DEL Kompakt: Saisonhalbzeit in der DEL - Ingolstadt mit Aufschwung, Krefelds Sieg rückt ins Abseits

Del Logo Kompakt(DEL-Kompakt) Halbzeit in der Deutschen Eishockey Liga! Bis auf die Iserlohn Roosters haben alle Teams im Oberhaus 26 Partien absolviert. Angeführt wird das Feld vom amtierenden Meister, den letzten Platz hüten weiterhin die Krefeld Pinguine.

 

 

Krefelds 3:0 Sieg rückt ins Abseits

 

Mit letzteren wollen wir im heutigen Eishockey-Online DEL-Kompakt auch beginnen. Während die Krefeld Pinguine am Sonntag nach langer Durststrecke gegen die Augsburger Panther endlich wieder gewinnen konnten, sorgte das Team vom Rhein unter der Woche für reichlich Schlagzeilen. Nationalspieler und KEV Ikone Daniel Pietta legte am Donnerstag freiwillig sein Kapitänsamt nieder und betonte über die sozialen Netzwerke, dass er sich dadurch erhoffe, mehr auf das Spiel konzentrieren zu können. Vorausging jedoch seine Suspendierung vor dem Auswärtsmatch am Freitag in Wolfsburg, welches die Pinguine deutlich mit 2:5 verloren. Der Traditionsklub steht nach 26 turbulenten Spieltagen mit fünf Punkten Rückstand mehr als deutlich auf dem letzten Tabellenplatz der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am kommenden Wochenende geht es für Krefeld im Straßenbahnderby gegen die Düsseldorfer EG, ehe es am Sonntag zu den Eisbären Berlin in die Hauptstadt geht.

19

Krefeld feierte mit Daniel Pietta am Sonntag endlich wieder einen Sieg [Foto: Eishockey-Online]

 

 

Berlin verpasst Gleichzug mit Mannheim nach Niederlage in München

 

Die Eisbären verpassten am Sonntag den Sprung auf Platz eins. In München scheiterte das Team von Headcoach Uwe Krupp und musste sich am Ende denkbar knapp mit 1:2 geschlagen geben. Münchens Michael Wolf sorgte mit zwei Treffer im ersten Spielabschnitt für die Vorentscheidung, nachdem die Red Bulls zwei Tage zuvor bei den Iserlohn Roosters sang und klanglos mit 1:5 verloren hatten. Während die Eisbären bis auf zwei Pünkterl an Spitzenreiter Adler Mannheim dran sind, setzten die Roten Bullen aus München ihre außergewöhnliche S-N-S-N Statistik fort. Am kommenden Dienstag geht es für den EHC München dann zum Meister in die SAP-Arena. Vielleicht klappt es bei den Oberbayern ja am Dienstag mit dem zweiten Sieg in Folge.

 

 

Ingolstadt, Düsseldorf und Hamburg sicherten sich sechs Punkte

 

Beim Vizemeister ERC Ingolstadt scheint es nach den Derbysiegen am Freitag in Augsburg sowie am Sonntag in Nürnberg endgültig vorwärts zu gehen. Die Schanzer festigten nach sechs Punkten an diesem Wochenende Tabellenplatz 12 und riechen im Kampf um die Pre-Playofflätze erstmals Lunte. Aber nicht nur der ERC konnte sich am dritten Adventswochenende über die maximale Punkteausbeute freuen. Auch Düsseldorf und Hamburg gewannen jeweils ihre beiden Partien. Während die DEG durch Siege über Nürnberg und Schwenningen weiter zu den "Big-four" gehört, schnappten sich die Nordlichter aus Hamburg Tabellenplatz fünf. Für die Hanseaten steht am kommenden Wochenende lediglich ein Spiel auf dem Plan, wenn es am Freitag im Laola1 Spiel zuhause gegen die zuletzt formstarken Grizzly Adams Wolfsburg geht.

 

 



 

Vier Pleiten in Folge! - Adler derzeit nicht auf Hochflug.

 

Beim amtierenden Meister Adler Mannheim hat sich nach schier unschlagbaren Wochen der Schlendrian eingeschlichen. Zwar stehen die Adler auch nach 28 Spieltagen auf Platz eins, nach vier Niederlagen in Folge schrumpfte der Vorsprung schnell auf nunmehr zwei magere Punkte zusammen. Nach der sonntäglichen Heimschlappe gegen Wolfsburg empfangen die Mannheimer am Dienstag den EHC Red Bull München in der SAP-Arena (19:30 Uhr).

Adler Endras

Dennis Endras will mit seinen Adlern am Dienstag gegen München (19:30 Uhr) wieder in die Erfolgsspur zurück. [Foto: Wolf-Rüdiger Hass]

 

 

Platz 6! - Nürnberg rutscht weiter ab.

 

Die Thomas Sabo Ice Tigers Nürnberg sind derzeit außer Form. Am dritten Advent fixierten die Franken nach der 2:4 Heimpleite im Derby gegen den ERC Ingolstadt die dritte Niederlage aus den letzten vier Spielen. Zur Folge hat das norbayerische Formtief einen Absturz auf Platz sechs und somit einen Abrutsch auf den letzten direkten Playoffplatz in der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Am kommenden Freitag heißt es für Superstar Dany Heatley und Co. erneut Derbytime. Dann nämlich gastiert mit den Augsburger Panthern ein unangenehmer Gegner in der Frankenmetropole.

 

 


 

D E U T S C H E - E I S H O C K E Y - L I G A - S A I S O N - 2 0 1 5 / 2 0 1 6

 


 

München Yannic Seidenberg feierte am Sonntag das langersehnte Comeback. Nach langer Verletzungspause stand der Nationalspieler beim Sieg gegen die Eisbären Berlin erstmals seit Septemberg wieder auf dem Eis.

 

DEL Wintergame Für das dritte DEL Wintergame haben sich gleich vier Vereine aus der Deutschen Eishockey Liga beworben. Neben den Eisbären Berlin (Olmypiastadion Berlin), den Kölner Haien (RheinEnergie Stadion Köln) und wie schon zuletzt mit der Düsseldorfer EG (Esprit-Arena Düsseldorf) geht auch der EHC Red Bull München mit der Allianz-Arena ins Rennen für die Vergabe des  Showevents im Januar 2017, welches erstmals im im Jahr 2013 in Nürnberg stattfand.

 

Dienstag Am kommenden Dienstag trifft der amtierende Meister Adler Mannheim auf den EHC München. Aufgrund der Teilnahme beim Spengler-Cup in Davos muss der MERC im Dezember auf die ein oder andere Terminänderung zurückgreifen.

 

 

 



 


Deutsche Eishockey Liga (DEL)

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) ist die höchste deutsche Eishockey-Spielklasse und wurde im Jahr 1994 gegründet. Am Spielbetrieb nehmen 14 Proficlubs (Kapitalgesellschaften) teil und der aktuelle DEL-Rekordmeister sind die Eisbären Berlin mit 7 Meisterschaften.

 

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 398 Gäste online