DEL - Red Bull München gewinnt 3:2 in Overtime gegen die Iserlohn Roosters

(DEL-München) Der EHC Red Bull München hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und den vierten Sieg in Folge eingefahren. Beim Tabellenzweiten Iserlohn Roosters gab es vor 4.997 Zuschauern einen 3.2-Sieg nach Verlängerung (0:0|1:2|1:0|1:0). Nach einem torlosen ersten Drittel brachte Jason Jaffray den EHC im zweiten Spielabschnitt in Führung, Zach Hamill und Nick Petersen drehten das Spiel aber und brachten Iserlohn mit zwei Powerplay-Toren mit 2:1 in Führung. Der EHC, der Mitte des zweiten Drittels Daryl Boyle mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe verlor, glich im Schlussabschnitt durch Dominik Kahun aus und Keith Aucoin machte in der Verlängerung in Unterzahl das 3:2. Beide Spieler hatten schon am Freitag mit ihren Toren das Derby gegen Ingolstadt gedreht.

 

Der EHC war vor der Partie natürlich gewarnt. Das letzte Spiel bei den Roosters vor nicht einmal zwei Wochen war deutlich mit 1:5 verloren gegangen. Die Red Bulls, die mit David Leggio anstatt des zuletzt blendend aufgelegten Danny aus den Birken im Tor spielten, konzentrierten sich somit verständlicherweise zunächst auf die Defensive. Im ersten Drittel ließ man wenig zu, konnte aber entsprechend wenig für die Offensive tun. Auch in der einzigen Überzahlsituation des ersten Drittels gelang dem EHC kein Tor. Mit einem 0:0 ging es in die Pause – gegen die starke Offensive der Roosters, die in den vergangenen drei Spielen 13 Mal getroffen hatte, ein gutes Ergebnis.

 

 

Im zweiten Drittel verpassten die Red Bulls in ihrer nächsten Überzahlsituation trotz einer Doppelchance für Mads Christensen und Michael Wolf noch den Führungstreffer, in der 30. Minute schlugen sie aber zu. Jason Jaffray nahm an der blauen Linie einen weiten Pass von Richie Regehr entgegen und erzielte mit einem Schuss über die Fanghand von Roosters-Torwart Mathias Lange hinweg das 0:1. Für den kanadischen Top-Torjäger des EHC war es der 15. Saisontreffer. Kurz darauf gerieten die Münchner allerdings zum ersten Mal in Unterzahl und kassierten prompt den Ausgleich (32.). Zach Hamill war für die Iserlohn Roosters erfolgreich. Es folgte die nächste Hiobsbotschaft: Daryl Boyle musste wegen eines Checks von hinten mit einer Spieldauerdisziplinarstrafe vorzeitig zum Duschen. In der fünfminütigen Unterzahlsituation zeigte der EHC lange, warum man das zweitbeste Penaltykilling der Liga hat und ließ wenig zu. 19 Sekunden vor Ablauf der Strafe fiel das Überzahl-Tor für die Roosters aber doch. Nick Petersen brachte Iserlohn mit 2:1 in Führung (37.).

 

Der Schlussabschnitt begann für den EHC optimal. Dominik Kahun schnappte sich an der Mittellinie die Scheibe, fuhr in den Slot und glich aus (44.) – eine Parallele zum 3:2-Sieg am Freitag gegen den ERC Ingolstadt, als EHC-Topscorer Kahun ebenfalls das 2:2 erzielt hatte. Und wie im Derby erzwang er mit diesem Tor die Verlängerung.

 



 

 

In der Overtime sorgte dann Keith Aucoin sogar für den Siegtreffer. In Unterzahl verwertete er ein Zuspiel von Michael Wolf. Wie am Freitag beim 3:2-Derbysieg gegen den ERC Ingolstadt drehten also Kahun und Aucoin mit ihren Toren das Spiel und bescherten dem EHC den vierten Sieg in Folge.

 

Die nächste Partie bestreiten die Red Bulls am 22. Dezember auswärts bei den Schwenninger Wild Wings (19.30 Uhr). Das nächste Heimspiel findet am Samstag, 26. Dezember, um 16.30 Uhr in der 10.000 Zuschauer fassenden Münchner Olympiahalle gegen die Augsburger Panther statt.

 

Tore:

0:1 | 09:33 | Jason Jaffray

1:1 | 31:12 | Zach Hamill

2:1 | 46:48 | Nicholas Petersen

2:2 | 43:07 | Dominik Kahun

2:3 | 63:43 | Keith Aucoin

 

Zuschauer:

4.997

 

 


Mehr Fotos vom EHC Red Bull München finden Sie in unserer Galerie...

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1023 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen