Transfermarkt - Aktuelle Transfers

DEL - Red Bulls siegen nach starkem Comeback

(DEL-München) . Der EHC Red Bull München liegt gegen die Schwenninger Wild Wings bereits mit 0:2 in Rückstand, dreht aber gegen Ende des Mitteldrittels auf und gewinnt daher verdient mit 3:2 (0:1|2:1|1:0).

 

Vor 3.120 im Olympia-Eisstadion führten die Gäste durch einen Unterzahltreffer und einen Blitzstart nach dem Wechsel mit 2:0. Durch einen Doppelschlag gleichen die Red Bulls noch im zweiten Drittel aus. Im Schlussabschnitt spielten dann nur noch die Münchner. Zweieinhalb Minuten vor Spielende traf Mads Christensen und sicherte seinem Team so wichtige drei Punkte.

 

In der Anfangsphase war Schwenningen das aktivere Team, die Gäste betrieben einen hohen Aufwand und hatten die besseren Tormöglichkeiten. Der Führungstreffer der Wild Wings in der neunten Minute war daher nicht unverdient, auch wenn die Entstehung glücklich war. Nach einem Scheibenverlust der Münchner in eigener Überzahl tauchten zwei Schwenninger alleine vor Münchens Goalie David Leggio auf. Matthew Pelech legte quer auf Ashton Rome, der ohne Mühe zum 1:0 für die Gäste einschoss. Nach dem Gegentreffer kamen die Red Bulls besser in die Partie, die Defensive der Gäste stand jedoch sicher. Bei Münchens Fernschüssen wie Richie Regehrs Direktabnahme war Gästegoalie Joey MacDonald auf dem Posten (13.). Nach 16 Minuten rettete Münchens Verteidiger Frédéric St-Denis bei einem Schwenninger Konter per Hechtsprung vor dem einschussbereiten Daniel Schmölz.

 

Die Wild Wings waren es auch, die das erste Ausrufezeichen nach dem Wechsel setzten. Erst 51 Sekunden waren gespielt, da setzte sich Ashton Rome auf links durch, zog vors Tor und legte die Scheibe an David Leggio vorbei ins Netz. Die Red Bulls wirkten nach dem 0:2 kurz geschockt, erhöhten dann aber den Druck. Die wenigen Schwenninger Entlastungsangriffe verteidigte die EHC-Defensive gut. Die besten Chancen auf den Anschlusstreffer hatten Daniel Sparre und Toni Söderholm. Zunächst scheiterte Sparre nach schöner Einzelleistung an einem starken Reflex MacDonalds (33.), dann setzte der finnische Verteidiger den Puck an die Querstange (38.). Es war der Auftakt für eine stürmische Schlussphase der Bayern, die von den Treffern zum 1:2 und 2:2 gekrönt wurde. Bei Richie Regehrs Anschlusstreffer per Onetimer schlug die Scheibe genau unter der Latte des Schwenninger Gehäuses ein (39.). Nur 34 Sekunden später wurde ein Querpass Dominik Kahuns so abgefälscht, dass er am kurzen Pfosten zum 2:2 ins Tor rutschte.

 



 

Im Schlussabschnitt machten die Red Bulls dort weiter, wo sie im zweiten Drittel aufhörten. Schwenningen konnte sich nun kaum noch befreien und Goalie Joey MacDonald musste im Minutentakt sein Können zeigen. Erst hielt der ehemalige NHL-Keeper sein Team in Münchner Überzahl im Spiel, dann verhinderte er mit einer Glanzparade gegen Toni Söderholms Direktabnahme das 3:2 für die Isarstädter. Schwenningen wirkte müde, während Don Jacksons Team weiter auf den Führungstreffer drängte. Zweieinhalb Minuten vor Spielende belohnte Mads Christensen sein Team für den Angriffswirbel. Der Däne traf mit einem Handgelenkschuss in den Winkel zum 3:2 und sicherte seinem Team so drei wichtige Punkte.

 

Die nächste Partie des EHC Red Bull München findet am 11. Dezember in Iserlohn (19.30 Uhr) gegen die Roosters statt. Das nächste Heimspiel steigt dann am Sonntag, 13. Dezember, um 16.30 Uhr gegen den deutschen Rekordmeister Eisbären Berlin.

 

Endergebnis:

EHC Red Bull München gegen Schwenninger Wild Wings 3:2 (0:1|2:1|1:0)

 


Mehr Fotos vom EHC Red Bull München finden Sie in unserer Galerie...

 

 

 

 

http://oesterreichonlinecasino.at/review/mrbit-casino/

Der Spielinhalt wird durch mehr als 1.000 Slots und Spiele von Microgaming, Yggdrasil Gaming, Habanero und einigen anderen repräsentiert. Im Mr Bit Casino in Österreich können Sie Video-Slots, Spielautomaten mit Jackpots, Karten-, Brett- und andere Spiele spielen. Der Live-Casino-Bereich ist noch nicht verfügbar, möglicherweise aufgrund der relativen Jugend des Unternehmens. Sicherlich werden im Laufe der Zeit Spiele mit Live-Dealern im Sortiment auftauchen.
 

 

casino ohne deutsche lizenz

crypto casinos

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 476 Gäste online

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.