Hamburg) Am 29. Spieltag der DEL-Saison 2015/2016 mussten sich die Hamburg Freezers den Eisbären Berlin mit 3:5 (1:1, 1:2, 1:2) geschlagen geben. 11.840 Zuschauer in der Barclaycard Arena sahen ein rassiges Eishockeyspiel, bei dem Phil Dupuis (2) und David Wolf die Hamburger Treffer erzielten.

 

Trotz engagiertem Beginn gerieten die Freezers erneut früh in Rückstand. Michael DuPont traf in der 5. Minute in Überzahl für die Berliner. Die Hamburger brauchten einige Minuten, um wieder ins Spiel zu finden. Kurz vor Drittelende fälschte Dupuis dann einen Fernschuss von Sam Klassen unhaltbar ins Tor zum 1:1-Ausgleich ab (19.).

Auch im Mitteldrittel gerieten die Hamburger schnell in Rückstand. Marcel Noebels nutzte einen Puckverlust zum Berliner 2:1 (26.). Die Freezers fanden eine schnelle Antwort. Nach Schuss von Dominik Tiffels staubte Dupuis zum 2:2 ab (29.). Doch gerade als Hamburg am Drücker war, machte Julian Talbot das 3:2 für die Eisbären (33.).

 

(Foto Hamburg Freezers)


Gleich zu Beginn des dritten Drittels erhöhte André Rankel auf 4:2 (43.). Hamburg kämpfte sich durch Wolf wieder heran (55.). Die Freezers scheiterten in der Folge einige Male knapp am Ausgleich. Acht Sekunden vor dem Ende traf Spencer Machacek dann zum 5:3-Endstand ins leere Tor.



Am Mittwoch, den 23. Dezember trainieren die Freezers um 10:00 Uhr in der Volksbank Arena. Ihr nächstes Spiel bestreiten die Hamburger am Samstag, den 26. Dezember in Straubing (16:30 Uhr). Am Montag, den 28. Dezember findet dann das letzte Heimspiel des Jahres statt (19:30 Uhr gegen Köln).

 



 

Spielstatistik

Endergebnis:
Hamburg Freezers – Eisbären Berlin 3:5 (1:1, 1:2, 1:2)

Zuschauer:
11.840

Tore:
0:1 – 04:36 DuPont (Noebels) PP1
1:1 – 18:58 Dupuis (Klassen, Liwing) EQ
1:2 – 25:07 Noebels (D. Olver, Tallackson) EQ
2:2 – 28:04 Dupuis (Tiffels, Müller) EQ
2:3 – 32:47 Talbot (Pohl, L. Braun) EQ
3:4 – 54:30 Wolf (Flaake, Festerling) EQ
3:5 – 59:52 Machacek SH1, EN

Strafen:

Hamburg Freezers: 6 Minuten / Eisbären Berlin: 6 Minuten

Aufstellungen:
Hamburg Freezers: Caron (Heeter) –Roy, Sullivan; Tiffels, Schubert; Liwing, Klassen; Schmidt – Oppenheimer, Dupuis, Müller; Flaake, G. Festerling, Wolf; Mitchell, Jakobsen, Madsen; Davies, Sertich, Hafenrichter – Trainer: Serge Aubin

Eisbären Berlin: Vehanen (Nastiuk) – C. Braun, DuPont; Haase, Gervais; Baxmann, Müller – Machacek, Busch, Kuji; Noebels, D. Olver, Tallackson; Rankel, M. Olver, Mulock; L. Braun, Talbot, Pohl – Trainer: Uwe Krupp

Schiedsrichter:
Lars Brügemann, Markus Krawinkel (Hauptschiedsrichter); Maksim Cepik, Thomas Gemeinhardt (Linienrichter)

 

 


Mehr Informationen über die Hamburg Freezers erhalten Sie hier...

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 342 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.