DEL - 0:3 iin Iserlohn – Starker Auswärtsauftritt der Krefeld Pinguine nicht belohnt

Krefeld(DEL-Krefeld) Zum ersten Spiel des Wochenendes stand für die Pinguine am heutigen Freitag eines der aktuell schwersten Spiele auf dem Programm, denn am Iserlohner Seilersee galt es sich dem Team zu stellen, das bislang in der laufenden Saison daheim immer gepunktet hatte. Vor 4700 Zuschauern im ausverkauften Eisstadion zu Iserlohn wollte man diese Serie natürlich brechen.

 

Personell hatten sich hier die Bedingungen im Vergleich zum letzten Wochenende allerdings deutlich geändert. Coach Fritzmeier musste nach dem Abgang von Szwez auf Sonnenburg, Mieszkowski und den in Duisburg aktiven Meisinger verzichten. Dafür kehrten St. Pierre und Eriksson nach Verletzung zurück und der junge Koziol feierte sein Saisondebüt. Im Tor der Pinguine stand Tomás Duba, sein Gegenüber war der Deutsch-Kanadier Chet Pickard.

 

Die Partie begann im Hexenkessel Seilersee, in dem – das muss man neidlos zugestehen – eine überragende Atmosphäre herrschte, mit viel Schwung. Die Pinguine stellten sich keineswegs „hinten rein“, sondern kamen mit viel Energie aus der Kabine und erarbeiteten sich durchaus Chancen und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. In der 5. Minute dann erstmals große Aufregung, als die Schiedsrichter nach einem Schuss von Hagos den Videobeweis zu Rate zogen, doch auf kein Tor entschieden. Auch im weiteren Verlauf war es eine schnelle, ausgeglichene Partie, in der die Pinguine auch die erste Unterzahl sicher überstanden. Spät im ersten Drittel dann auch die erste Überzahl für die Pinguine.

 

Bei einem Konter der Roosters stürzte ein Spieler in Tomás Duba hinein und der Krefelder Keeper musste verletzt vom Eis. Außerdem bemühten die Schiedsrichter erneut den Videobeweis, erkannten aber auf kein Tor – aber Penalty für die Roosters. Das Duell lautete somit Jaspers gegen Klein, doch der Krefelder Keeper hielt stark! So blieb es nach einem stimmungsvollen und ereignisreichen ersten Drittel beim 0:0.Der zweite Abschnitt sah Hausherren, die mit Macht auf die Führung drängten und die Pinguine immer wieder in die Verteidigung drückten. Doch der junge Klein, der auch weiterhin für Duba im Tor stand, zeigte Spitzenparaden in Serie und hielt sein Team im Spiel. Die Pinguine ihrerseits konnten nur in einigen Kontern selbst Torgefahr entwickeln. Beide Mannschaften aber verhinderten nicht nur einen Einschlag in ihrem Tor, sondern verhielten sich auch in den Zweikämpfen absolut vorbildlich und nahmen lange keine Strafen. Die erste davon gab es in der 35. Minute gegen die Pinguine und als dann Fischer in Unterzahl die Scheibe über die Bande beförderte, galt es 17 Sekunden doppelte Unterzahl zu überstehen. Das aber gelang sicher und so blieb es auch nach dem zweiten Abschnitt beim Zwischenstand von 0:0.

 



 

Kev Rbm

 

So gut allerdings die Partie bis dato aus Sicht der Pinguine gelaufen war, so unglücklich begann der letzte Abschnitt, denn nach nicht einmal zwei absolvierten Minuten war es der zuvor noch per Penalty gescheiterte Jaspers, der zum Führungstreffer für die Hausherren einschoss. Die Pinguine reagierten keineswegs geschockt, sondern drängten auf den Ausgleich. Immer wieder allerdings blieb man in der starken Roosters-Verteidigung oder dem nicht weniger guten Torwart Pickard hängen. Und so lief bereits die 55. Minute, als Hanuer die bis dato größte Pinguine-Chance hatte, die Scheibe aber aus kürzester Distanz nicht über die Linie bringen konnte. Die Entscheidung fiel dann in der 57. Minute, als Connolly die Scheibe unhaltbar in den Winkel hämmerte. Die Pinguine aber gaben immer noch nicht auf und nahmen den Torwart zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis. Das aber brachte zwar die Chance durch Pietta, nicht aber den Anschluss und so kam es wie es kommen musste: Dupont stellte ins leere Tor den 3:0-Endstand her.

 

Nach dieser starken Leistung können die Pinguine aber trotz der Niederlage erhobenen Hauptes die Heimreise antreten und mit viel Selbstvertrauen das Heimspiel am Sonntag (14:30 Uhr) gegen die Kölner Haie angehen!

Tore:

1:0 42. Jaspers (Caporusso, Périard)

2:0 57. Connolly (Dupont, Raymond)

3:0 60. Dupont ENG

 

Strafen:

Iserlohn: 4

Krefeld: 6

 

 


Mehr Fotos von den Krefeld Pinguinen finden Sie bei uns in der Galerie...

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August. 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August. 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August. 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August. 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 780 Gäste online