DEL - Hamburg Freezers feiern 15. Sieg im 15. Duell mit Schwenningen

(DEL-Hamburg) Die Hamburg Freezers haben ihr zweites Auswärtsspiel in Folge gewonnen. Am 25. Spieltag der DEL-Saison 2015/2016 setzten sie sich mit 3:2 (1:0, 1:1, 1:1) bei den Schwenninger Wild Wings durch. Es war der 15. Sieg im 15. Spiel in der DEL gegen die Schwarzwälder. Vor 3.819 Zuschauern in der Helios Arena erzielten David Wolf (2) und Thomas Oppenheimer die Hamburger Treffer.

 

Die Wild Wings begannen druckvoll. Mehrmals musste Cal Heeter sein ganzes Können aufbringen, um einen Rückstand zu verhindern. Nach der anfänglichen Drangphase der Gastgeber zogen die Freezers das Tempo aber an und kamen in der 11. Minute durch Wolf zum 1:0. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Keeper Gegentore verhindern konnten.

 

Hamburg kam wesentlich besser ins zweite Drittel als das im ersten Drittel der Fall war. Die logische Folge war das 2:0. Wieder traf Wolf – diesmal nach einem Pass von Garrett Festerling (25.). Mitte der Partie erarbeiteten sich die Wild Wings wieder einige Möglichkeiten. In der 30. Minute vergab Simon Danner einen Penalty. Kurz vor Drittelende kamen die Gastgeber aber dann doch zum Anschlusstreffer. Ein Querpass von Matthew Pelech wurde zum Geschoss und landete im Tor (37.).

 

Im Schlussdrittel war Hamburg zu Beginn weiter tonangebend. Je weniger Zeit auf der Uhr verblieb, desto mehr konzentrierten sich die Freezers aber auf die Abwehrarbeit. In der 52. Minute verwertete Oppenheimer die Vorarbeit von Morten Madsen im Powerplay zum 3:1. Schwenningen schlug nochmals zurück. Yan Stastny markierte das 2:3 in Überzahl (56.). Doch Hamburg überstand die hektische Schlussphase.

 

Die Freezers trainieren am Samstag, den 12. Dezember in der Schwenninger Helios Arena. Anschließend reisen sie zurück nach Hamburg, wo sie am Sonntag, den 13. Dezember die Straubing Tigers empfangen (14:30 Uhr, Barclaycard Arena).

 



 

 

Spielstatistik

Endergebnis:

Schwenninger Wild Wings – Hamburg Freezers 2:3 (0:1, 1:1, 1:1)

 

Zuschauer:

3.819

 

Tore:

0:1 – 10:41 Wolf (Flaake, Schmidt) EQ

0:2 – 24:17 Wolf (G. Festerling) EQ

1:2 – 36:55 Pelech (Pikkarainen) PP1

1:3 – 51:23 Oppenheimer (Madsen, Sertich) PP1

2:3 – 55:04 Stastny (Pelech, Pikkarainen) PP1

 

Strafen:

Schwenninger Wild Wings: 8 Minuten / Hamburg Freezers: 12 Minuten + 10 Minuten Wolf

 

Aufstellungen:

Schwenninger Wild Wings: MacDonald (Pätzold) – Goc, Trivellato; Pelech, Brückner; Hunkes, Pikkarainen; Bender – Rome, Acton, Billich; Schlager, Danner, Brown; Schmölz, Hult, Fleury; Pohl, Stastny, Ritter – Trainer: Hemlut De Raaf

 

Hamburg Freezers: Heeter (Kotschnew) – Roy, Schmidt; Tiffels, Sulivan; Liwing, Klasse – Flaake, G. Festerling, Wolf; Oppenheimer, Dupuis, Krämmer; Davies, Sertich, Hafenrichter; Madsen, Jakobsen, Müller – Trainer: Serge Aubin

Schiedsrichter:

Bastian Haupt, Danny Kurmann (Hauptschiedsrichter); Vladislav Gossmann, Christian Höck (Linienrichter)

 


Mehr Informationen über die Hamburg Freezers erhalten Sie hier...

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 644 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen