DEL – Adler lassen weiter Federn – 0:3-Niederlage bei der Düsseldorfer EG

Mannheim(DEL-Mannheim) Im letzten Spiel vor Weihnachten trafen am heutigen Dienstagabend der Tabellendritte und der Tabellenvierte aufeinander. Bei der Düsseldorfer EG mussten die Adler allerdings vor 7.438 Zuschauern im ISS Dome die mittlerweile achte Niederlage in Folge hinnehmen. Ein neuer Negativrekord für den amtierenden deutschen Meister, der damit vor dem Spengler Cup auf Platz fünf der Tabelle landet. Die Tore für die Hausherren erzielten Eduard Lewandowski (15.), Norman Milley (34.) und Rob Collins (59.). DEG-Goalie Mathias Niederberger konnte sich zudem über einen Shutout freuen.

 

Nachdem die Adler bereits die letzten sieben Spiele als Verlierer vom Eis mussten, wollte sich das Team von Greg Ireland wenigstens mit einem Sieg im letzten Spiel vor Weihnachten belohnen. Der Wille war da, doch auch die achte Partie in Folge sollte nicht die erhoffte Rückkehr in die Erfolgsspur bringen. Mannheim kam früh zu guten Einschussmöglichkeiten und war über weite Strecken spielbestimmend, doch die mangelnde Chancenverwertung machte sich wieder bemerkbar. Christoph Ullmann und Kai Hospelt hätten vorlegen können (4.), ebenso wie Sinan Akdag mit Jochen Hecht (9.) und Jon Rheault (13.). Aber auch die Hausherren hatten früh gute Gelegenheiten, scheiterten aber an Dennis Endras. Kurz darauf bot sich den mitgereisten Adlerfans allerdings ein vertrautes Bild: Mannheim war am Drücker, doch die Tore macht der Gegner. Mit einem schnell rausgespielten Konter brachte Eduard Lewandowski seine DEG mit 1:0  in Führung (15.). Mannheim hatte in der Folge gleich mehrfach den Ausgleich auf dem Schläger, doch die DEG war auf der Hut.

Deg Am 22122015

(Foro: Tina Kurz / eishockey-online.com)



Der Mittelabschnitt bot ein ähnliches Bild. Beide Teams traten äußerst engagiert auf, doch spätestens bei den beiden Torhütern fanden alle Angriffsbemühungen ihr Ende. Sowohl Dennis Endras als auch Mathias Niederberger im Tor der Düsseldorfer zeigten ihre ganze Klasse. Im weiteren Verlauf häuften sich zudem die Strafminuten, die im ersten Drittel noch Seltenheitswert gehabt hatten. Als gleich zwei Adler die Strafbank hüten mussten, ließ sich Norman Milley nicht lange bitten und legte das 2:0 für die Rot-Gelben nach (34.). Rund drei Minuten später hatte Jon Rheault mit einem sehenswerten Alleingang in Unterzahl den Anschlusstreffer schon auf der Kelle (37.), doch der Adler-Stürmer scheiterte um Haaresbreite. Die Adler waren immer wieder ganz nah dran am ersten eigenen Treffer, doch Düsseldorf kämpfte mit allen Mitteln dagegen an. Nur wenige Sekunden vor der zweiten Pause zog DEG-Kapitän Daniel Kreutzer gegen Jochen Hecht die Notbremse und hatte Glück, dass seine Farben für seine Aktion nur eine Strafe und keinen Penalty kassierten.

 

Durch die Strafe gegen Daniel Kreutzer durften die Adler mit fast zwei Minuten in Überzahl ins letzte Drittel starten. Und auch hier wieder beste Gelegenheiten für die Gäste aus der Kurpfalz. Doch Danny Richmonds Schuss streifte nur das Gehäuse (42.). Doppelt Pech für die Adler, denn die Situation sollte sich rund fünf Minuten später bei Jochen Hecht wiederholen (47.). Ein Treffer wäre spätestens zu diesem Zeitpunkt verdient gewesen, doch eine entsprechende Belohnung war auch in den folgenden Schlussminuten der Partie nicht in Sicht. Im Gegenteil – als Dennis Endras rund zwei Minuten vor Ende seinen Kasten zugunsten eines sechsten Feldspielers räumte, traf Rob Collins per Empty Net zum 3:0-Endstand (59.).

 

Für die Adler geht es nun ab dem 26. Dezember im schweizerischen Davos um den Spengler Cup (26.  Dezember 2015 – 31. Dezember 2015), ehe es mit dem Auswärtsspiel bei den Krefeld Pinguinen wieder um die Platzierungen in der DEL geht (Königpalast Krefeld, 3. Januar 2016, 17.45 Uhr).

 


Mehr Informationen über die Mannheimer Adler finden Sie hier...

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 381 Gäste online