DEL - Hamburg Freezers kassieren klare Niederlage in Düsseldorf

(DEL-Hamburg) Die Hamburg Freezers konnten ihre Auswärtsbilanz auch in Düsseldorf nicht aufbessern und mussten nach der Heimpleite gegen Iserlohn (1:2 n.P.) die nächste Niederlage hinnehmen. Bei der DEG verloren die Hamburger 1:7 (0:3, 0:0, 1:4).

 

Die Freezers kamen ordentlich in die Partie. Jerome Flaake hätte die Führung erzielen müssen (5.). Quasi im Gegenzug ging dann aber die DEG durch Tim Schüle mit 1:0 in Front (6.). In der Folge verpassten die Hamburger mehrfach den Ausgleich und ließen sich dann auskontern. Travis Turnbull erzielte binnen weniger Sekunden das 2:0 und 3:0 für die Gastgeber (17., 18.).

 

Im zweiten Drittel mühten sich die Freezers, wieder ins Spiel zu kommen, konnten trotz guter Versuche aber nicht den Anschlusstreffer erzielen. Die Düsseldorfer nutzten die Führung im Rücken clever aus.

 

Im Schlussdrittel überstanden die Hamburger zunächst eine doppelte Unterzahl schadlos, ehe endlich das erste Tor fiel. Thomas Oppenheimer traf zum 1:3 (47.). Doch im direkten Gegenzug stellte Eduard Lewandowski den alten Abstand wieder her (47.). Danach ging auf Hamburger Seite nichts mehr und die Freezers kassierten noch das 1:5 durch Norman Milley (49.), das 1:6 durch Ken Andre Olimb (50.) und das 1:7 durch Rob Collins (60.).

 

Die Freezers trainieren das nächste Mal am Mittwoch, den 2. Dezember um 10:00 Uhr in der Volksbank Arena. Am Freitag steht die nächste Partie in Nürnberg an (19:30 Uhr). Ihr nächstes Heimspiel bestreiten die Hamburger am Sonntag, den 6. Dezember gegen Wolfsburg (14:30 Uhr).

 

 



 

Spielstatistik

Endergebnis:

Düsseldorfer EG - Hamburg Freezers 7:1 (3:0, 0:0, 4:1)

 

Zuschauer:

6.146

 

Tore:

1:0 – 05:14 Schüle (Olimb) EQ

2:0 – 16:47 Turnbull (Conboy, Kreutzer) EQ

3:0 – 18:21 Turnbull (Lewandowski, Preibisch) EQ

3:1 – 46:12 Oppenheimer (Roy, Sertich) PP1

4:1 – 46:51 Lewandowski (Preibisch, Turnbull) EQ

5:1 – 48:47 Milley (Schüle) EQ

6:1 – 49:28 Olimb (Conboy) EQ

7:1 – 59:40 Collins (Davis, Lewandowski) PP1

 

Strafen:

Düsseldorfer EG: 8 Minuten / Hamburg Freezers: 10 Minuten

 

Aufstellungen:

Düsseldorfer EG: Niederberger (Bick) – Conboy, Davis; Daschner, Ebner; Rönnberg, Schüle; Mapes – Fischbuch, Collins, Kreutzer; Milley, Olimb, Strodel; Turnbull, Lewandowski, Preibisch; Minard, Brandt, van der Gulik – Trainer: Christof Kreutzer

 

Hamburg Freezers: Heeter 49. Franzreb – Schubert, Roy; Klassen, Liwing; Sullivan, Tiffels – Oppenheimer, Dupuis, Müller; Flaake, Jakobsen, Davies; Mitchell, Madsen, Schmidt; Sertich, Zientek – Trainer: Serge Aubin

 

Schiedsrichter:

Marian Rohatsch, Willi Schimm (Hauptschiedsrichter); Joep Leermakers, Lars Müller (Linienrichter)

 


Mehr Informationen über die Hamburg Freezers erhalten Sie hier...

 

 

Aktuelle Transfers

 

schanner teaser bauer scanner 310x170px

 

cw LogoORTEMA Vektorpositiv Black R WEB

eishockey-online.com Shop

EOL SHOP 300x300 2018neu

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

neue online Casinos logo 300x100

Gäste online

Aktuell sind 1132 Gäste online

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen