Eisbären Berlin unterlagen den Augsburger Panthern mit 2:4

Berlin1(DEL-Berlin) Die Eisbären Berlin unterlagen am Sonntagnachmittag den Augsburger Panthern mit 2:4. Vor 5824 Zuschauern stand es bis zur 59. Minute 2:2, ehe den Panthern der Siegtreffer gelang. Als die Berliner dann alles auf eine Karte setzten, legten die Gastgeber das 4:2 nach.

 

 

Nach starken ersten zehn Minuten der Panther und besseren zweiten zehn Minuten der Berliner führten die Augsburger nach Drittel 1 mit 1:0 durch einen Treffer von Matsumoto aus der 13. Spielminute. Die Eisbären spielten ein gutes zweites Drittel, glichen in Überzahl durch Barry Tallackson (22.Minute) aus und gingen durch Marcel Noebels in Minute 35 erstmals in Führung.

 

Augsburg gelang in der 44. Spielminute durch Trevelyan der 2:2-Ausgleich. Danach kamen die Panther wieder besser in die Partie, es lief aber alles auf eine Verlängerung hinaus, wenn nicht Holzmann 92 Sekunden vor dem Ende das 3:2 für die Panther erzielt hätte. Polaczek erzielte mit einem Schuss ins von Petri Vehanen zugunsten eines sechsten Feldspielers verlassene Eisbären-Gehäuse den 4:2-Endstand.

 

Augsburger Panther - Eisbären Berlin Ende 4:2 Tore: Tallackson (22./PP), Noebels (35.) ‪#‎ebb‬ ‪#‎aevebb‬


Am kommenden Freitag empfangen die Eisbären zu ihrem nächsten DEL-Heimspiel in der Mercedes-Benz Arena um 19:30 Uhr die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg. Karten gibt's wie immer am einfachsten unter www.eisbaeren.de/Online-Ticketshop!

 



 

Stimmen zum Spiel

Uwe Krupp: „Ich glaube das war heute ein hochintensives Eishockeyspiel vor einer unglaublich lauten Kulisse, wie man es hier in Augsburg kennt. Ich glaube Augsburg hat im ersten Drittel mit viel Schwung begonnen und uns ist es einigermaßen gelungen, die ersten zehn Minuten zu überstehen. In den zweiten zehn Minuten haben wir uns dann besser ins Spiel gearbeitet.

 

Im zweiten Drittel haben wir gut gespielt und hatten wir dann sehr viele Torchancen und Sachen, die du eigentlich nicht liegenlassen darfst. Das Ergebnis war danach immer noch 2:1. Im letzten Drittel sind wir rausgekommen und haben nicht so ganz den Fuß auf dem Gas gelassen, haben so ein bisschen den Fokus verloren und dem Moment ist Augsburg natürlich brandgefährlich vor der Heimkulisse, sie sind besser ins Spiel gekommen. Wir haben auch drei Mal in Unterzahl gespielt, was auch das Momentum von uns wegnimmt und insgesamt hat dann Augsburg einen Weg gefunden das Spiel zu gewinnen.

 

Ich glaube vom Einsatz her kann ich meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, ich glaube nur, dass wir am Ende nicht den gleichen Fokus hatten, der uns zum 2:1 gebracht hat. Wenn du hier gewinnen willst, musst du 60 Minuten das Spiel zu Ende bringen mit der gleichen Intensität und das ist eine gute Lektion für uns. Das gleicht sich wohl innerhalb einer Saison aus, wir haben auch schon Spiele gewonnen, die wir vielleicht nicht hätten gewinnen sollen. Wir haben gut genug gespielt, um heute zu gewinnen, aber Augsburg hat einen Weg gefunden. Ich glaube, es war ein gutes Eishockeyspiel von und für alle Beteiligten, vor allem auch für die Zuschauer.“

 

(Quelle:Eisbären Berlin)

 

 

 

 

 


Mehr Informationen über die Eisbären Berlin erhalten Sie hier...

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August. 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August. 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August. 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August. 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 774 Gäste online