Eisbären Berlin unterlagen am Freitagabend den Adlern Mannheim mit 1:2

Berlin1(DEL-Berlin) Die Eisbären Berlin unterlagen am Freitagabend den Adlern Mannheim mit 1:2. In einem engen Spiel mit guter Geschwindigkeit und einigen Torchancen auf beiden Seiten, blieb der deutsche Meister am Ende vor etwas mehr als 12.000 Zuschauern aufgrund zweier Überzahl-Treffer siegreich.

 

 

 

 

Jamie Tardif brachte die Mannheimer im Powerplay in der 12. Spielminute in Führung. Als Constantin Braun auf der Strafbank saß, standen die Berliner gut im Penalty-Killing, passten jedoch einmal nicht auf, Sinan Akdag spielte einen langen Pass an die blaue Linie des Eisbären-Drittels, Tardif nahm die Scheibe auf und verwandelte unter die Latte von Petri Vehanens Gehäuse. Die Eisbären hatten durchaus auch ihre Torchancen und das waren bei zwölf Torschüssen gar nicht so wenige, Dennis Endras aber im Kasten der Mannheimer hielt fehlerlos.

 

In Abschnitt 2 glichen die Eisbären nach einer wunderschönen Kombination über Darin Olver und Barry Tallackson zu Marcel Noebels zum 1:1 aus. Es war der erste DEL-Treffer von Noebels in dieser Saison. Die Eisbären hatten nach diesem Tor Rückenwind und spielten mehrfach in Überzahl. Einmal sogar für komplette 120 Sekunden gleich doppelt. Aber, sie konnten ihre Powerplays nicht nutzen. Die Mannheimer machten es besser. Christoph Ullmann brachte die Adler in der 37. Minute mit einem Schuss ins linke obere Eck wieder in Führung.

 

Im Schlussabschnitt hatten die Berliner einige gute Szenen, die besseren Einschusschancen besaßen aber die Mannheimer. Der EHC hielt das Match jedoch bis zum Ende offen. Der Ausgleich gelang allerdings trotz der Herausnahme von Petri Vehanen zugunsten eines sechsten Feldspielers 61 Sekunden vor Schluss nicht mehr.

 



 

Stimmen zum Spiel

Uwe Krupp: „Ich glaube, wir haben heute ein gutes Eishockeyspiel gesehen. Beide Mannschaften haben hart gearbeitet. Mannheim hat stark begonnen und in den ersten zehn Minuten viel Druck ausgeübt. Wir sind einige Male in unserm Drittel hängen geblieben. Aus dem ersten Drittel sind wir mit 1:0 rausgekommen, als Mannheim in Überzahl den Breakaway hatte.

 

Im zweiten Drittel sind wir besser ins Spiel gekommen, hatten ein paar gute Chancen und ich glaube der entscheidende Faktor war das 5 gegen 3, wo Mannheim einen guten Job in Unterzahl gemacht hat und wir nicht so gut in der Ausführung waren, wie wir uns das vorstellen. Das war ein enges Spiel mit 2:1 und da müssen dir deine Special Teams helfen. Heute waren Mannheims Special Teams besser. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, im Gegenteil. Am Ende haben sich Mannheims bestes Powerplay der Liga und das zweitbeste Unterzahlspiel bezahlt gemacht.“

 

Greg Ireland: „Als allererstes, was für ein tolles Spiel. Das war heute ein Spiel mit einer sehr guten Geschwindigkeit, das für die Zuschauer richtig gut anzuschauen war heute Abend. Wir hatten das Glück, dass der Puck an einigen Stellen für uns in die richtige Richtung gesprungen ist. Am Ende haben Kleinigkeiten entschieden und das waren unsere Special Teams.

 

Die haben heute richtig gut funktioniert. Beide Teams haben mit viel Energie und Leidenschaft gespielt. Die Fans haben uns heute Abend wirklich richtig gut unterstützt, davor muss ich meinen Hut ziehen. Es war schön, heute bei diesem schnellen Eishockeyspiel dabei gewesen zu sein. Dankeschön.“

 

 

(Quelle: Eisbären Berlin)

 

 

 


Mehr Informationen über die Eisbären Berlin erhalten Sie hier...

 

 

Tabellen

Eho Austria

Dcup

Eishockeybilder

Transfers

 

Aktuelle Interviews

/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FMuenchen%2F2017_2018%2Fhager_patrick_GEPA_full_36758_GEPA-06081776075.jpg&w=125&h=125&zc=1
17. August 2017

Interview mit Patrick Hager vom deutschen Meister EHC Red Bull München

(Interview) (Christoph Schneider) Patrick Hager ist nach zwei Jahren bei den Kölner Haien in diesem Sommer zum Meisterschaftsfavoriten und… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Ftoelz%2F2017_2018%2Fmarcel_rodman_toelz_13082017_2.jpg&w=125&h=125&zc=1
14. August 2017

Interview mit slowenischen Nationalspieler Marcel Rodman (DEL2/Tölzer Löwen)

(Interview) (Christian Diepold) Marcel Rodman ist zusammen mit seinem Bruder David Rodman seit über 14 Jahren eine feste Größe in der slowenischen… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2Frosenheim%2F2017_2018%2Fthomas-reichel.jpg&w=125&h=125&zc=1
11. August 2017

Interview mit Thomas Reichel von den Starbulls Rosenheim

(Interview) (Christoph Schneider) Der 18 - jährige Thomas Reichel gilt als ein großes Talente im deutschen Eishockey. Mit erst 17 Jahren wurde der… mehr dazu...
/modules/mod_raxo_allmode/tools/tb.php?src=%2Fimages%2Falle_clubs_spielfotos%2FKrefeld%2F2017_2018%2Fmarian_bazany_2017.jpg&w=125&h=125&zc=1
07. August 2017

Interview mit Marian Bazany von den Krefeld Pinguinen

(Interview) (Ralph Schmitt) Lesen Sie unser aktuelles Interview mit Marian Bazany, dem neuen Co-Trainer der Krefeld Pinguine. Marian Bazany war in… mehr dazu...

Banner Eol Deutschland2017 A

 Onlineshop

 

 

Eol Shop 300 254

https://stat2.eishockey-online.com/Openads/adview.php?clientid=13&n=ae143291

Gäste online

Aktuell sind 571 Gäste online